Anzeige
Master of Science

Gesundes Altern & Gerontologie

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
4 Semester
Vollzeit

Das Master-Studium

Der demographische Wandel stellt unser Gesundheitssystem vor immer neue Herausforderungen. Zum einen nehmen chronische Erkrankungen oder Mehrfacherkrankungen in unserer immer älter werdenden Gesellschaft zu. Zum anderen ist die ältere Generation fitter denn je und wünscht sich daher auch eine aktive, selbstbestimmte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben in den Bereichen Bildung, Arbeit und Unterhaltung. Unsere Gesundheits- und Sozialversorgung muss daher systematisch an diese Veränderungen, unter Berücksichtigung sowohl wirtschaftlicher Aspekte als auch der neueren wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Altern, angepasst werden. Hier setzt der Masterstudiengang Gesundes Altern und Gerontologie an der SRH Hochschule für Gesundheit an. In diesem Studiengang wird die Gerontologie, die Wissenschaft vom Alter und vom Altern mit der Frage nach dem Wie, dem Gesunden Altern verbunden.

Die Fokussierung genau dieses Schnittstellenbereiches der - Gesundheits- und Therapiewissenschaften im Bereich Gesundes Altern und Gerontologie - macht den Masterstudiengang zu einem neuen und innovativen Angebot. Im konsekutiven Masterstudiengang Gesundes Altern und Gerontologie an der SRH Hochschule für Gesundheit erwartet Sie ein Vollzeitstudium, das sich durch komprimierte Präsenzphasen sogar mit einer Berufstätigkeit vereinbaren lässt.

Während eines ins Studium integrierten Praktikums erhalten Sie Einblicke in die berufliche Tätigkeit eines high professional, der im Schnittstellenbereich auf dem Gesundheitsmarkt, z.B. als Therapiemanager tätig ist. In Handlungsfeldern, wie Prävention, Beratung, Diagnostik oder Therapie können Sie Praxisluft als Teil eines interdisziplinären bzw. multiprofessionellen Teams schnuppern. Vor, während und nach dem Praktikum ist eine obligatorische und kontinuierliche Praxisbegleitung durch DozentInnen der SRH Hochschule für Gesundheit selbstverständlich.

Berufsbild und Karrierechancen

Einsatzmöglichkeiten:

Leitungsposition in den Arbeitsfeldern der Prävention, Beratung, Diagnostik oder Therapie für die Bereiche Gesundes Altern und Gerontologie, z.B. als Therapiemanager

Das Therapiemanagement umfasst:

  • Therapieplanungen und -koordination
  • Therapieverordnungen
  • Verlaufsbesprechungen im interdisziplinären Team
  • Verlaufsdokumentation und Leistungsmessung.
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in Forschungs- oder Projektstellen

Außerdem sind Sie befähigt Implementierungsstrategien für moderne, wissenschaftlich untermauerte Präventions- und Rehabilitationsstrategien zu entwickeln, anzuwenden und umzusetzen. Zusätzlich können Sie in der Konzeption von Gesundheitsprogrammen von Landesregierungen und/oder der Bundesregierung mitarbeiten. Darüber hinaus erwerben Sie mit dem Masterabschluss die Befähigung ein Promotionsstudium an einer Universität aufzunehmen und damit weitere Qualifizierungen (Promotion, Habilitation) im wissenschaftlichen Bereich zu erwerben.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Sie lernen Handlungskonzepte für ausgewählte Problemlagen zu entwickeln und diese methodisch und arbeitsorganisatorisch auf die ausgewählten Versorgungsformen auszurichten. Mit dem Studium werden Sie zudem befähigt, umfassende Handlungssituationen fachlich zu begründen und je nach Bedarf am Fall auszurichten. Sie lernen komplexe Probleme des zukünftigen Berufsalltags innovativ und methodisch sicher im Dialog mit den Strukturen und unter Berücksichtigung der gegebenen Bedingungen zu lösen. Auf diese Weise formt das Masterstudium fachlich hoch qualifizierte und methodisch sichere Persönlichkeiten, die Verantwortung für komplexe Tätigkeiten übernehmen und diese gegenüber Kunden/ PatientInnen, dem Kollegium, der Institution und den relevanten gesellschaftlichen Instanzen vertritt.

