Anzeige
Master of Science (M.Sc.)

Mechatronik

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
4 Semester
Studium neben dem Beruf
15300.00 Euro

Das Studium

Das Beste aus drei ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen! Der Master-Studiengang Mechatronik vermittelt interdisziplinäres Fachwissen aus der Elektronik, der Mechanik und der Informationstechnik. Ob es um die Entwicklung selbstfahrender Autos oder die Optimierung der Kommunikation zwischen elektrischen und mechanischen Systemen im Maschinenbau geht, Mechatroniker sind auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je.

Durch das Studium entwickeln und vertiefen Sie Ihre Fachkompetenzen in den Bereichen Computer Aided Engineering oder dem Design elektronischer Systeme und erweitern Ihr ingenieurwissenschaftliches Fachwissen um Management- und Leadership-Kompetenzen. Die ideale Wissenskombination für die zukünftige Übernahme leitender Positionen im Maschinen- oder Anlagenbau, der Medizintechnik, der Mikrotechnologie, in Luft- und Raumfahrtunternehmen sowie im Bereich Automotive.

Studieninhalte

1. Semester

Höhere Mathematik
  • Reelle und komplexe Analysis
  • Integraltransformation
  • Funktionen-Theorie
Anwendungsprogrammierung in C++
  • Klasse und Objekt
  • Statische und nicht statische Methoden und Variablen
  • Konstruktoren
  • Vererbung
  • Interfaces
Technisches Management
  • Wirtschaftliches Produktionsmanagement
  • Modelle und Methoden zur Organisationsentwicklung
  • Unternehmensführung
  • Strategische Produktentwicklung
English for international purposes
  • German Economy
  • Industry and Companies
  • International Trade
  • Business Ethics
  • Setting up a new Business
Computer Science
  • Datenstrukturen wie Listen, Binäre Bäume, AVL-Bäume, B-Bäume
  • Hashverfahren
  • Wechselwirkungen zwischen Algorithmus und Datenstruktur
  • Automatentheorie und formale Sprachen, Maschinen

2. Semester

Computer Aided Engineering
  • Grundlagen der Konstruktion mit 3D-Volumenmodellen
  • Grundlagen des Computer-Aided- Engineering/Finite-Elemente-Analyse
  • Grundlagen der Rapid-Prototyping-Verfahren
Projektmanagement
  • Projektlebenszyklus
  • Initialisierung und Definition
  • Projektplanung
  • Projektdurchführung/-steuerung
  • Projektabschluss
English for international purposes
  • German Economy
  • Industry and Companies
  • International Trade
  • Business Ethics
  • Setting up a new Business
Technische Programmierung in C++
  • Besonderheiten von C(C++
  • Objektorientierte Programmierung in C++
  • Programmierung von Berechnungen
Numerische Methoden
  • Ausgleichsrechnung
  • Numerische Integration
  • Lineare Optimierung

3. Semester

Angewandte Fluidmechanik
  • Strömungstechnische Grundlagen
  • Ableitung der Massen-, Impuls- und Energieerhaltung der Strömungsmechanik
  • Ähnlichkeitstheorie

Design elektronischer Systeme

  • Beschreibung und Berechnung elektronischer Schaltungen
  • Operationsverstärkerschaltungen
  • Bandgapelemente und Komparatoren
  • Field Programmable Analog
  • Array und Field Programmable Gate Array

Regelungstheorie

  • Analyse und Synthese linearer Systeme im Zustandsraum
  • Lösung der Zustands und Ausgangsgleichung im Zeit- und Frequenzbereich
  • Synthese durch Polfestlegung

Mechatronische Systeme und Simulation

  • Verwendung globaler und lokaler Koordinaten
  • Parametrierung von Rotationsmatrizen
  • Kinematische Schleifen Inverse Kinematik
  • Einführung Mehrkörpersimulationstechnik
  • Experimente mit 3D-Animation und Frequenzganganalyse

4. Semester

Master-Thesis
Kolloquium

Hinweis: Für Hochschulabschlüsse mit 180 ECTS ist ein Angleichsemester notwendig.
Nachfolgende Module finden im 4. Semester und die Master-Thesis im 5. Semester statt.


