Anzeige
SAL-Diplom

Journalismus und Corporate Publishing

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
6 Semester
berufsbegleitend | Teilzeit

Der Studiengang

Viele Menschen träumen von einer beruflichen Tätigkeit als Journalist/in. Das reine Interesse an der Medienwelt genügt jedoch nicht. Der Berufsalltag verlangt neben Neugier, Enthusiasmus und Einsatzbereitschaft hoch entwickelte handwerkliche Fertigkeiten. Journalistinnen und Journalisten fragen zum Beispiel: Was gehört alles in einen Bericht? Wie führe ich ein interessantes Interview? Welche Mittel nutze ich, um ein Onlinepublikum anzuziehen? Wie wähle ich Bilder aus? Welche medienrechtlichen und -ethischen Fragen stellen sich während der Arbeit? Diese und 1001 weitere Fragen werden Sie am Ende des SAL-Studiengangs Journalismus kompetent beantworten können.

Berufsbild

Hochkarätige Journalismus-Ausbildungen sind ein rares Gut. Der SAL-Studiengang setzt, im Vergleich zu anderen Anbietern, besonders stark auf Praxisnähe und auf die Förderung der individuellen Sprachkompetenz. Er vermittelt die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten, die für eine professionelle Tätigkeit im Print- und/oder Onlinejournalismus unabdingbar sind. Das SAL-Angebot richtet sich aber auch an Personen, die bereits in diesem Arbeitsfeld tätig sind, ohne über eine einschlägige Ausbildung zu verfügen; diese kann an der SAL bequem nachgeholt werden. Die vermittelten Kompetenzen können zudem auch für eine Tätigkeit im (inhaltlich benachbarten) Berufsfeld des Corporate Publishing fruchtbar gemacht werden.

Studienaufbau

Die Ausbildung gliedert sich in drei Stufen mit zunehmendem Anspruchsniveau (Grundstufe, Vertiefungsstufe und Diplomstufe) sowie in fünf Module (Gruppen von Kursen mit inhaltlichem Zusammenhang (Modul «Medienbranche», «Formen und Fertigkeiten», «Multimedia», «Sprache», «Werkstatt»).

Einzelne Kurse bauen auf vorangehenden Kursen auf (obl. Besuchsvoraussetzung); die Kurse sind aber so weit wie möglich unabhängig voneinander konzipiert, so dass bei einer auf zwei Jahre verteilten Ausbildung die Kurse in einer möglichst individuell angepassten Weise belegt werden können.

Der Einstieg ins Studium ist jeweils auf Ende August (Beginn einer neuen Durchführung) möglich, in besonderen Fällen und nach Absprache mit der Studiengangsleitung auch während eines Semesters.

Zulassungsbedingungen

Zum Studium zugelassen wird, wer über einen Abschluss auf der Sekundarstufe II (Matura, Berufsmatura, mind. 3-jährige Lehre) verfügt. Untere Altersgrenze für den Eintritt ist das vollendete 18. Altersjahr. Eine obere Altersgrenze gibt es nicht. Studienvoraussetzung ist zudem eine hohe Kompetenz in der Muttersprache Deutsch. Um sicherzustellen, dass das Leistungsniveau den SAL-Anforderungen genügt, wird vor Studienbeginn ein Einstufungstest durchgeführt. Dieser Test kann in begründeten Fällen erlassen werden.

Kosten

Die Kursgebühren für die 80 Kurstage belaufen sich auf CHF 15'960.–

Die Gebühren für Prüfungen und Hausarbeiten (inkl. Studienabschluss) betragen CHF 1'550. –

Abschluss

Wenn alle vorgesehenen Fächer besucht und alle vorgeschriebenen Leistungen erbracht sind, kann die Diplomarbeit in Angriff genommen werden. Dies geschieht in der Regel während des letzten Semesters. Die Lehrkraft, welche die Diplomarbeit betreuen soll, wird von Ihnen individuell gewählt, muss aber für die Begleitung der Arbeit fachlich qualifiziert sein.

Dauer und Kurstage

Der Studiengang Journalismus umfasst 80 Kurstage à 6 Lektionen. Diese können verteilt auf ein Jahr (Ende August bis Ende Juni des Folgejahres) oder verteilt auf zwei Jahre absolviert werden.

Alle Kurse werden in jährlichem Turnus angeboten.

Der Unterricht findet im Workshop-Form an Freitagnachmittagen (13.15–19.00 Uhr) sowie an Samstagen (9.15 –15.45 Uhr inkl. Mittagspause) statt. Für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts ist durchschnittlich ein weiterer Arbeitstag einzuplanen.

Die Berufstätigkeit neben der Ausbildung kann max. 60 % (1-jähriges Studium) bzw. max. 80 % (2-jähriges Studium) betragen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter SAL Schule für Angewandte Linguistik anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Schule für Angewandte Linguistik (SAL) wurde 1969 als „Schule für Angewandte Linguistik“ von Dr. Paul Bänziger gegründet. Der Name «Angewandte Linguistik» wurde damals bewusst gewählt, um zu zeigen, dass für die praxisbezogene Ausbildung zu Sprachberufen die theoretischen Konzepte der Linguistik fruchtbar gemacht werden können. «Angewandte Linguistik» auch darum, weil unter einem Dach die Ausbildungen zu verschiedenen Sprachberufen integriert werden.

Die Ausbildungen wurden mit der Zeit immer stärker differenziert, so dass heute jeder der Diplomstudiengänge ein besonderes, auf die berufliche Praxis ausgerichtetes Profil aufweist. Die SAL erkannte schon früh, dass die Modularisierung und Individualisierung des Studiums von vielen Studierenden geschätzt wird, ja häufig erst ein Studium ermöglicht. Individualisierung ist eines der Kennzeichen, Durchlässigkeit ein anderes. Ein fundiertes Sprach- und Berufsstudium ist an der SAL auch für Quereinsteiger/innen möglich und lässt sich mit der beruflichen und/oder familiären Situation kombinieren. Seit 1. September 2017 ist die SAL eine Bildungsinstitution der HDS St.Gallen. 

Die HDS ist eine weltoffene Bildungsstätte für Erwachsene mit Kursleitenden und Teilnehmenden aus unterschiedlichen Kulturen. Sie setzt sich ein für Verständnis und Toleranz und trägt so zur Integration bei. Die HDS ist nicht nur Bildungsstätte, sondern auch ein Ort des Zusammenlebens und des kommunikativen Austauschs. Eine gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen ist für Schul- und Kursleitung wichtig. So entsteht ein Klima der offenen Auseinandersetzung und der gegenseitigen Wertschätzung. Die HDS bietet moderne und traditionelle Lernwege an, die auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmt sind und auch zu Diplomen und Zertifikaten führen. An der HDS lebt Bildung; wir gehen aufeinander ein und können so unsere Ziele gemeinsam erreichen.

Kontakt

SAL Schule für Angewandte Linguistik

Hohlstrasse 550
8048 Zürich
Schweiz

E-Mail: info@sal.ch
Tel.: +41 44 361 75 55