Anzeige
Master of Arts

Religionswissenschaft / Religious Studies

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 Semester
Vollzeit

Das Master-Studium

Der Master-Studiengang Religionswissenschaft ermöglicht eine vertiefte Beschäftigung mit der Religionsgeschichte Europas und angrenzender bzw. damit verflochtener Räume in ihrer gesamten Tiefe und ihrer pluralistischen Struktur. Darüber hinaus vermittelt der Studiengang grundlegende Kenntnisse über die Geschichte sowie die Theorieentwicklung des Faches Religionswissenschaft. Gleichzeitig spezialisieren Sie sich auf einen von vier Programmschwerpunkten:

  • Allgemeine Religionswissenschaft,
  • Islamwissenschaft,
  • Judaistik,
  • Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums.

Jeder der Schwerpunkte ist mit einer Professur und einem Mitarbeiterteam vertreten.

In Erfurt können Sie Religionswissenschaft in einem internationalen Umfeld, mit besonders guten Betreuungs- und Arbeitsverhältnissen, eingebettet in ein vielfältiges religionswissenschaftliches Forschungsnetzwerk (Religion. Gesellschaft. Weltbeziehung., Max-Weber-Kolleg) studieren.

Quelle Foto: Freepik: Rawpixel.com

Karriere und Zukunft

Unsere Alumni arbeiten in folgenden Berufsfeldern:

  • in der Erwachsenen- und Lehrerbildung,
  • rund um das Thema Integration,
  • bei international operierenden Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen wie bei den United Nations, dem Auswärtigen Amt oder bei Entwicklungshilfeorganisationen,
  • in Medien- und Reiseunternehmen,
  • in kulturellen Institutionen wie z. B. Museen.

Studienaufbau und -inhalte

Zu Beginn des Master-Studiums erfolgt die Wahl eines Schwerpunktes als Studienschwerpunkt. Wählbar sind:

  • Allgemeine Religionswissenschaft (B01),
  • Islamwissenschaft (B02),
  • Judaistik (B03),
  • Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums (B04).

In den ersten beiden Studiensemestern sind die entsprechenden beiden B-Module des gewählten Studienschwerpunkts (a+b) zu belegen. Zudem sind das zweisemestrige Pflichtmodul C01 „Religiöser Pluralismus“ sowie die drei Pflichtmodule A01 zu dem Bereich „Religion in komplexen Gesellschaften“ zu belegen. Der Master-Studiengang erfordert in der Studienphase von drei Semestern insgesamt sechs Modulprüfungen: In jedem Semester sind zwei Modulprüfungen abzulegen. Im vierten Semester schreibt man die Master-Arbeit.

Pflichtmodule:

  • Religiöser Pluralismus (C 01)
  • Religion in komplexen Gesellschaften (A 01a+b+c)

Wahlpflichtmodule:

  • Allgemeine Religionswissenschaft:
    • Religionswissenschaft als Diskurs und Praxis (B 01a)
    • Theorie und Reflexion von Religion (B 01b)
  • Islamwissenschaft:
    • Geschichte und Kultur in der islamischen Welt (B 02a)
    • Quellen und Methodik der Islamwissenschaft (B 02b)
  • Judaistik:
    • Geschichte und Kultur des Judentums (B 03a)
    • Quellen und Methodik des Judentums (B 03b)
  • Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums:
    • Geschichte, Kultur und Entwicklung des Orthodoxen Christentums (B 04a+b)

Zugangsvoraussetzungen

  • ein guter Studienabschluss (besser als 2,3) in einem relevanten Fach. Einschlägig sind Religionswissenschaft; die kulturbezogenen Studiengänge historischen oder philologischen Zuschnitts (Judaistik/Jüdische Studien; Islamwissenschaft); osteuropäische Philologien oder Geschichte; sozialwissenschaftliche und wissenschaftlich theologische Studiengänge
  • entsprechende Sprachkenntnisse (gute Kenntnisse in Englisch auf C1-Niveau sowie Kenntnisse in einer weiteren Sprache des gewählten Schwerpunktes auf B1-Niveau)

Sprachanforderungen
Kenntnisse in einer Sprache des gewählten Schwerpunktes:

  • für Islamwissenschaft: Arabisch, Urdu oder Türkisch
  • für Judaistik: biblisches und modernes Hebräisch
  • für Orthodoxes Christentum: Alt- oder Neugriechisch oder Russisch

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. Kenntnisse des Englischen auf Niveau C1 sind erforderlich. Weitere Sprachen können nach vorheriger Absprache ebenfalls anerkannt werden.

