Master Mikrobiologie studieren 13 Master-Studiengänge

Deutschland

5 Studiengänge

Österreich

4 Studiengänge

Schweiz

4 Studiengänge

Das Studium Mikrobiologie | Master

Das Master-Studium Mikrobiologie

Die Mikrobiologie ist eine Teildisziplin der Biologie die sich mit Mikroorganismen beschäftigt. Unter die Mikroorganismen fallen die Gruppen der Bakterien, der Pilze, der Protozoen, der Algen sowie der Viren. Entsprechend dieses Gegenstandsbezugs können die Bakteriologie, die Mykologie, die Protozoologie sowie die Virologie als Teilbereiche der Mikrobiologie ausgemacht werden. Die Mikrobiologie bedient sich in erster Linie der Methoden der Zytologie, da sie es meist mit ein- bis wenig-zelligen Organismen zu tun hat. Darüber hinaus fließen auch Methoden der Genetik, der Biochemie, der Ökologie sowie der Systematik in den Methodenkatalog der Mikrobiologie ein. Entsprechend des breit gefächerten Gegenstandes der Disziplin sind eine Vielzahl von Schwerpunkten und Vertiefungen im Master-Studium Mikrobiologie möglich, zum Beispiel in pharmazeutischer Mikrobiologie, Biotechnologie, Umweltmikrobiologie oder molekularer Mikrobiologie.

Voraussetzungen für das Master-Studium Mikrobiologie

Für ein Master-Studium im Bereich Mikrobiologie ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Mikrobiologie, Biochemie, Biologie oder einer äquivalenten Naturwissenschaft aus dem Bereich der Lebenswissenschaften von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Mikrobiologie erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Mikrobiologie

Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Mikrobiologie werden beruflich beispielsweise in der pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie, der Lebensmittelindustrie, der chemischen Industrie in den Bereichen Produktentwicklung, Produktions- und Qualititätskontrolle sowie Produktmanagement tätig. Darüber hinaus bestehen Beschäftigungsmöglichkeiten in mikrobiologischen Labors, in Krankenhäusern, in der Lebensmittelmikrobiologie, im Umweltschutz, in der Kriminologie, in Gesundheitsämtern, in der molekularbiologischen Analytik, der Medizin- und Umweltdiagnostik, im Patentwesen, als Gutachter bzw. Gutachterin sowie in einer Reihe von Disziplinen, die mittelbar mit der Mikrobiologie zu tun haben wie der Geoökologie, der Allergologie, dem Gebäudeschutz, der Tiermedizin und weiteren. Außerdem werden Mikrobiologen und Mikrobiologinnen in Forschung und Lehre an Fachhochschulen, Universitäten, öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen sowie industriellen Forschungsabteilungen tätig.

13 Hochschulen mit 13 Master-Studiengängen

Alle (13) DEUTSCHLAND (5) ÖSTERREICH (4) SCHWEIZ (4)

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