Anzeige
Master of Science

Optometrie/ Ophthalmotechnologie/ Vision Science

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
4 Semester
Vollzeit

Das Master-Studium

Sie haben bereits einen ersten akademischen Abschluss in der Augenoptik/Optometrie oder einer angrenzenden Disziplin und möchten Ihr Wissen im Bereich der Klinischen Optometrie und Ophthalmotechnologie vertiefen? Dann sichern Sie sich Ihren Studienplatz im Masterstudiengang Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena!

Mit dem Abschluss des Masters of Science im Fachgebiet Optometrie/ Ophthalmotechnologie/Vision Science ist der Absolvent in der Lage, das visuelle System umfassend zu untersuchen. Das beinhaltet neben der Refraktionsbestimmung bei Fehlsichtigkeiten und der Anpassung von Sehhilfen vor allem die Abgrenzung von Augenkrankheiten und die Wiederherstellung normaler Zustände des visuellen Systems. Damit bietet der Master of Science im Fachgebiet Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science eine umfassende, vertiefende Ausbildung für das Berufsbild des Optometristen im Sinne eins „Primary Eye Care Providers“.

Es umfasst medizinischophthalmologische und optische Kenntnisse und Techniken, um die Ursachen von Sehproblemen zu erfassen und bestmögliches Sehen zu erreichen. Ferner soll der Master in der Lage sein, interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen, wie zum Beispiel Physikern oder Medizinern, zusammen zu arbeiten und im Rahmen dessen neue Untersuchungs- und Korrektionsmethoden zur Optimierung der Sinneswahrnehmung zu entwickeln, zu erproben und zu vermarkten.

Berufliche Perspektiven

Der Master of Science als international anerkannter Grad gewährleistet hervorragende Berufsaussichten auf der ganzen Welt. Doktoranten ermöglicht er es an der Schnittstelle von Medizin und Technologie tätig zu sein. Die Masterabsolventen haben die Möglichkeit z.B. in den folgenden Berufsfeldern zu arbeiten:

  • Beleuchtungsindustrie und Optische Industrie
  • Einrichtungen der Laserchirurgie, Ausbildung und Lehre, und Forschung und Entwicklung
  • Produktmanagement
  • Kontaktlinseninstitute
  • Ophthalmologische und medizinische Einrichtungen

Verlauf

Der Masterstudiengang Optometrie/ Ophthalmotechnologie/ Vision Science erstreckt sich über eine Regelstudienzeit von 4 Semestern. Dabei dienen die ersten beiden Semester dem Aufgreifen bereits bekannter Inhalte sowie der Spezialisierung und Vertiefung in neuen Themenfeldern. Die Studierenden können sich dabei über Pflicht- und Wahlpflichtmodule auf entsprechende Inhalte fokussieren. Neben ingenieurtechnischen Themen nehmen Module zur klinischen Optometrie mehr und mehr Platz ein.

Außerdem müssen die Studierenden auch allgemeine Fächer, wie Betriebswirtschaftslehre und Englisch belegen. Wirtschaftliches Knowhow wird von angehenden Ingenieuren verlangt. Gute Englischkenntnisse sind ein klarer Vorteil, wenn es darum geht eine Karriere im Ausland anzustreben oder mit internationalen Geschäftspartnern zu kommunizieren. Neben den theoretischen Studieninhalten gibt es auch ein Forschungspraktikum im Umfang von vier Wochen. Weitere Fächer, die in den ersten beiden Semestern belegt werden können, sind zum Beispiel:

  • Vertiefende Lichttechnik
  • Vision Training
  • Ophthalmotechnologie
  • Optische Messtechnik
  • Optikdesign

Im vierten Semester wird die Masterarbeit angefertigt und in einem anschließenden Kolloquium präsentiert. Ziel ist es, hier ein fachspezifisches Thema unter wissenschaftlicher Herangehensweise zu bearbeiten. Dank einer praxisnahen Ausbildung erfolgt Übergang in den beruflichen Alltag nach dem Studium in den meisten Fällen reibungslos.

Zugangsvoraussetzungen

Ein Bachelorabschluss oder ein anderer mindestens gleichwertiger Hochschulabschluss in Augenoptik/Optometrie oder einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, dessen Curriculum die fachlichen Eingangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang „Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science“ abdeckt. Dies sind insbesondere Abschlüsse in den Fachrichtungen Biologie, Medizin, Physiologie, Laser- und Optotechnologien sowie vergleichbare Studiengänge. Die Gesamtnote des Abschlusses soll mindestens 2,5 betragen. Bei dem Eignungsverfahren bewertet die Auswahlkommission die schriftlichen Bewerbungsunterlagen und entscheidet über den Zugang zum Masterstudium anhand der folgenden Kriterien:

  • Qualität und Passgenauigkeit des absolvierten Bachelorstudiums
  • Substanz und Überzeugungskraft des Motivationsschreibens
  • Forschungsarbeit auf einem für den Studiengang relevanten Fachgebiet und deren Qualität

WhatsApp-Beratung

Du hast Fragen rund um das Thema Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena? Du überlegst, welcher Studiengang zu Dir passt, welche Zugangsvoraussetzungen es dafür gibt und wie Du Dich bewirbst?

Wir helfen Dir gern im Rahmen unserer WhatsApp-Beratung weiter und versuchen, Deine Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

So funktioniert es:

  • WhatsApp herunterladen (für Android: Play Store; für iOS: App Store) und installieren
  • Rufnummer: 0177 316 0920 als Kontakt speichern
  • WhatsApp starten und uns anschreiben

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Ernst-Abbe-Hochschule Jena anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena ist seit einigen Jahren nicht nur Thüringens größte, sondern auch forschungsstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften. Aktuell studieren bei uns 4.550 junge Menschen in Bachelor- und Masterstudiengängen der Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft sowie in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften. Folgende Schwerpunkte kennzeichnen das Profil der Hochschule: „Innovation für Lebensqualität – Gesundheit, Präzision, Nachhaltigkeit & Vernetzung". Dies beinhaltet eine zunehmend interdisziplinäre Zusammenarbeit der Hochschulbereiche, wodurch sich Synergien optimal nutzen lassen.

Auch Lehre und Forschung werden aus diesem Grund enger miteinander verknüpft. Die intensive Forschung und Entwicklung der EAH Jena trägt in großem Umfang zur Stärkung der Thüringer Technologiepotenziale bei. Dabei sind insbesondere die Masterstudiengänge an Forschungsschwerpunkte gekoppelt. Die EAH Jena kooperiert weltweit mit zahlreichen Hochschulen. Der Anteil von Austauschstudierenden steigt kontinuierlich. Auch Lehrende arbeiten zeitweise an Universitäten Europas, Asiens und Afrikas. Diese Entwicklung wird durch zahlreiche Kooperationsverträge gezielt gefördert.

Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen, Institutionen und Verbänden sorgt für eine praxisnahe Ausbildung. Die meisten Abschlussarbeiten entstehen in enger Zusammenarbeit mit den Partnern. Die EAH Jena ist regional eng verbunden und international orientiert. Sie bietet ihren Studentinnen und Studenten ein innovatives, wissenschaftlich solide fundiertes interdisziplinäres Studium. Unsere Hochschule blickt auf eine tragfähige Basis, auf weitreichende Vernetzungen mit Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft sowie auf einen sehr guten Ruf.

Kontakt

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
Deutschland

E-Mail: studienberatung@eah-jena.de
Tel.: +49 (0) 3641 / 205 122