Master Heilpädagogik studieren 15 Master-Studiengänge

Deutschland

4 Studiengänge

Österreich

1 Studiengang

Das Studium Heilpädagogik | Master

Das Master-Studium Heilpädagogik

Aufgabe der Heilpädagogik, einer Teildisziplin der Pädagogik, ist die Unterstützung von Menschen, die Verhaltensauffälligkeiten, Verhaltensstörungen, geistige, körperliche oder sprachliche Beeinträchtigungen aufweisen mittels geeigneter therapeutischer Angebote. Ziel ist es dabei Beziehungsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftsfähigkeit sowie persönliche Kompetenzen zu stärken und zu entwickeln. Ein Grundgedanke der Heilpädagogik ist dabei das Prinzip der Ganzheitlichkeit, als die Inblicknahme des ganzen Menschen statt nur der diagnostizierten Störung. Das Master-Studium vermittelt dazu Kenntnisse und Methoden in den Bereichen allgemeine und spezielle Heilpädagogik, Sozialmedizin, Familienrecht, Kinder- und Jugendhilferecht, allgemeine, klinische sowie Entwicklungs- und Sozialpsychologie, Ethik, Soziologie, Kulturpädagogik, Management in sozialprofessionellen Handlungsfeldern, Handlungskonzepte der Heilpädagogik oder Theorien integrativer Heilpädagogik.

Voraussetzungen für das Master-Studium Heilpädagogik

Für ein Master-Studium im Bereich Heilpädagogik ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Heilpädagogik, Soziale Arbeit, Pädagogik oder einer äquivalenten Sozial- oder Erziehungswissenschaft von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Master-Studiengänge, die eine Regelstudienzeit des Bachelor-Studiums von sieben Semestern verlangen, bieten in der Regel die Möglichkeit eines zusätzlichen, dem eigentlichen Master-Studium vorangehenden Semesters in dem weiterführende Aspekte der Heilpädagogik gelehrt werden. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Heilpädagogik erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Heilpädagogik

Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Heilpädagogik werden zum Beispiel in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, in berufsbildenden Eirichtungen und Werkstätten, in integrativen Kindertagesstätten, in heilpädagogischen Heimen und Pflegestellen, in Beratungsstelle zur Früherkennung und Förderung, in psychiatrischen Einrichtungen und Krankenhäusern der sozialpädagogischen Familienhilfe sowie Erwachsenenbildung, in Wohnheimen und Wohntrainingsgruppen, in Sonderschulen für Menschen mit Behinderung, in heil- und sonderpädagogischen Tagesstätten, in Tagesbildungsstätten und Kindergärten, in sozialpädiatrischen Zentren, in Praxen der Kinder- und Jugendpsychotherapie und -psychatrie sowie in der ambulanten Behindertenhilfe beruflich tätig. Außerdem besteht die Möglichkeit, nach einer dem Master-Studium anschließenden Promotion, in Forschung und Lehre an Fachhochschulen und Universitäten zu arbeiten.

12 Hochschulen mit 15 Master-Studiengängen

Alle (15) DEUTSCHLAND (4) ÖSTERREICH (1) SCHWEIZ (10)
1 1 21
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich Heilpädagogische Früherziehung Zürich, Zürich
Studiengang 1/2
1 1 1 31
Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz Integrative Begabungs- und Begabtenförderung Liestal, Basel - Land
Studiengang 1/3
1 1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

ÖSTERREICH

Heilpädagogik Master-Studium Österreich (1 Studiengang)

Bundesländer

Heilpädagogik Master-Studium Wien (1 Studiengang)

Studienorte

Heilpädagogik Master-Studium Wien (Stadt) (1 Studiengang)