Master Technomathematik studieren 20 Master-Studiengänge

Deutschland

17 Studiengänge

Österreich

3 Studiengänge

Schweiz

0 Studiengänge

Fernstudium

0 Studiengänge

Das Studium Technomathematik | Master

Das Master-Studium Technomathematik

Die Technomathematik, oder auch technische Mathematik, ist eine interdisziplinäre Disziplin, die sich zwischen der Mathematik und den Technik- bzw. Ingenieurwissenschaften ansiedelt. In gewisser Weise lässt sich die Technomathematik auch als spezifische Subdisziplin der angewandten Mathematik ansehen, da ihr Hauptanliegen die Nutzbarmachung mathematischer Methoden und Verfahren in den Technik- bzw. Ingenieurwissenschaften ist. Konkret verfolgt sie beispielsweise das Ziel Modelle für technische Probleme zu entwickeln oder numerische und computergestützte Lösungen für Anwendungsprobleme zu finden. Das Master-Studium Technomathematik vermittelt neben mathematischen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen Schwerpunkte und Vertiefungsmöglichkeiten zum Beispiel in den Bereichen Simulation von Schallwellenausbreitung, Modellierung und Simulation von Halbleitern, materialwissenschaftliche Berechnungen, Computeralgebra, Kryptographie oder Algorithmen für Datenstrukturen.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Geometrische Datenverarbeitung
  • Analyse von Algorithmen
  • Modellierung und numerische Simulation
  • Höhere Algebra und diskrete Mathematik
  • Differentialgeometrie
  • Maß- und Integrationstheorie
  • Logik und Grundlagen der Mathematik
  • Integraltransformation
  • Variationsrechnung
  • Computermathematik und Datenbanken
  • Topologie
  • Computermodellierung dynamischer Systeme

Voraussetzungen für das Master-Studium Technomathematik

Für ein Master-Studium im Bereich Technomathematik ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Technomathematik, Mathematik oder einer äquivalenten Naturwissenschaft von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Technomathematik erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Technomathematik

Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Technomathematik werden beruflich in Industriebranchen tätig, in denen Simulationen und Modellierungen integraler Bestandteil der Entwicklung von neuen Produkten und Produktanwendungen sind und kostspielige experimentelle Untersuchungen ersetzten. Darunter fällt beispielsweise der Maschinenbau, die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie, die Elektrotechnik, die Logistik, die Medizintechnik, die Biotechnologie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie die Verfahrenstechnik. Aber auch beispielsweise im Bauingenieurwesen, in der Software-Entwicklung, im Consulting oder in Ingenieur- und Planungsbüros finden Technomathematiker und Technomathematikerinnen potenzielle Beschäftigungsmöglichkeiten. Nicht zuletzt werden Absolventen und Absolventinnen der Technomathematik, meist nach einer dem Master-Studium anschließenden Promotion, auch in Forschung und Lehre an Fachhochschulen, Universitäten sowie öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen tätig.

Anzeige

20 Hochschulen mit 20 Master-Studiengängen

Alle (20) DEUTSCHLAND (17) ÖSTERREICH (3) SCHWEIZ (0)

Wo kann ich Technomathematik (Master) studieren?

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Master-Studium Technomathematik Deutschland (17 Studiengänge)

Bundesländer

Master-Studium Technomathematik Baden-Württemberg (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Bayern (5 Studiengänge)

Master-Studium Technomathematik Berlin (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Bremen (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Hamburg (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Nordrhein-Westfalen (4 Studiengänge)

Master-Studium Technomathematik Rheinland Pfalz (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Sachsen (3 Studiengänge)

Studienorte

Master-Studium Technomathematik Bayreuth (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Berlin (Stadt) (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Bremen (Stadt) (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Chemnitz (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Dortmund (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Dresden (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Duisburg (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Erlangen (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Hamburg (Stadt) (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Jülich (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Kaiserslautern (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Karlsruhe (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Mittweida (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik München (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Neubiberg (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Paderborn (1 Studiengang)

Master-Studium Technomathematik Würzburg (1 Studiengang)