Anzeige
Master of Arts

Musiktherapie

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
2 Sem. / 4 Sem.
Vollzeit

Das Master-Studium

Der anwendungsorientierte Masterstudiengang Musiktherapie ist ein praxisorientierter Studiengang, der neben therapeutisch-klinischen Kompetenzen die wissenschaftlichen Grundlagen für musiktherapeutisches Handeln vermittelt. Wir orientieren uns an einer wissenschaftlich fundierten Musiktherapie (evidence- based practice model) und bieten fundiertes Fachwissen auf den Gebieten der Psychologie, Gesundheits- und Neurowissenschaften. Unser Ausbildungskonzept lässt Sie klinische Zusammenhänge kritisch verstehen und kompetent handeln. Unser Anspruch ist, Sie umfassend zu professionalisieren und in jedem Anwendungsfeld bestehen zu lassen. Der nicht konsekutive zweijährige Masterstudiengang der SRH Hochschule Heidelberg qualifiziert die Absolventen für die klinische Arbeit und für eine akademische Laufbahn mit der Option zur Promotion (z.B. Lehrtätigkeit an Hochschulen, Forschung). 

Der zweisemestrige forschungsorientierte Masterstudiengang Musiktherapie an der SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und endet mit dem akademischen Abschlussgrad Master of Arts (Music Therapy). Zugelassen ist der Studiengang für Absolventen mit einem mindestens sechssemestrigen, staatlich anerkannten Bachelor- oder Diplomabschluss in Musiktherapie. Das Studium baut auf die praxisorientierte Ausbildung auf (B.A.-Studium) und vermittelt therapiespezifische Forschungsmethoden.

Berufsbild und Karrierechancen

Wir verstehen Musiktherapie als praxisorientierte Wissenschaftsdisziplin, die in enger Wechselwirkung zu den verschiedenen Wissenschaftsbereichen steht, insbesondere zur Psychologie, zur Medizin, zur Musikwissenschaft, zur Pädagogik und zu den Gesellschaftswissenschaften. Daher ist das Arbeitsfeld von Musiktherapeutinnen und Musiktherapeuten nicht auf die traditionellen Bereiche der Psychiatrie und Psychosomatik sowie der Heil- und Sonderpädagogik begrenzt. Vielmehr etabliert sich die Musiktherapie auch im organmedizinischen Bereich und wird verstärkt auch im Dienstleistungsbereich angewendet.

Als typische Arbeitsfelder unserer Absolventen gelten:

  • ­Psychiatrische Kliniken
  • ­Psychosomatische, Psychotherapeutische Kliniken
  • ­Einrichtungen für geistig und/oder körperlich retardierte Menschen
  • ­Neurologische Fachkliniken
  • Pädiatrische Kliniken inklusive Neonatologie
  • ­Geriatrische Einrichtungen, Seniorenresidenzen
  • ­Musikschulen, Förderschulen, Kindergärten
  • ­Onkologische Fachabteilungen sowie Nachsorgeeinrichtungen
  • ­Schmerz- und palliativmedizinische Zentren
  • ­Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation
  • ­Psychosoziale Beratungsstellen
  • ­Eigene Praxis

Studienplan und Studienschwerpunkte

Master anwendungsorientiert

  • Wissenschaftliches Arbeiten im Gesundheitswesen
  • Grundlagen musiktherapeutischer Musizierpraxis
  • Psychologische Grundlagen für Musiktherapeuten
  • Instrumentale Grundtechniken
  • Therapeuten- und Beziehungsverhalten
  • Anwendungsfeld Psychiatrie
  • Anwendungsfeld Neurologie
  • Anwendungsfeld Psychotherapie / Psychosomatik
  • Musikalische Basiskompetenzen: Schwerpunkt Melodie und Gehör
  • Praktikumsphase
  • Musiktherapie und Empirie
  • Manualisierte und evidenzbasierte Musiktherapie
  • Interdisziplinäres Arbeiten und Selbstmanagement
  • Fortgeschrittene musikalische Kompetenzen
  • Wissenschaftliches Projekt
  • Entwicklung integrativer musiktherapeutischer Handlungskompetenz
  • Masterthesis

Master forschungsorientiert

  • Forschung in der Musiktherapie
  • Biopsychologie für Musiktherapeuten
  • Integrative Musiktherapie und musikalische Praxis
  • Interdisziplinäre Praxis der Musiktherapie
  • Masterthesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Absolventen mit einem mindestens sechssemestrigen, staatlich anerkannten Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss folgender Disziplinen:
    • Musik/Musikwissenschaft
    • Psychologie
    • Medizin
    • Sonder-/Sozialpädagogik
    • Musiktherapie
    • sowie artverwandte Abschlüsse
  • persönliche und künstlerische Eignung (erfolgreiches Auswahlverfahren)
  • Ausländische Bewerber müssen ausreichend Deutschkenntnisse (DSH- oder TestDaFPrüfung -(C1 Niveau) z.B. vom Goethe-Institut) nachweisen.