Das Studium wird in drei Kompetenzfelder eingeteilt:

  • Erweiterte Grundlagen im Bereich Gesundes Altern und Gerontologie
  • Erweiterte Fach- und Schnittstellenkompetenzen
  • Erweiterte Methoden und Praxis

Im Vordergrund der erweiterten Grundlagen im Bereich Gesundes Altern und Gerontologie stehen die Vermittlung grundsätzlicher Aufgaben und Konzepte in Deutschland und in internationalen Handlungskontexten. Darüber hinaus befasst sich dieses Kompetenzfeld mit erweiterten Grundlagen zur Kommunikation über die Lebensspanne, zum lebenslangen Lernen, zur Versorgung, Infrastruktur, Netzwerken inklusive Gesundheitsepidemiologie und Demographie.

Die Module im Kompetenzfeld der erweiterten Fach- und Schnittstellenkompetenzen beschäftigen sich mit: Prävention im Kontext kognitiver Störungen, Gesundheitstechnologien und intelligente Technologien in Anwendung auf den Gesundheits- und Therapiebereich. Weitere Schwerpunkte sind Schnittstellenmanagement im Gesundheits- und Therapiebereich sowie sensorisches und sensomotorisches Training zur Gesundheitsförderung und Prävention im Alter.

Das dritte Kompetenzfeld ist den erweiterten Methoden und der erweiterten Praxis mit Fokus auf interdisziplinärer/ interprofessioneller Arbeit gewidmet. Außerdem stehen die Besprechung und Analyse komplexer Fälle, Methodik und Statistik in den Alterswissenschaften im Mittelpunkt. Den Abschluss bildet die Anfertigung der Masterthesis. Hier zeigen Sie, dass sie mit hoher Selbstständigkeit eine Fragestellung aus dem Bereich Gesundes Altern und Gerontologie wissenschaftlich-empirisch bearbeiten können.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Erster akademischer Grad im Bereich Logopädie, akademische Sprachtherapie, Sprechwissenschaften, Patholinguistik, klinische Linguistik, Ergotherapie, Physiotherapie, Psychologie, Pflegewissenschaften oder vergleichbare Abschlüsse
  • Über den Zugang anderer Bewerber entscheidet der Zentrale Prüfungsausschuss

Studiengebühren

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist eine private Hochschule mit staatlicher Anerkennung, die sich durch Studiengebühren finanziert. Die Studiengebühren garantieren Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung und können dadurch als eine Investition in Ihre Zukunft gesehen werden.

Studiengebühren für den Masterstudiengang Gesundes Altern und Gerontologie:

  • Vollzeit: 480,00 €
  • Es fällt eine einmalige Immatrikulationsgebür von 200,00 € an

Studienmodell

Das Studium findet 14-tägig (Donnerstag und Freitag) an unserem Campus in Karlsruhe statt. Dadurch lässt sich ein Studium an unserer Hochschule ideal mit einer Berufstätigkeit und privaten Anforderungen vereinbaren.

Studienbeginn

Das Masterstudium Gesundes Altern und Gerontologie beginnt jeweils zum Wintersemester (1. Oktober) eines Jahres.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter SRH Hochschule für Gesundheit anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die SRH Hochschule für Gesundheit bildet als private, staatlich anerkannte Hochschule in 19 Bachelor- und Masterstudiengängen Spezialisten für den Wachstumsmarkt Gesundheit aus. Über 1.300 Studierende sind an 7 Campus in Thüringen, Baden- Württemberg und Nordrhein-Westfalen immatrikuliert sowie an 2 Studienzentren in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist Teil eines großen Netzwerkes – der SRH Gruppe. Im Jahr 1966 als Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH) gegründet, ist die SRH ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen mit insgesamt ca. 16.000 Mitarbeitern, die mit 45 Tochterunternehmen an mehr als 60 Standorten deutschlandweit private Hochschulen,

Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser betreibt. Das Ziel der SRH ist es, die Lebensqualität und die Lebenschancen ihrer Kunden zu verbessern. Die SRH Hochschule für Gesundheit ist dabei als Gesundheitshochschule im Gesundheitskonzern eine von mittlerweile 9 Hochschulen / Universitäten mit insgesamt über 12.000 Studierenden.

Kontakt

SRH Hochschule für Gesundheit

Neue Straße 28-30
07548 Gera
Deutschland

E-Mail: info@srh-gesundheitshochschule.de
Tel.: +49 0365 773407 - 0