Master-Fernstudium Ernährungswissenschaften studieren 2 Master-Fernstudiengänge

Das Studium Ernährungswissenschaften | Master-Fernstudium

Worum geht es im Master-Fernstudium Ernährungswissenschaften

Das Studium der Ernährungswissenschaften ist in der Regel interdisziplinär angelegt und umfasst unter anderem Lehrinhalte der Biochemie, Anatomie, Physiologie, Lebensmittelkunde und Psychologie. Oft sind auch Krankheitsprävention und -therapie, Bewegungslehre sowie Trainings- und Sportwissenschaften Teil der Ausbildung. Im Master-Fernstudium haben ausgebildete Fachkräfte Gelegenheit, ihre Kenntnisse auf einem Spezialgebiet auszubauen, etwa in Pathophysiologie, Ernährungsmedizin, Gesundheitspolitik, Beratung, Marketing, Kommunikation oder Management. Meist wird die Ausbildung von verpflichtenden Praktika begleitet. Für die Zulassung zum Master ist im Allgemeinen mindestens ein Bachelor-Abschluss in Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften oder in den Bereichen Biologie, Chemie, Pharmazie, Medizin, Sport oder Gesundheit nötig. Zudem muss häufig berufliche Erfahrung nachgewiesen werden.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Ernährungswissenschaften

Je nach Berufserfahrung und persönlichem Schwerpunkt in der Ausbildung kommen nach Abschluss des Master-Fernstudiums verschiedene Tätigkeitsfelder in Betracht. Viele Absolventen arbeiten in Abteilungen für Forschung und Entwicklung in der Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie oder in privaten und öffentlichen Forschungsinstituten. In der Produktentwicklung, im Qualitätsmanagement und im Marketing werden ebenfalls Ernährungsexperten beschäftigt. Darüberhinaus sind Tätigkeiten in Ernährungsberatung, Krankheitsprävention und Therapie denkbar, etwa im Wellnessbereich, in Kliniken, Kurzentren oder Pflegeeinrichtungen. Auch pädagogische Aufgaben in Kindergärten und Schulen, in der Erwachsenenbildung sowie bei Krankenkassen, Großbetrieben, Vereinen und Verbänden sind denkbar. Alternativ qualifiziert ein Master-Abschluss für eine Promotion und eine anschließende wissenschaftliche Laufbahn im universitären Umfeld.

Was ist ein Master-Fernstudium?

Master-Fernstudien ermöglichen eine ortsunabhängige und flexible Weiterbildung neben Familie oder Beruf. Sie sind jedoch auch mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Zugangsvoraussetzung gilt in der Regel ein akademischer Abschluss im gleichen oder in einem sachverwandten Fach, mitunter wird auch Berufserfahrung erwartet. Das Lehrmaterial der einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Masterarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. In den meisten Fällen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

2 Hochschulen mit 2 Master-Fernstudiengängen

Alle (2) DEUTSCHLAND (2) ÖSTERREICH (0) SCHWEIZ (0)

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