Anzeige
Bachelor of Arts, Kernfach im Mehrfach-Bachelor

Politikwissenschaft B.A.

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Universität
6 Semester
Vollzeit

Das Bachelor-Studium

Die Politikwissenschaft widmet sich der Analyse und Erklärung politischen Handelns. Ihr Ziel ist es, politisches Geschehen und Interagieren in seiner Komplexität zu erfassen und Zusammenhänge transparent zu machen. Sie fragt deshalb nach Zielen, Problemstellungen und Ergebnissen politischer Auseinandersetzungen, beschäftigt sich mit den Prozessen der politischen Willensbildung und Entscheidungsfindung und untersucht den institutionell-strukturellen Handlungsrahmen, in dem sich Politik vollzieht. Die thematische Bandbreite reicht von Fragen der politischen Kultur, der Erforschung von Parteien und des Verhältnisses von Politik und Religion bis zur Auseinandersetzung mit weltpolitischen Konflikten sowie außen- und sicherheitspolitischen Problemen. Fragen der Interessenvermittlung und des effektiven Regierens innerhalb der EU und die Arbeits- und Funktionsweise der Vereinten Nationen bilden weitere Schwerpunkte des Studiums. Hinzu kommen Einblicke in das politische Denken ideengeschichtlicher Klassiker und die Methodik und Systematik der vergleichenden Politikwissenschaft.

Berufsbild und Karrierechancen

Ihnen eröffnen sich vielfältige Tätigkeitsfelder, insbesondere in den politiknahen Bereichen der Medien und Publizistik, der Parteien und Verbände, der zivilgesellschaftlichen, kirchlich-religiösen, entwicklungspolitischen und internationalen Organisationen, der öffentlichen Verwaltungen, der freien Wirtschaft, der Politikberatung und der politischen Bildung.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Im Rahmen des Bachelorstudiums kann das Studienfach Politikwissenschaft als frei kombinierbares Kernfach (120 LP) oder Ergänzungsfach (60 LP) studiert werden.

Das Studienprogramm bietet einen fundierten Überblick über die Grundbegriffe, Problemstellungen und Arbeitsmethoden sämtlicher Kernbereiche der Politikwissenschaft (Außenpolitik und Internationale Beziehungen, Politische Systeme, Politische Theorie und Ideengeschichte Vergleichende Politikwissenschaft) und ermöglicht Einsichten in die Teilbereiche der Europäischen Studien und/oder der Internationalen Organisationen.

Während des Studiums können Studien- und Prüfungsleistungen auch im Ausland erbracht werden.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung für ein Studium der Politikwissenschaft ist die Bereitschaft und Fähigkeit, sich kritisch mit seiner sozialen, politischen und kulturellen Umwelt auseinanderzusetzen.
Neben einem grundlegenden Verständnis und besonderen Interesse für politikwissenschaftliche Fragestellungen werden eine gute sprachliche Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeit, analytisches Denken und methodische Sicherheit in der Texterschließung und -interpretation erwartet.
Studierende der Politikwissenschaft sollten sich außerdem auf ein umfangreiches Lesepensum einstellen.

Zugangsvoraussetzungen
Für die Aufnahme des Studienganges ist das Vorliegen einer Hochschulzugangs-berechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife (=Abitur) notwendig.

Friedrich-Schiller-Universität Jena im Portrait

Im Jahr 1558 gegründet, ist die Friedrich-Schiller-Universität Jena eine der ältesten Universitäten Deutschlands. Und dabei ist die Hochschule kein bisschen angestaubt.
Mit innovativer Lehre und Forschung ist sie der Zukunft verpflichtet. Etwa mit dem interdisziplinären Ein-Fach-Bachelor Bioinformatik und europaweit einzigartigen Studienfächern wie zum Beispiel Kaukasiologie.
Das Fächerspektrum reicht von A wie Anglistik bis Z wie Zahnmedizin. Für internationales Flair und kulturellen Austausch sorgen Forscher, Lehrkräfte und Studierende aus unterschiedlichsten Ländern.
Beste Studienorientierung sowie Praxisorientierung locken jährlich circa 3.000 neue Studierende an die Universität.