Master-Fernstudium Umweltschutz studieren 9 Master-Fernstudiengänge

Deutschland

8 Studiengänge

Österreich

1 Studiengang

Das Studium Umweltschutz | Master-Fernstudium

Worum geht es im Master-Fernstudium Umweltschutz

Experten für Umweltschutz befassen sich mit den Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Umwelt. Nachhaltiges und umweltorientiertes Wirtschaften, der Schutz von Ressourcen und Naturräumen sowie die Vorbeugung, Begrenzung und Beseitigung von Umweltschäden sind einige der zentralen Themen. Aufgrund des interdisziplinären Charakters des Fachs werden je nach Studiengang unterschiedliche Bereiche fokussiert. Dazu zählen etwa Natur- und Geowissenschaften, Ökologie, Psychologie, Soziologie, Recht, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Umwelttechnik, -bildung und -management sowie Statistik und Informatik. Mögliche Vertiefungsrichtungen im Master-Fernstudium sind etwa Umweltrecht und Umweltkommunikation, Nachhaltigkeit, Entwicklungshilfe, Gewässerschutz, Toxikologie, Landschaftsplanung oder umweltgerechte Energienutzung. Voraussetzung für die Zulassung zum Master ist meist ein akademischer Abschluss, vorzugsweise im Bereich der Natur-, Ingenieurs- oder Wirtschaftswissenschaften. Zudem wird häufig ein Nachweis einschlägiger Berufserfahrung verlangt.

Berufsaussichten nach dem Master-Fernstudium Umweltschutz

Master-Absolventen im Bereich des Umweltschutzes haben je nach praktischer Erfahrung und Spezialisierung unterschiedlichste berufliche Möglichkeiten. In Betracht kommen etwa Tätigkeiten im öffentlichen Dienst, beispielsweise in Ministerien, Ämtern, Umweltbehörden oder Forschungsinstituten. In der freien Wirtschaft sind unter anderem die Geschäftsfelder Umwelt- und Qualitätsmanagement oder Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit interessant. Auch eine Beschäftigung in Umweltund Fachverbänden, Nichtregierungsorganisationen, Gutachter-, Ingenieur- und Planungsbüros sowie in der Beratung ist möglich. Zu den Aufgabengebieten zählen etwa Artenschutz, Ver- und Entsorgung, Abfallwirtschaft, Immissionsschutz, Wasserwirtschaft oder Landschaftsplanung. Auch pädagogische Tätigkeiten in Schulen oder in der Erwachsenenbildung sind denkbar. Der Mastergrad qualifiziert zudem für eine Promotion und eine akademische Laufbahn in Forschung und Lehre.

Was ist ein Master-Fernstudium?

Master-Fernstudien ermöglichen eine ortsunabhängige und flexible Weiterbildung neben Familie oder Beruf. Sie sind jedoch auch mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Zugangsvoraussetzung gilt in der Regel ein akademischer Abschluss im gleichen oder in einem sachverwandten Fach, mitunter wird auch Berufserfahrung erwartet. Das Lehrmaterial der einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Masterarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. In den meisten Fällen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

9 Hochschulen mit 9 Master-Fernstudiengängen

Alle (9) DEUTSCHLAND (8) ÖSTERREICH (1) SCHWEIZ (0)
1 1 1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

ÖSTERREICH

Umweltschutz Master-Fernstudium Österreich (1 Studiengang)

Bundesländer

Umweltschutz Master-Fernstudium Oberösterreich (1 Studiengang)

Studienorte

Umweltschutz Master-Fernstudium Linz (1 Studiengang)