Bachelor Altertumswissenschaften studieren 40 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

33 Studiengänge

Österreich

5 Studiengänge

Schweiz

2 Studiengänge

Altertumswissenschaften | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Studiums Altertumswissenschaften

Die Studieneingangsphase bietet meist einen Überblick über das Fach, seine Entwicklung, die wichtigsten Theorien und Arbeitsmethoden. Auch die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens, insbesondere das Bibliographieren und die Recherche in unterschiedlichen Quellen, werden erarbeitet. Neben der Fachübersicht wird eine Einführung in die großen forschungsbezogenen Problemfelder der Alten Geschichte geboten. Dem folgt eine erste Auseinandersetzung mit den Grundlagen der griechischen und römischen Antike mit Schwerpunkt auf die allgemeinen Lebenswelten. Die griechische Geschichte beschäftigt sich mit der ägäischen Frühzeit, mit dem Klassischen Griechenland und dem Hellenismus. Die römische Geschichte befasst sich zunächst mit der Republik, danach mit der Kaiserzeit und schließlich mit der auslaufenden Spätantike. Studierende setzen sich auch mit den frühen Hochkulturen im Orient auseinander.

Als wichtige Hilfswissenschaften werden die Epigraphik, die Numismatik sowie die Literaturwissenschaft zur griechisch-römischen (Literatur-)Geschichte gelehrt. Die Studierenden machen sich mit der griechischen und italienischen Archäologie vertraut. Mögliche Vertiefungsfächer sind Frauen- und Geschlechterforschung, Altorientalistik oder Antike Rechts- und Kulturgeschichte. Auslandssemester werden empfohlen, meist sind Exkursionen zu absolvieren.

Berufsaussichten nach dem Studium Altertumswissenschaften

AbsolventInnen des Studiums Altertumswissenschaften werden in erster Linie in der Wissenschaft beruflich tätig. Meist nach einem anschließenden postgradualen Studium sowie einer Promotion, arbeiten AltertumswissenschaftlerInnen an Hochschulen, in der altertumswissenschaftlichen Forschung in universitären sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie im Bereich der Lehre. Daneben bietet auch der außeruniversitäre Bildungssektor, vor allem die Erwachsenenbildung, eine berufliche Perspektive für AbsolventInnen der Altertumswissenschaften. Ferner bestehen Beschäftigungsmöglichkeiten im Journalismus, im Lektorat bei Verlagen, in Museen und der Museumspädagogik, im Kulturtourismus sowie in Sammlungen und Archiven. Außerdem werden AltertumswissenschaftlerInnen auch in der öffentlichen Kulturarbeit, im Kulturmanagement, im diplomatischen Dienst, im Übersetzungswesen in ihrem Fachbereich und in weiteren Bereichen, die in Verbindung zu Recherche, Textproduktion und Präsentation stehen, tätig.

Persönlichkeitsorientierung für diese Studienrichtung

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Altertumswissenschaften-Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind unten stehende grundlegende Persönlichkeitsorientierungen von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Sehr wichtig


Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell)
Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

Wichtig


Konventionelle Orientierung
Ein strukturierter, ordnender Umgang mit Daten jeglicher Art gefällt Menschen mit konventioneller Orientierung am Besten. Sie bevorzugen Tätigkeiten, wie Zuordnen, Aufzeichnen, Vervielfältigen oder Archivieren. Künstlerische, nicht klar strukturierte oder offene Aufgaben hingegen lehnen sie ab. Sie verfügen daher meist über rechnerische oder geschäftliche Kompetenzen. Beruflich und Privat sind diese Menschen traditionell orientiert und sind einem hohen ökonomischen und sozialen Status nicht abgeneigt.


Realistische Orientierung
Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

Bachelor Altertumswissenschaften

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Deutschland (33 Studiengänge)


Alle Studienorte in den Bundesländern

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Baden-Württemberg (4 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Bayern (6 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Berlin (3 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Hessen (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Mecklenburg Vorpommern (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Niedersachsen (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (3 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Saarland (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (7 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Thüringen (5 Studiengänge)


Alle Studienorte in Deutschland

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (3 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Düsseldorf (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Freiburg (DE) (2 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Gießen (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Göttingen (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Halle (7 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Heidelberg (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Jena (5 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Köln (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium München (2 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Münster (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Regensburg (2 Studiengänge)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Rostock (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Saarbrücken (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Trier (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Tübingen (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Würzburg (2 Studiengänge)

Bachelor Altertumswissenschaften

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Österreich (5 Studiengänge)


Alle Studienorte in den Bundesländern

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Salzburg (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Steiermark (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Tirol (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Wien (2 Studiengänge)


Alle Studienorte in Österreich

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Graz (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Innsbruck (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Salzburg (Stadt) (1 Studiengang)

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Wien (Stadt) (2 Studiengänge)

Bachelor Altertumswissenschaften

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Schweiz (2 Studiengänge)


Alle Studienorte in den Kantonen

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Basel - Stadt (2 Studiengänge)


Alle Studienorte in der Schweiz

Altertumswissenschaften Bachelor-Studium Basel (2 Studiengänge)