Bachelor Film und Fernsehen studieren 36 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

31 Studiengänge

Österreich

3 Studiengänge

Schweiz

2 Studiengänge

Das Studium Film und Fernsehen | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Film und Fernsehen

Die Studieninhalte dieser Studienrichtung richten ihren Fokus auf spezielle Anforderung, die im Film- und Fernsehbusiness an die Beschäftigten gestellt werden. Die Studierenden setzen sich mit Filmtheorie auseinander, analysieren Filmsequenzen und befassen sich mit der Medientheorie und mit den besonderen Anforderungen, welche Film und Fernsehen (im Gegensatz zum Theater) an die Schauspielkunst stellen. Die Produktion lehrt unter anderem die Bildgestaltung und Kameratechnik, bietet eine Einführung in die Film- und Medienwissenschaft, und widmet sich den Besonderheiten filmischen Erzählens.

Weitere wichtige Bereiche sind die Tonregie sowie das handwerkliche Know-How im Umgang mit Filmtechnologie und digitalen Instrumenten. Dazu zählt insbesondere der digitale Filmschnitt. Betriebswirtschaftliche Inhalte werden dabei ebenso behandelt wie die rechtlichen Rahmenbedingungen für FilmproduzentInnen. Vertiefungsmodule der Filmwirtschaft sorgen für Expertise im Bereich filmischer Kostenrechnung. Dies wird ergänzt durch Kompetenzen im Projektmanagement. Ziel ist dabei, die typischen Arbeitsabläufe der Filmproduktion selbstständig planen, organisieren und managen zu können. Mehrere Praxisarbeiten während des Studiums sind die Regel.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Film- und Medienwissenschaft
  • Bildgestaltung und Typographie
  • Filmgeschichte und Filmanalyse
  • Architektur in Film und Fernsehen
  • Realisierung von filmischen Werken
  • Regie und Produktion
  • Videotechnik und Audiotechnik
  • Grundlagen des Medienrechts
  • Lichttechnik
  • Dramaturgie und Geschichte
  • Audiovisuelle Kunst und Kommunikation
  • Storytelling und Drehbuch

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Film und Fernsehen

AbsolventInnen des Studiums Film und Fernsehen werden je nach gewähltem Schwerpunkt in unterschiedlichen Bereichen der Film-, Fernseh- und Videoproduktion tätig. AbsolventInnen mit dem Schwerpunkt Regie werden beruflich als RegisseurInnen tätig, teilweise auch als RegieassistentInnen. AbsolventInnen der Schwerpunkte Kamera, Schnitt und Bildtechnik werden im Bereich der technisch-künstlerischen Filmrealisierung in ihrem jeweiligen Kontext tätig. Auch in der Produktion von Werbe- und Imagefilmen, in den Bereichen der Soundtechnik, Filmmusik, Szenografie oder Moderation finden AbsolventInnen dieser Fachrichtung eine Beschäftigung. Neben den klassischen Berufen der Filmbranche bestehen auch Beschäftigungsmöglichkeiten im Bereich der Organisation von Filmfestivals und Kulturveranstaltungen, im Marketing, im Archivwesen und im Bibliothekswesen.

Ist das Bachelor-Studium Film und Fernsehen das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Film und Fernsehen- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Künstlerische Orientierung, Unternehmerische Orientierung und Soziale Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Künstlerische Orientierung. Menschen mit diesen Eigenschaften bevorzugen Tätigkeiten, die keinem strikten Schema folgen, nicht eindeutig und offen im Ergebnis sind. Mit sprachlicher, musikalischer, bildender oder körperlicher Kreativität schaffen sie Kunstwerke bzw. Produkte oder künstlerische Selbstdarstellungen. Die ästhetische Erfahrung und Herausforderung sind diesen Menschen wichtig, wobei sie komplex strukturierte Probleme und Aufgaben meist ablehnen.

Ebenso wichtig ist die Unternehmerische Orientierung. Unternehmerische Typen haben eine Vorliebe für Tätigkeiten und Situationen, bei denen sie andere Menschen mit kommunikativen oder anderen Mitteln beeinflussen, überzeugen oder gar manipulieren können. Mit hohem Selbstvertrauen ausgestattet, haben sie Gefallen an Konkurrenzsituationen, wobei sie jedoch Herausforderungen auf intellektueller Ebene eher meiden. Eine traditionelle Wertehaltung lässt diese Menschen mit viel Ehrgeiz nach hohem ökonomischem, sozialen oder politischen Status streben.

Und auch die Soziale Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Eine hohe soziale Verantwortung und der Drang nach Beachtung und sozialem Austausch zeichnen Menschen mit dieser Orientierung aus. Die Bewältigung von Aufgaben und Problemstellungen geschieht bei ihnen eher emotional und durch soziale Aktivität als rational oder intellektuell. Die Beschäftigung mit technischen oder wissenschaftlichen Belangen ist ihnen zuwider - was sich unter anderem in der der tendenziellen Abneigung gegenüber der Benutzung von Maschinen oder Werkzeugen ausdrückt. Gute verbale und soziale Befähigungen gehen bei diesen Menschen einher mit einem hohen ethischen Anspruch gegenüber sich und ihrer Umwelt.

18 Hochschulen mit 36 Bachelor-Studiengängen

Alle (36) DEUTSCHLAND (31) ÖSTERREICH (3) SCHWEIZ (2)
1 1 41
DMA medienakademie Konzeption und Regie Hamburg, Hamburg
Studiengang 1/4
61
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Animation Potsdam, Brandenburg
Studiengang 1/6
31
Hochschule Macromedia Film und Fernsehen Köln, Nordrhein-Westfalen
Studiengang 1/3
1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

ÖSTERREICH

Film und Fernsehen Bachelor-Studium Österreich (3 Studiengänge)

Bundesländer

Film und Fernsehen Bachelor-Studium Wien (3 Studiengänge)

Studienorte

Film und Fernsehen Bachelor-Studium Wien (Stadt) (3 Studiengänge)