Studiengebühren
Keine (nur Semesterbeitrag)

Schwerpunkte

Programmschwerpunkt 1: Allgemeine Religionswissenschaft
Dieser theorie- und wissenschaftsgeschichtliche Schwerpunkt beschäftigt sich mit der Frage, wie der Gegenstand Religion in verschiedenen zeitgenössischen ebenso wie historischen Kulturen theoretisch erfasst und konstruiert, beschrieben und reflektiert wird. Im Mittelpunkt stehen die kulturellen und gesellschaftlichen Praktiken, in denen Wissen über Religion(en) in Geschichte und Gegenwart in verschiedenen Medien hergestellt und immer wieder neu inszeniert wird.


Programmschwerpunkt 2: Islamwissenschaft
Dieser Schwerpunkt umfasst die Kulturgeschichte muslimischer Gesellschaften von den Anfängen bis zur Gegenwart. Ihre Artikulationsformen sowie Medien und Träger werden dokumentiert und kontextualisiert und auf Wechselbeziehungen auch mit nichtmuslimischen Kulturen untersucht. Die Rezeptionsgeschichte vor dem und während des Kolonialismus sowie die gegenwärtigen Modernisierungsprozesse und handlungsleitende Potentiale auch in Minoritätensituationen werden behandelt. Theoretische und methodische Fragen der Islamwissenschaft werden aufgeworfen.


Programmschwerpunkt 3: Judaistik
Der Studienschwerpunkt umfasst die Kulturgeschichte des Judentums von der Antike bis zur Gegenwart in seinen unterschiedlichen kulturellen Traditionen, ihren eigenen Entwicklungen und Wechselwirkungen, aber auch in der Interaktion und Abgrenzung von dem jeweiligen kulturellen Umfeld. Entwicklung des jüdischen Religionsrechts und der jüdischen Philosophie sowie aktuelle Themen der jüdischen Ethik stellen wichtige Felder dar.


Programmschwerpunkt 4: Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums
Dieser Schwerpunkt umfasst das Orthodoxe Christentum von der Antike/Spätantike bis zur Gegenwart in seinen byzantinischgriechischen und slawischen (insb. russischen) sowie in seinen diasporischen Ausprägungen im Rahmen von jeweils unterschiedlichen soziokulturellen Kontexten. Gegenstand sind ihre vielfältigen gegenseitigen Beziehungen und Wechselwirkungen, die Bedingungen und die Eigenart ihrer geschichtlichen, strukturellen und kulturellen Entwicklung sowie ihre Theologisierungs- und Systematisierungsleistungen, rituelle Praxis, individuellen und kollektiven Verbindlichkeiten, gesellschaftlichen Folgen und Organisationsschemata.

Bewerbung

Bewerben Sie sich für das Wintersemester vom 1. April bis 15. Juli!

Bewerbungsunterlagen:

  • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • einseitiges Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien der Zeugnisse

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter:

Bewerbung für ein Master-Studium

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Universität Erfurt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Ob kurze Wege auf dem Campus, die familiäre Atmosphäre in den Studienrichtungen oder das Mentoring-Programm: Das Studium an der Universität Erfurt verbindet – Menschen, wie Disziplinen. Das vielfältige Campus-Leben, die Studienangebote im Zwei-Fach-Bachelor sowie das fächerübergreifende Studium Fundamentale, die Angebote im Master-Studium, zur Weiterbildung oder für eine Gasthörerschaft, die vielfach interdisziplinären Forschungsprojekte, aber vor allem die Menschen, die dort arbeiten und lernen, machen sie besonders.

Zum Forschen, Recherchieren und Lernen steht die Universitäts- und Forschungsbibliothek mit mehr als einer Million Büchern und Medien direkt auf dem Campus zur Verfügung.
Die Universität Erfurt ist von Beginn an bei ihren Studierenden – beim Hochschulinfotag, während der Schnuppertage, in der Studieneinführungswoche mit den studentischen Tutoren oder im Studium selbst.

Termine:

2021 | 10–14 Uhr
Hochschulinfotag

2021
Schnuppertage

Kontakt

Universität Erfurt

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Deutschland

E-Mail: marketing@uni-erfurt.de
Tel.: 03617375024