Duales Studium Cyber Security 4 Studiengänge

      Duales Studium Cyber Security 4 Studiengänge

      DE
      Deutschland
      3 Studiengänge
      AT
      Österreich
      1 Studiengang
      CH
      Schweiz
      0 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      0 Fernstudiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      toc
      academic_cap

      Das duale Studium Cyber Security und IT-Sicherheit

      Immer leichter ist es geworden, an digitale Daten zu gelangen und diese in böser Absicht zu manipulieren. Hacking-Angriffe oder Cyber-Attacken? Diese Bedrohungen sind keine Seltenheit mehr. Vor allem Unternehmen wird es beim Gedanken an Datenklau ganz angst und bange. Um Datensicherheit zu garantieren, müssen Computer- und Betriebssysteme, Netzwerke sowie Programme vor dem Eingreifen unbefugter Dritter geschützt werden. Experten und Expertinnen der IT Security leiten u.a. spezielle Präventivmaßnahmen ein, um die IT-Infrastruktur und IT-Systeme eines Unternehmens gegen digitale Attacken abzusichern. Willst du mehr über die IT-Sicherheit und vor allem über das duale Studium Cyber Security erfahren? Dieser Text verrät dir alles, was du wissen musst.

      IT-Security duales Studium: Was lerne ich?

      Typische Inhalte im dualen Studium Cyber Sicherheit sind Mathematik, Informatik, Algorithmen und Datenstrukturen und Programmierung. Die Hardware- und Systemsicherheit, Netzwerksicherheit, Sicherheit von Hardware und Software, Datenschutz, Kryptographie und Forensik oder Künstliche Intelligenz (KI) zählen zu weiteren Themenschwerpunkten, die im dualen Studium behandelt werden. Außerdem lernst du diverse Betriebssysteme und Rechnerarchitekturen kennen oder widmest dich der Softwareentwicklung, der Wirtschaftsinformatik, Informationstechnik oder dem Projektmanagement.

      Studiengänge

      DE
      Deutschland
      3 Studiengänge
      AT
      Österreich
      1 Studiengang
      CH
      Schweiz
      0 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      0 Fernstudiengänge
      Suche verfeinern
        Auswahl zurücksetzen
        Anzeige

        Cyber Security

        Fachhochschule der Wirtschaft Nordrhein-Westfalen

        Bachelor of Science | 6 Semester (berufsbegleitend, dual)
        DE  Bergisch Gladbach | Bielefeld | Mettmann | Paderborn

        Cyber Security & Resilience

        Fachhochschule St. Pölten GmbH

        Master of Science in Engineering (MSc) | 4 Semester (Vollzeit, dual)
        AT  St. Pölten

        Informatik - Cyber Security

        Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim

        Bachelor of Science | 6 Semester (dual)
        DE  Mannheim

        IT-Sicherheit

        Fachhochschule Wedel

        Master of Science | 3 oder 6 Semester (Vollzeit, Teilzeit, dual)
        DE  Wedel
        test

        Ist dieses Studium das Richtige für mich?

        Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Cyber Security das richtige Studium für dich ist.

        books_clock

        Ablauf, Dauer, Studienabschluss

        Dauer des dualen Studiums

        Möchtest du Cyber Security dual studieren, kannst du dich im Bachelor auf eine Regelstudienzeit von sechs Semestern einstellen. Das Master-Studium dauert meist nur drei Semester. Zu erreichen sind bis zu 210 ECTS-Punkte.

        In einem dualen Studium lernst du gleichermaßen die Theorie sowie die Praxis kennen und bist abwechselnd an der Hochschule und in einem Partner-Unternehmen.

        Ablauf des dualen Studiums

        Studierenden der Informationssicherheit wird ein umfassender Kenntnisschatz zuteil. Zum Studienstart werden vor allem die Inhalte Mathematik und Theoretische Informatik thematisiert, auch Grundlagen im Programmieren stehen auf dem Lehrplan der ersten Semester. Als Studierende/r beschäftigst du dich zudem mit der Kryptologie, Digitaltechnik oder dem Web Engineering. Kenntnisse werden auch in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Digital Administration oder Projektmanagement vermittelt.

        Im weiteren Studienverlauf werden Inhalte wie Software Engineering, Betriebssysteme und Datenbanken, Netzwerktechnik oder IT-Recht beleuchtet. Auch die rechtlichen Aspekte im Gebiet IT-Security werden thematisiert. Verteilte Systeme, Data Science oder Social Engineering können ebenfalls vom Lehrplan abgedeckt werden.

        Gegen Ende des dualen Studiums gehen die Lehrveranstaltungen genauer auf die digitale Forensik und Kryptoanalyse ein. Du beschäftigst dich detailliert mit dem Design sicherer Systeme und befasst dich mit sicheren Unternehmensnetzen sowie genereller Netzwerksicherheit. Cloud Computing oder Sicherheitsmanagement sind weitere mögliche Inhalte. Zusätzliches Wissen erlangst du in den diversen Wahlpflichtfächern und Wahlmodulen sowie natürlich in den Praxisphasen deines Partner-Unternehmens. Mit der Bachelorarbeit schließt das duale Studium ab.

