Anzeige
Certificate of Advanced Studies

CAS Agile Prototyping und Validation

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
16 Tage
berufsbegleitend
8'000.-

Der Lehrgang

Ein wichtiger Faktor, der zur erfolgreichen Entwicklung digitaler Lösungen beiträgt, ist die Ausarbeitung, Verwirklichung und Prüfung von Lösungsideen. Prototypen verkörpern den Kern einer solchen Idee und können mit wenig Aufwand umgesetzt werden. Mithilfe von Prototypen können Anwendungen eines Produktes nahe an der Realität simuliert und untersucht werden.

Im CAS Agile Prototyping und Validation werden Sie dazu befähigt, Lösungsideen auszuarbeiten, prototypisch umzusetzen, Prüfungen durchzuführen und mit den dabei gewonnenen Erkenntnissen die Lösungen weiterzuentwickeln. Es wird eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Technologien vermittelt, mit denen originalgetreue Prototypen erstellt werden können. Dazu wird lediglich ein geringes technisches Verständnis (z.B. Programmierkenntnisse) vorausgesetzt. Der CAS kann einzeln oder als Teil des MAS Business Engineering absolviert werden.

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an IT-Fachkräfte aus allen Branchen, welche mit der Ausarbeitung und Prüfung von Lösungsideen zur Entwicklung von IT-Produkten beitragen. Insbesondere werden folgende Berufsbilder und Funktionen anvisiert:

  • Business Engineering / Business Analysis / Requirements Engineering
  • Product Management / Product Ownership
  • Digital- / Solution- / Service- / Product-Design
  • User-Experience- / Interaction- / User Interface- / Visual-Design

Allgemein sollen Personen angesprochen werden, welche in ihren Tätigkeiten mit der Entwicklung von IT-Produkten zu tun haben, jedoch kein vertieftes technisches Verständnis (z.B. als Software Engineer) haben oder erlangen wollen. Dieser CAS orientiert sich somit an Teilnehmende mit wenig bis gar keinen Programmierkenntnissen.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1 – Front-End Prototyping
In diesem Modul werden die Modelle, Methoden, Werkzeuge und Technologien erlernt, mit denen Benutzerschnittstellen methodisch gestaltet, prototypisch umgesetzt, validiert und weiterentwickelt werden können.

  • Template-Based Prototyping
  • Interaction Design
  • Web-Based Prototyping
  • Testing

Modul 2 – Full-stack Prototyping
In diesem Modul werden die Modelle, Methoden, Werkzeuge und Technologien erlernt, mit denen Full-Stack-Anwendungen methodisch gestaltet, prototypisch umgesetzt, validiert und weiterentwickelt werden können.

  • Declarative Prototyping
  • Back-End Prototyping
  • Programmable Web
  • IoT Prototyping
  • Testing

Zulassung

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen (FH/Universität) mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung sowie an Berufsleute ohne Hochschulabschluss mit mind. 5 Jahren Berufserfahrung und entsprechenden Weiterbildungsausweisen (höhere Fachschule oder höhere Fachprüfung mit eidg. Fachausweis/Diplom). Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, weil im Studiengang mit englischer Literatur gearbeitet wird. Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Kosten

  • CHF 8'000.00
  • MAS-Teilnehmende erhalten einen Rabatt von CHF 1‘000.00.
  • Die vollständigen Studiengebühren sind vor Studienbeginn zu begleichen.
  • In den Studiengebühren sind die Einschreibe- und Prüfungsgebühren sowie sämtliche kursrelevanten Unterlagen enthalten.

Methodik

Die Lehrinhalte des CAS werden einerseits in Lehrgesprächen vermittelt, andererseits soll in Diskussionen von den Erfahrungen der Teilnehmenden profitiert werden.

Unterricht

Der Unterricht findet jeweils am Freitag und Samstag statt.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Unsere international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Als Teil einer Fachhochschule sind wir der angewandten Wissenschaft verpflichtet. Wir forschen und beraten theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung sowie Offenheit gegenüber der Welt. Die SML unterhält zahlreiche Kooperationen mit über 150 ausgesuchten Partnerhochschulen weltweit.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz

E-Mail: info-weiterbildung.sml@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 79 79