4. Semester

(Anlgeichsemester für Hochschulabschlüsse mit 180 ECTS notwendig)

Schlüsselqualifikationen

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Präsentation und Visualisierung
  • Interkulturelles Lernen
  • Problemlösungsstrategien
  • Praktische Einführung in die Rhetorik

Smart Robotics

  • Grundlagen der Robotik
  • Roboter Kinematiken
  • Programmierung
  • Selbstständige Erstellung eines Roboterprogramms

Verbrennungsmotoren

  • Verbrennungsvorgänge
  • Aufbau und Arbeitsverfahren
  • Gemischbildung
  • Zündung
  • Motormanagement

Integrierte Schaltungen

  • Aufbau und Funktion integrierter Bauelemente
  • Prozesstechnologie
  • Prozessablauf
Entwicklungsprojekt


5. Semester

Master-Thesis
Kolloquium

Voraussetzungen

  • qualifizierter Studienabschluss Bachelor- oder Diplom-Ingenieur-Grad, mindestens mit der Gesamtnote gut oder besser (bis 2,59), eines Studiengangs Mechatronik oder Maschinenbau oder eines fachlich vergleichbaren Studiengangs an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. staatlich anerkannter, akkreditierter Abschluss einer Berufsakademie
  • Bewerber mit einer Gesamtnote besser als 3,0 erfüllen die Voraussetzungen für das Studium bei Nachweis einer mindestens einjährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit nach Abschluss des Bachelor- oder Diplom-Studiums
  • aktuelle Berufstätigkeit

Für Studieninteressierte mit einem Hochschulabschluss mit 180 ECTS verlängert sich das Studium um ein Semester, in dem notwendige Angleichleistungen (Angleichsemester) mit einem Volumen von 30 ECTS erworben werden. Die Master-Thesis verschiebt sich in diesem Fall um ein Semester ins 5. Semester.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • qualifizierter Studienabschluss Bachelor- oder Diplom-Ingenieur-Grad, mindestens mit der Gesamtnote gut oder besser (bis 2,59), eines Studiengangs Mechatronik, Elektrotechnik oder Maschinenbau oder eines fachlich vergleichbaren Studiengangs an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. staatlich anerkannter, akkreditierter Abschluss einer Berufsakademie
  • Bewerber mit einer Gesamtnote besser als 3,0 erfüllen die Voraussetzungen für das Studium bei Nachweis einer mindestens einjährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit NACH Abschluss des Bachelor- oder Diplom-Studiums
  • aktuelle Berufstätigkeit

Wenn jemand mit einem ersten Hochschulabschluss mit 180 Creditpoints nach ECTS einen dieser Master-Studiengänge absolvieren möchte, beginnt er mit dem ersten Semester. Wenn jemand mit dem ersten Hochschulabschluss mit 210 Creditspoints nach ECTS, z.B. dem Diplom-Ingenieur (FH), einen dieser Studiengänge aufnehmen möchte, hat er 30 Creditpoints mehr und beginnt mit dem zweiten Semester.

Kosten:

  • Immatrikulationsgebühr:
    • 1.580,00 Euro für alle Teilnehmer, die ein Erststudium an einer zur BCW-Gruppe gehörenden Einrichtung absolviert haben oder dazu immatrikuliert sind (entsprechender Nachweis ist beizufügen) entsteht eine Immatrikulationsgebühr von 790 Euro.
    • 267,16 Euro einmalige Immatrikulationsgebühr der Hochschule Bochum (zzt. fällig zum Ende des Studiums)
  • Studiengebühr:
    • 15.280 Euro bei Einstieg zum 1. Semester (120 ECTS) zahlbar in 36 Monatsraten à 424,45 Euro
    • 12.224 Euro bei Einstieg zum 2. Semester (90 ECTS) zahlbar in 30 Monatsraten à 407,47 Euro
  • Prüfungsgebühr: 300 Euro, einmalige Prüfungsgebühr zum Ende des Studiums
  • Gesamtkosten: 17.160 Euro, beinhaltet Immatrikulationsgebühr der FOM, Studiengebühr und Prüfungsgebühr bei Einstieg zum 1. Semester (zzgl. Immatrikulationsgebühr Hochschule Bochum). Gesamtkosten können je nach Semestereinstieg und Ermäßigung variieren.