        Duales Studium Cyber Security

        Bild: Skórzewiak / AdobeStock

        Abschluss: Bachelor oder Master of Science

        Ein IT-Security duales Studium schließt für gewöhnlich mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) oder dem Master of Science (M.Sc.) ab.

        book_bulb

        Typische Lehrveranstaltungen

        checklist_pen

        Voraussetzungen für das duale Cyber Security Studium

        Persönliche Voraussetzungen

        Du hast eine große Vorliebe für Mathematik und Informatik? Die Vorstellung, in deinem Beruf oft zu programmieren, stimmt dich fröhlich? Das sind schon mal gute Voraussetzungen für das duale Studium Cyber Security. Erfüllst du auch die folgenden Kriterien, bist du für die Herausforderungen des Studiums und Berufes sicherlich gut gewappnet:

        • Technische Affinität
        • Kommunikative Kompetenzen
        • Englischkenntnisse
        • Serviceorientierung
        • Organisationstalent
        • Problemlösungsfähigkeit
        • Teamfähigkeit
        • Flexibilität
        • Innovationsgeist
        • Analytisch-logische Denkweise

        Formelle Voraussetzungen

        Grundsätzlich ist für ein duales Bachelor-Studium die allgemeine Hochschulreife (Abitur oder Matura), die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife bzw. ein gleichwertiger Nachweis erforderlich. Auch beruflich Qualifizierte, also Personen, die bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und genügend Berufserfahrung vorweisen können, eine Meisterprüfung oder Aufstiegsfortbildung absolviert haben, können oft mit dem dualen Studium starten. Häufig ist auch die Teilnahme an einem Auswahlverfahren erforderlich.

        Da es sich um ein duales Studium handelt, benötigst du je nach Hochschule vor der Zulassung bereits einen Studien- bzw. Ausbildungsvertrag mit einem Partner-Unternehmen. Ab und zu müssen auch Englischkenntnisse nachgewiesen werden.

        briefcase

        Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Cyber Security Studium

        Du willst einen Job mit Zukunft? Den bekommst du mit einem Abschluss in Cyber Security garantiert! Da das Risiko, Opfer von Hacking-Angriffen und Cyber-Attacken zu werden, nicht gerade kleiner wird, stocken Unternehmen ihre IT-Sicherheitsabteilungen ständig auf und sind auf der Suche nach kompetenten, motivierten Mitarbeiter/-innen.

        Nach deinem dualen Studiengang wirst du in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. Du analysierst Cyber-Attacken mit forensischen Methoden und führst Penetrationstests (Pentests) durch. Als IT-Sicherheitsexperte bzw. Sicherheitsexpertin entwirfst, entwickelst, implementierst, betreibst, wartest und optimierst du sichere Systeme, Programme und Verfahren und leistest Prävention vor bedrohlichen Sicherheitsvorfällen.

        Auch in der Sicherheitsanalyse und -prüfung, in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen oder in der IT-Sicherheitsberatung wirst du eingesetzt.

        Gehalt

        Als Datenschutzbeauftragte/r, Sicherheitsexpert/in oder IT-Risikomanager/in kannst du ein tendenziell höheres Gehalt erwarten. Jedoch hängen deine Gehaltsaussichten von mehren Faktoren ab.

        Berufsbeispiele

        head_questionmark

        FAQ

        Was kann ich nach dem dualen Studium Cyber Security machen?

        Nach dem dualen Studiengang analysierst du Cyber-Attacken mit forensischen Methoden und führst Penetrationstests (Pentests) durch. Du entwirfst, entwickelst, implementierst, betreibst, wartest und optimierst du sichere Systeme, Programme und Verfahren und leistest Prävention vor bedrohlichen Sicherheitsvorfällen.

        Wie lange dauert das duale Studium Cyber Security?

        Möchtest du Cyber Security dual studieren, kannst du dich im Bachelor auf eine Regelstudienzeit von sechs Semestern einstellen. Das Master-Studium dauert meist nur drei Semester.

        Was macht man im dualen Studium Cyber Security?

        Typische Inhalte im dualen Studium Cyber Sicherheit sind Mathematik, Informatik, Algorithmen und Datenstrukturen und Programmierung. Die Hardware- und Systemsicherheit, Netzwerksicherheit, Sicherheit von Hardware und Software, Datenschutz, Kryptographie und Forensik oder Künstliche Intelligenz (KI) zählen zu weiteren Themenschwerpunkten.

        Was kostet ein duales Cyber Security Studium?

        Bei einem dualen Studiengang übernimmt meistens das Partner-Unternehmen die Studiengebühren. Ist dies nicht der Fall bezahlst du entweder den eher niedrigen Semesterbeitrag oder eine dreistellige Studiengebühr pro Monat.

        Was verdient man nach dem dualen Studium Cyber Security?

        Als Datenschutzbeauftragte/r, Sicherheitsexpert/in oder IT-Risikomanager/in kannst du ein tendenziell höheres Gehalt erwarten. Jedoch hängen deine Gehaltsaussichten von mehren Faktoren ab.

        Ist es schwer, Cyber Security zu studieren?

        Das duale Studium Cyber Security wird dir besonders leichtfallen, wenn du es liebst, dich mit Mathematik und Informatik zu beschäftigen, du nicht nur kommunikationsstark, sondern auch lösungsorientiert bist und über Flexibilität sowie Organisationstalent verfügst. Überprüfe deine Eignung für das duale Studium Cyber Security mit unserem Studienwahltest!