Bachelor Nautik studieren 4 Bachelor-Studiengänge

Das Studium Nautik | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Nautik

Diese Fachrichtung verknüpft ingenieurwissenschaftliche Inhalte über technischen Aufbau, Betrieb und Instandhaltung von Schiffen mit wirtschaftswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Inhalten (Physik, Mathematik, Informatik oder auch Telekommunikation). Dies wird ergänzt durch anwendungsbezogene Inhalte, in denen Studierende fachlich darauf vorbereitet werden, selbstständig auf einem Schiff die Verantwortung zu übernehmen (dazu zählen v.a. Kompetenzen der Navigation (z.B. terrestrisch, astronomisch oder technisch) und des Manövrierens, der laufenden Wartung eines Schiffes, seiner Ausrüstung und das Wissen über richtiges Be- und Entladen. Wichtig sind dabei auch Kompetenzen aus den Bereichen Meteorologie, Ozeanographie oder auch das medizinische Management an Bord.

Übergeordnete Kompetenzen umfassen etwa das Management des internationalen Schiffsbetriebes sowie auch die rechtlichen Grundlagen, auf denen der heutige Seeverkehr abgewickelt wird, wie etwa Seearbeitsrecht oder Handelsrecht, Öffentliches Schifffahrtsrecht oder Allgemeines Privatrecht. Auch die Logistik internationaler Lieferketten spielt dabei eine große Rolle. Kenntnisse über das technische Management und den laufenden Betrieb an Bord werden ebenso vermittelt wie die Konstruktionsprinzipien. Allgemeines Sicherheits- und Qualitätsmanagement wird dabei ebenfalls gelehrt. Praxissemester „an Bord“ sind nicht nur üblich, sondern auch Teil des gesetzlich geregelten Anforderungsprofils.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Physik und technische Mechanik
  • Mathematik und Informatik
  • Maritime Verkehrssicherheit
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Navigation
  • Schiffsführung und Wachdienst
  • Schiffbau und Schiffstheorie
  • Maritimes Englisch
  • Seehandelsrecht
  • Schiffsmaschinenbetrieb
  • Gefahrstoffe und Gefahrgüter

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Nautik

AbsolventInnen der Nautik arbeiten nach dem Studium meist als Schiffsoffiziere und Kapitäne auf Handelsschiffen. Zu den Tätigkeiten des nautischen Dienstes zählen Bereiche wie Schiffsführung, Ladungsbetrieb und Schiffsbetrieb. Schiffsoffiziere sind etwa für das Navigieren und Manövrieren eines Schiffes, das Bedienen und Überwachen der technischen Einrichtungen auf der Brücke, das Überwachen der See- und Ladetüchtigkeit des Schiffes, die Beladungsplanung und Überwachung, die Fürsorge für Besatzung und Fahrgäste, das Führen von Menschen im Schiffsbetrieb sowie das Planen und Durchführen des Arbeitseinsatzes und der Ausbildung an Bord zuständig. Darüber hinaus werden AbsolventInnen der Nautik auch in maritimen Landberufen wie etwa bei Reedereien, Umschlagbetrieben, in der Schifffahrtsverwaltung oder als Lotse im internationalen Umfeld tätig.

Ist das Bachelor-Studium Nautik das Richtige für mich?

Das Studium Nautik stellt besondere Anforderungen an die Studierenden. Gemäß RIASEC-Modell sind für dieses Studium Realistische Orientierung, Konventionelle Orientierung und Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) von Bedeutung. Mit dem Studienwahltest & der StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Zufriedenheit mit der Vollversion
des Studienwahltests

Bewertung von 109 Nutzern

4 Hochschulen mit 4 Bachelor-Studiengängen

Alle (4) DEUTSCHLAND (4) ÖSTERREICH (0) SCHWEIZ (0)
Nautik
47 Abstimmungsergebnisse!

Interesse an dieser Fachrichtung

47 registrierte Studienwahltest-Nutzer, die ihre Eignung für diese Fachrichtung überprüft haben, haben ihr Interesse an dieser Fachrichtung mit durchschnittlich 3,8 von 5 Sternen bewertet.

Wo kann ich Nautik (Bachelor) studieren?

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