Studienzeitmodelle

Neben dem Beruf zu studieren, ist zweifellos eine organisatorische Herausforderung. Besprechungen, Projekte und Dienstreisen sorgen für volle Terminkalender und fordern von Berufstätigen eine hohe Flexibilität – gerade auch, wenn es darum geht, den Berufsalltag mit einem Studium zu verbinden. Die FOM Hochschule weiß um diese Herausforderungen für ihre Studierenden und hat daher Studienzeitmodelle entwickelt, die sich auf die unterschiedlichen zeitlichen Bedürfnisse der Studierenden einstellen. Bei den meisten Studiengängen und Studienorten können Studierende daher nicht nur ein bestimmtes Zeitmodell wählen – in der Hoffnung, dass es sich mit den beruflichen Verpflichtungen kombinieren lässt – sondern aus mehreren Optionen auswählen.

Abend- und Wochenstudium:

Das Abend- und Wochenendstudium ist das bewährte "klassische" Zeitmodell für das Studium neben dem Beruf oder neben der Ausbildung. Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten am Abend und am Samstag statt.

Tages-Studium:

Das Tages-Studium ist die innovative Alternative zum Abend- und Wochenendstudium. Bei diesem Studienmodell studieren Sie in der Regel an zwei Tagen in der Woche tagsüber. Die drei anderen Tage sind vorlesungsfrei und können komplett für eine berufliche Tätigkeit genutzt werden. Das Modell ist vor allem für Teilzeit-Berufstätige sowie Trainees und Volontäre interessant.

Blockmodell:

Derzeit können die Studiengänge „Banking & Finance" sowie „Gesundheits- und Sozialmanagement" an einigen Studienorten auch im Blockmodell studiert werden. Dieses Zeitmodell wurde von der FOM und ausgewählten Kooperationspartnern entwickelt und eignet sich in Absprache mit dem Arbeitgeber vor allem für dual Studierende: Sie arbeiten wie gewohnt in dem Unternehmen, in dem Sie Ihre Ausbildung oder Ihr Trainee-Programm absolvieren, und studieren jedes Semester jeweils zehn Wochen am Stück an der Hochschule.

Standort

Angeboten wird der Studiengang an folgendem Studienzentrum:

Essen

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter FOM Hochschule für Oekonomie & Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die FOM wurde auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründet und verfügt über Hochschulzentren in 32 Städten Deutschlands und in Wien. Als praxisorientierte Hochschule für Berufstätige fördert die FOM den Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen. Dabei sind alle Studiengänge der FOM auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und Auszubildenden zugeschnitten. Die hohe Akzeptanz der FOM zeigt sich nicht nur in der engen Zusammenarbeit mit staatlichen Hochschulen, sondern auch in zahlreichen Kooperationen mit regionalen mittelständischen Betrieben sowie mit internationalen Großkonzernen. Mit aktuell 55.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands.

FOM Fakten

  • Mit 55.000 Studierenden auf Platz 4 der bundesweit 420 Fachhochschulen und Universitäten sowie größte private Hochschule Deutschlands
  • Hochschulzentren in 33 Städten Deutschlands
  • Eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft
  • Studienerfolgsquote von über 80%
  • Über 2.000 Professorinnen, Professoren und Lehrbeauftragte
  • Über 1.000 Mitarbeitende aus 27 Nationen in Wissenschaft, Beratung und Verwaltung
  • Seit 1993 staatlich anerkannt
  • Über 40 akkreditierte Studiengänge
  • Akkreditiert durch den Wissenschaftsrat
  • Systemakkreditiert: das Qualitätsmanagement der FOM entspricht dem höchsten internationalen Standard (seit 2012 Gütesiegel der FIBAA, einer der bedeutendsten Agenturen zur Bewertung von Hochschulen)
  • Eine der forschungsstärksten privaten Fachhochschulen Deutschlands (mit 11 Instituten, 13 KompetenzCentren und über 500 Publikationen im Jahr)
  • Best-Practice-Hochschule der deutschen UNESCO-Kommission in der UN-Dekade »Bildung für nachhaltige Entwicklung« an Hochschulen
  • Als einzige private Hochschule Mitglied im Qualitätsnetzwerk »Duales Studium« des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft
  • 37 Kooperationshochschulen weltweit
  • Trägerin des größten europäischen Studienprojekts in China
  • Über 1.000 Unternehmenskooperationen in Deutschland, darunter Aldi Nord, Allianz, AOK, Bertelsmann, BP, Deutsche Telekom, Ford, IBM, Landeshauptstadt München, Siemens, Stadt Frankfurt, thyssenkrupp

Kontakt

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Leimkugelstraße 6
45141 Essen
Deutschland

E-Mail: studienberatung@fom.de
Tel.: 0800 195 95 95 (gebührenfrei)