Ein Vorpraktikum im klinisch-psychosozialen Bereich wird dringend empfohlen.

Studiengebühren:

Die Kosten für das Studium belaufen sich z. Zt. auf 600,00 €/Monat. Eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 650,00 € wird bei Studienbeginn fällig.

Das Core-Prinzip

Kompetenzerwerb hat an der SRH Hochschule Heidelberg Priorität. Daher haben wir ein anspruchsvolles Studienmodell entwickelt und alle Studiengänge konsequent neu strukturiert – nach dem CORE-Prinzip. Das neue Studienmodell rückt aktives und eigenverantwortliches Lernen in den Mittelpunkt und verbindet Kompetenz, Wissen und Freude am Lernen. Wer bei uns studiert, bringt für den Beruf alles mit: Wissen, Können und Schlüsselqualifikationen.

Die wichtigsten Qualitäten des CORE-Prinzips:

  • Fünf-Wochen-Blöcke – Klassische Vorlesungen gibt es nur wenige. Stattdessen befassen sich die Studierenden fünf Wochen lang intensiv mit einer praxisnahen Fragestellung.
  • Vielzahl an Lehr- und Prüfungsmethoden – Lern- und Lehrformen sowie Prüfungsmethoden wie Projektarbeit, Fallstudien, Lerntagebuch etc. orientieren sich konsequent an dem Lernziel.
  • Eigenverantwortlichkeit der Studierenden – Nur wer eigenverantwortlich handelt und lernt, kann über sich hinauswachsen, Wissen und Kompetenzen erwerben und Verantwortung übernehmen – für sich selbst und für andere.
  • Bildungspartnerschaft – Als Mentoren und Coaches betreuen die Dozenten die Studierenden intensiv – fachlich, organisatorisch, persönlich.
  • Employability – Das Ziel: Unsere Absolventen sollen in der Lage sein, sich nach dem Studium in der Praxis zu beweisen.
  • Innovation und Forschung – Wir sind immer auf dem neuesten Stand.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen setzen wir Maßstäbe im Bereich Bildung. Wir vermitteln Wissen, das Sie wirklich weiterbringt - praxisnah, innovativ und kreativ. Die enge Zusammenarbeit zwischen unseren Studierenden und Lehrenden ist dabei besonders wichtig. Unser Erfolgskonzept: Wir bieten neue, praxisnahe Studiengänge, individuelle Betreuung und eine schnelle Vermittlung in den Arbeitsmarkt: Für unsere Studierenden bedeutet das beste Chancen für den optimalen Start ins Berufsleben.

Seit vier Jahrzehnten ist die SRH Hochschule Heidelberg eine der renommiertesten deutschen Hochschulen - mit einem dichten Netzwerk zu Unternehmen und Bildungseinrichtungen weltweit. Wir streben nach Exzellenz: Unser Studienkonzept, Wissenschaft und Lehre sowie unser besonderer Service für die Studierenden messen sich an diesem Anspruch. Die gleich bleibend hohe Qualität sichern wir mit international anerkannten Verfahren. Bei uns sind Lehre und Forschung international und interdisziplinär ausgerichtet.

Durch den weltweiten Austausch unserer Lehrenden und Studierenden fördern wir kulturelle Vielfalt und Offenheit. Auf Persönlichkeitsentwicklung legen wir genau so viel Wert wie auf die fachliche Qualifizierung der Studierenden. Unsere Studiengänge werden im Dialog zwischen Experten aus Forschung und Praxis entwickelt und durchgeführt. So bereiten wir lern- und leistungsorientierte Fach- und Führungskräfte auf künftige Herausforderungen und Chancen vor.

Kontakt

SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule

Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: info@hochschule-heidelberg.de
Tel.: +49 6221 6799 0