Lehramt in Deutschland Studium 100 Studiengänge

      Lehramt in Deutschland Studium 100 Studiengänge

      Deutschland
      100 Studiengänge
      Österreich
      0 Studiengänge
      Schweiz
      0 Studiengänge
      Fernstudium
      0 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Lehramt in Deutschland das richtige Studium für dich ist.

      Typische Lehrveranstaltungen

      • ... die allgemeine Schulpflicht für Deutschland gesetzlich bereits im Jahr 1763 festgeschrieben wurde?
      • ... in Deutschland die einzelnen Bundesländer die Hoheit über das Schulwesen haben und dieses auch finanzieren?
      • ... das Bildungssystem in Deutschland fünfstufig ist?

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Studium Lehramt

      Absolventen und Absolventinnen eines Studiums für das Lehramt in Deutschland werden in erster Linie als Lehrer bzw. Lehrerinnen tätig. Dabei können Absolventen und Absolventinnen je nach gewählter Schulform etwa an einer Realschule, einem Gymnasium, an Grundschulen, Gesamtschulen oder Hauptschulen arbeiten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Tätigkeit in heil- und sonderpädagogischen Schulformen, sofern dieser Bildungszweig zentraler Bestandteil der curricularen Ausbildung war. Die Berufsaussichten stehen dabei alles in allem sehr gut, da professionell ausgebildete Lehrkräfte aufgrund des Lehrermangels intensiv gesucht werden.

      Beachten musst du allerdings, dass du eine Tätigkeit als Lehrer/in nur dann ausüben kannst, wenn du nach deinem Bachelor auch noch einen Master of Education gemacht hast.

      In diesem vertiefst du die von dir gewählten Schulfächer/Studienfächer. Nur mit dem Master darfst du den Vorbereitungsdienst, also das Referendariat, machen. In anderen, nicht lehramts-bezogenen, Berufen darfst du jedoch bereits mit dem Bachelor tätig werden. Darunter fallen Jobs in den Bereichen Journalismus, Kultur oder Medien.

      Neben der beruflichen Tätigkeit in Schulen besteht auch die Möglichkeit, in der Erwachsenenbildung zu arbeiten. Ferner kommt für Absolvent/-innen des Lehramtes auch die Möglichkeit eines postgradualen Studiums sowie einer Promotion und einer anschließenden Tätigkeit in Forschung und Lehre an Fachhochschulen und Universitäten in Frage. Das Gehalt liegt tendenziell im guten mittleren Bereich, ist aber abhängig von den Bundesländern und der Schulform.

      Berufsbeispiele

      FAQ

      Was kann ich nach dem Lehramt-Studium machen?

      Nach Abschluss des Lehramt-Studiums (Master) wird hauptsächlich der Beruf als Lehrer/in ausgeübt. Mit dem Bachelor allein ist die Lehramtsoption noch nicht gegeben, dann sind u.a. Berufe im Journalismus oder dem Kulturbereich möglich.

      Wie lange dauert das Studium Lehramt?

      Das Lehramt-Studium dauert in der Regel sechs Semester, kann aber auch bis zu zehn oder selten nur vier Semester in Anspruch nehmen.

      Was macht man im Lehramt-Studium?

      Im Lehramtsstudium werden sowohl didaktische als auch fachliche Informationen in den gewählten Unterrichtsfächern vermittelt. Zusätzlich sind mehrere Praktika zu absolvieren.

      Was kostet ein Lehramt-Studium?

      Möchtest du Lehramt studieren, kommt ein Semesterbeitrag im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich pro Semester auf dich zu. Abgesehen davon gibt es meist keine weiteren Studiengebühren.

      In welchem Bundesland und in welchen Fächern herrscht Lehrermangel in Deutschland?

      Lehrer/-innen werden in fast jedem Bundesland gesucht, jedoch besonders in Ostdeutschland. Die konkreten Fächer variieren je nach Bundesland, es sind aber oft MINT-Fächer, Kunst, Musik und teilweise bestimmte Sprachen.

      In welcher Schulform fehlen Lehrer/-innen?

      In welcher Schulform Lehrer/-innen fehlen, ist vom jeweiligen Bundesland abhängig. Jedoch fehlen die meisten Lehrer/-innen in Berufs-, Haupt- und Realschulen, aber auch in Grundschulen. Nur bei Gymnasien ist der Mangel nicht so stark.

      • du Kinder und Jugendliche fördern willst.
      • du zu den Lehrern/Lehrerinnen gehören willst, die die Schule zu einem tollen Erlebnis machen.
      • dein Herz für die Arbeit mit Menschen schlägt.