Master Event- und Kulturmanagement 38 Studiengänge

      Master Event- und Kulturmanagement 38 Studiengänge

      Deutschland
      25 Studiengänge
      Österreich
      10 Studiengänge
      Schweiz
      2 Studiengänge
      Fernstudium
      1 Studiengang

      Inhaltsverzeichnis

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige

      Typische Lehrveranstaltungen

      Berufe und Verdienstmöglichkeiten nach dem Master Eventmanagement

      Nach Studienabschluss steht den Absolventinnen und Absolventen das breite Feld der Event- und Kulturbranche offen. Je nach Spezialisierung finden sie auch in anderen Branchen - wie z.B. der Sport- oder Tourismusbranche - Arbeit. Auch die Tätigkeit als Projektmanager/in in relevanten Bereichen kommt nach Abschluss der Studiengänge infrage.

      Karriere und Beruf des Eventmanagers/ der Eventmanagerin

      Als Eventmanager/in findet man nach Abschluss der Studiengänge häufig einen Job:

      • in Kultur- und Veranstaltungsinstitutionen
      • bei Eventagenturen
      • bei Veranstaltern von Festivals und Messen
      • in Kongresszentren
      • in Marketingabteilungen von Unternehmen
      • in Sport- und Fitnesseinrichtungen

      Eventmanager und Eventmanagerinnen arbeiten häufig auch für Städte, Gemeinden und Kommunen. Generell ist in der Eventbranche eine Weiterbildung von Vorteil, um sich spezifisches Know-How und diverse Kompetenzen anzueignen. Die Anwendung der Theorie in der Praxis durch entsprechende Praktika ist ebenfalls hilfreich und dient zudem als erste Orientierungshilfe.

      Das Einstiegsgehalt nach Abschluss der Master-Studiengänge im Bereich Event- und Kulturmanagement liegt Brutto im niedrigeren fünfstelligen Bereich (pro Jahr). Mit zunehmender Berufserfahrung sind später aber gute fünfstellige Jahresbruttobezüge erreichbar.

      Berufsbeispiele

      FAQ

      Was kann ich nach dem Master Eventmanagement machen?

      Als Absolvent/in der Studiengänge Event- und Kulturmanagement arbeitet man zum Beispiel bei Eventagenturen, in Kulturinstitutionen, in Kongresszentren oder für Städte/Gemeinden. Je nach Spezialisierung sind auch Tätigkeiten in der Sport- oder Tourismusbranche möglich.

      Wie lange dauert der Master Eventmanagement?

      Die Dauer des Master-Studiums Eventmanagement richtet sich nach dem jeweiligen Studiengang und dem Studienmodell (Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, etc.). Die Regelstudienzeit der Studiengänge Event- und Kulturmanagement variiert daher zwischen drei und fünf Semestern.

      Was macht man im Master Eventmanagement?

      Studierende der Studiengänge Event- und Kulturmanagement erwerben Wissen über die Planung, Organisation und Finanzierung von Veranstaltungen aller Größenordnungen. Das beinhaltet sowohl fachspezifische Kurse, etwa über Eventsicherheit und Eventtechnik, als auch Lehrveranstaltungen mit betriebswirtschaftlichem Fokus, sowie den Erwerb von Soft Skills und Kompetenzen in der Mitarbeiterführung.

      Was kostet ein Eventmanagement-Studium?

      Die Kosten der Studiengänge Event- und Kulturmanagement sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich und hängen vom jeweiligen Studiengang und dem Studienmodell ab. Die Gebühren sind bei monatlicher Zahlung oder Fälligkeit pro Semester im drei- bis vierstelligen Bereich angesiedelt, einmalige Beiträge können auch fünfstellig sein. Für andere Master-Studiengänge wiederum können lediglich die normalen Semesterbeiträge anfallen.

      Ist es schwer, Eventmanagement zu studieren?

      Das Eventmanagement-Studium wird dir besonders leichtfallen, wenn du ein Organisationstalent bist, du gerne kreative Lösungen erarbeitest, du Lust auf eine leitende Position in der Eventbranche hast, du gut mit Zahlen umgehen kannst und dich generell alles rund um Veranstaltungen interessiert. Überprüfe deine Eignung für den Master Eventmanagement mit unserem Studienwahltest.

      • du dich bei Events für die Abläufe im Hintergrund interessierst.
      • du die Fähigkeit hast, dich flexibel an spontane Änderungen anzupassen.
      • du im Berufsleben eine führende Position in der Tourismus- und Eventbranche anstrebst.