Bachelor Pharmazie studieren 37 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

28 Studiengänge

Österreich

4 Studiengänge

Schweiz

5 Studiengänge

Das Studium Pharmazie | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Pharmazie

Neben physiologisch-anatomischen Problemstellungen hat Pharmazie sehr viel mit der naturwissenschaftlichen Analyse von Arzneimitteln zu tun. Daher werden im Grundstudium meist die naturwissenschaftlichen Grundlagen gelegt: vor allem im Bereich der Chemie und Biologie (v.a. auch der Mikrobiologie), aber auch Physik. Dazu kommen die Grundlagen der Mathematik.

Spätere Fächer und Spezialisierungen gliedern sich grob in die Pharmazeutische Biologie (z.B. das Auffinden und Nutzbarmachen von Wirkstoffen in Tieren und Pflanzen), in die Pharmazeutischmolekulare Chemie (Planung, Erprobung und Herstellung von Wirkstoffen im Labor), die Pharmazeutische Technologie (plant und gestaltet die Beschaffenheit von Wirkstoffen) sowie in die Fächer der Wirkungsanalyse: die Pharmakologie und die Toxikologie (sie stellen fest, welche Wirkungen Arzneistoffe entfalten, wie diese Wirkungen funktionieren und wie sie sich mit anderen Arzneistoffen vertragen) sowie die Klinische Pharmazie – diese identifiziert die heilenden Wirkungen von Arzneistoffen und beschäftigt sich mit dem Sicherheits- und Qualitätsmanagement von Arzneimitteln. Weitere Fächer sind die Immunologie, die menschliche Anatomie und Physiologie, Pflanzenkunde, rechtliche Aspekte sowie umfangreiche experimentelle Methodik für Laborarbeit und –forschung. Praktika sind in unterschiedlichen Formaten vorgesehen.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Allgemeine, anorganische und organische Chemie
  • Toxikologie der Hilfs- und Schadstoffe
  • Medizinische Chemie
  • Pharmazeutische Biologie und Humanbiologie
  • Arzneiformenlehre
  • Biochemie und Molekularbiologie
  • Pharmazeutische Analytik
  • Grundlagen der Physik und physikalischen Chemie
  • Pharmakologie und Toxikologie
  • Klinische Chemie und Pathobiochemie
  • Arzneistoffanalytik
  • Krankheitslehre

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Pharmazie

AbsolventInnen des Studiums Pharmazie werden beruflich in erster Linie als ApothekerInnen tätig. Dabei kommen auch Online-Apotheken sowie Krankenhausapotheken in Frage. Darüber hinaus bietet das Studium Pharmazie auch die Möglichkeit einer beruflichen Tätigkeit in der Forschung, Entwicklung, Herstellung, Zulassung und Qualitätssicherung der pharmazeutischen Industrie. Neben diesem zweiten großen Beschäftigungsfeld für PharmazeutInnen bestehen auch berufliche Perspektiven bei Gesundheitsbehörden, in öffentlichen Gesundheitswesen und im Gesundheitsdienst, bei Prüfinstitutionen der forensischen Analytik, des Umweltschutzes, der Rückstandsanalytik o.ä., im pharmazeutischen Handel, in der Ausbildung und Lehre an berufsbildenden Schulen und Akademien sowie bei Fachverlagen und Zeitschriften. Letztlich besteht auch die Möglichkeit, meist nach einem anschließenden postgradualen Studium sowie einer Promotion, in Forschung und Lehre tätig zu werden.

Ist das Bachelor-Studium Pharmazie das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Pharmazie- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell), Konventionelle Orientierung und Realistische Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell). Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

Ebenso wichtig ist die Konventionelle Orientierung. Ein strukturierter, ordnender Umgang mit Daten jeglicher Art gefällt Menschen mit konventioneller Orientierung am Besten. Sie bevorzugen Tätigkeiten, wie Zuordnen, Aufzeichnen, Vervielfältigen oder Archivieren. Künstlerische, nicht klar strukturierte oder offene Aufgaben hingegen lehnen sie ab. Sie verfügen daher meist über rechnerische oder geschäftliche Kompetenzen. Beruflich und Privat sind diese Menschen traditionell orientiert und sind einem hohen ökonomischen und sozialen Status nicht abgeneigt.

Und auch die Realistische Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

35 Hochschulen mit 37 Bachelor-Studiengängen

Alle (37) DEUTSCHLAND (28) ÖSTERREICH (4) SCHWEIZ (5)
1 21
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Pharmazeutische Wissenschaften Freiburg, Baden-Württemberg
Studiengang 1/2
1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Pharmazie Bachelor-Studium Deutschland (28 Studiengänge)

Bundesländer

Pharmazie Bachelor-Studium Baden-Württemberg (5 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Bayern (5 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Berlin (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Hamburg (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Hessen (4 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Mecklenburg Vorpommern (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Niedersachsen (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (3 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (2 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Saarland (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Sachsen (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Schleswig Holstein (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Thüringen (1 Studiengang)

Studienorte

Pharmazie Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Bonn (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Braunschweig (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Düsseldorf (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Erlangen (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Frankfurt am Main (2 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Freiburg (DE) (2 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Greifswald (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Halle (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Hamburg (Stadt) (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Heidelberg (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Idstein (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Jena (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Kiel (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Köln (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Leipzig (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Mainz (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Marburg (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium München (2 Studiengänge)

Pharmazie Bachelor-Studium Münster (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Pirmasens (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Regensburg (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Saarbrücken (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Tübingen (1 Studiengang)

Pharmazie Bachelor-Studium Würzburg (1 Studiengang)