Anzeige
Master of Laws (LL.M.)

Unternehmensrecht, Mergers & Acquisitions

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
5 Semester
Studium neben dem Beruf
12430.00 Euro

Das Studium

Gefragte Berater für Fusionen und Übernahmen

Internationalisierung bedeutet die weltweite, wirtschaftliche Verflechtung von Ländern und Unternehmen - und sie nimmt stetig zu. Immer mehr Großkonzerne, Industrieunternehmen und Firmengruppen werden zu rechtlichen und wirtschaftlichen Einheiten zusammengeschlossen (Merger) und oder durch den Erwerb von Unternehmenseinheiten oder eines ganzen Unternehmens (Acquisition) erweitert. Für Mergers & Acquisitions (M&A) suchen Unternehmen Fach- und Führungskräfte mit wirtschaftsjuristischen Kompetenzen, die Unternehmensfusionen wie auch andere weitreichende strategische Maßnahmen initiieren, planen und begleiten.

In diesem Master-Studiengang eignen Sie sich das juristische und wirtschaftswissenschaftliche Know-how an, um bei M&A-Transaktionen wie beispielsweise Fusionen, Unternehmenskäufen, fremdfinanzierte Übernahmen oder Umstrukturierungen von Unternehmen kompetent zu beraten. Sie beschäftigen sich unter anderem mit gesellschafts- und unternehmensrechtlichen Aspekten, betrachten unternehmensbezogene Steuerarten und lernen verschiedene Instrumente und Spielräume der Bilanzpolitik zu nutzen, um beispielsweise Ihrem Unternehmen Empfehlungen zu geben, die eine optimale Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ermöglichen. Dabei berücksichtigen Sie stets auch Compliance-Vorgaben, Haftungsrisiken für Manager und Aufsichtsorgane und die aktuelle Rechtsprechung.

Zudem schulen Sie Ihre Entscheidungs- und Führungskompetenz und erwerben fachliches und methodisches Wissen, das Sie in Projekten z. B. für das Beteiligungsmanagement oder die Post Merger Integration einbringen - sowohl in zentral koordinierender als auch in beratender Funktion. In Praxisprojekten und Gruppenübungen wenden Sie Ihre theoretischen Kenntnisse unter anderem im IP- & Kartellrecht sowie in Sanierung & Restrukturierung von Unternehmen auf Beispiele aus der Praxis an.

Nach dem Studienabschluss sind Sie als Experte für Unternehmensrecht in der Lage, komplexe unternehmerische Aufgaben, wie strategische Transaktionen oder Restrukturierungen im Unter-nehmen zu managen. Sie können sowohl eine leitende Funktion in Mergers & Acquisitions oder strategischen Abteilungen in Unternehmen übernehmen als auch z. B. in Wirtschaftsprüfungs-gesellschaften, Steuerkanzleien oder Banken und Versicherungen tätig werden.

Studieninhalte

1. Semester

Kompaktkurs¹

Gesellschafts- & Unternehmensrecht

  • Gesellschaftsformen und Rechtsformwahl
  • Recht der Personengesellschaften
  • Recht der Körperschaften
  • Umwandlungsrecht

M&A Grundlagen & Kapitalmarktrecht

  • Projektmanagement beim Unternehmenskauf
  • Typische Transaktionsformen
  • Ablauf von M&A-Transaktionen
  • Kapitalmarktrecht

Finanzen

  • Investor-Relations-Management
  • Rating
  • Liquiditäts-/Finanz- und Businessplanung
  • Nachfolgemanagement
  • Hedging
  • Kapitalstruktur und Ausschüttungspolitik

Entscheidungsorientiertes Management

  • Klassische Entscheidungslehre
  • Managemententscheidungen aus psychologischer Sicht
  • Entscheidungen im Strategiekontext

2. Semester

Wirtschaftsstrafrecht & Compliance

  • Untreue und Korruptionsdelikte
  • Compliance-Management
  • Compliance-Officer
  • Compliance-relevante Themenfelder in Unternehmen
  • Interne Untersuchungen

Insolvenzrecht & Sanierung

  • Krisenfrüherkennung, Risikoanalyse und Risikomanagement
  • Unternehmensrechtliche Aspekte der Insolvenz
  • Sanierung von Unternehmen durch Insolvenzplan und andere Instrumentarien
  • Europäisches und internationales Insolvenzrecht
  • Spezielle steuerrechtliche Aspekte

Führung & Nachhaltigkeit [INT]

  • Führung als Teil der normativen, strategischen und operativen Unternehmensführung
  • Führung im Kontext von Diversity Management
  • Führungsstile, -techniken und -instrumente
  • Ethik und Nachhaltigkeit
  • Das Zusammenspiel von Ethik und Ökonomie: Implikationen für Führung und Führungskräfte

Transfer Assessment²: Transfer-Bericht 1


3. Semester

Unternehmensbezogene Steuerarten

  • Ertragsteuern auf Unternehmensgewinne
  • Ertragsbesteuerung bei Unternehmenskauf und -verkauf
  • Umsatzsteuer
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer

Projekt: Unternehmensbewertung [INT]

  • Wertbegriffe, Funktionen, Bewertungsanlässe
  • Ertragswertverfahren
  • DCF-Methoden
  • Multiplikator-Methoden

IP & Kartellrecht

  • IP und Unternehmenskauf
  • Wettbewerbsbeschränkende Absprachen
  • Missbrauchsverbot
  • Fusionskontrolle

Transfer Assessment²: Transfer-Bericht 2


4. Semester

Bilanzpolitik & -analyse

  • Systematik und Formen der Bilanz
  • Analyse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
  • Kennzahlen und Kennzahlensysteme
  • Bilanzpolitische Instrumentarien und Spielräume

Praxis-Projekt: Post Merger Integration oder Sanierung/Restrukturierung [INT]

Internationale Transaktionen [INT]

  • Rechtsrahmen
  • Einfluss des US-Rechts
  • Internationaler Unternehmenskaufvertrag
  • Case Studies

Transfer Assessment²: Transfer-Bericht 3


5. Semester

Master-Thesis und Kolloquium

1) Zu Studienbeginn bietet Ihnen die FOM einen kostenlosen Kompaktkurs an, in dem Sie nochmal relevante fachliche Grundlagen auffrischen und somit gut vorbereitet ins Studium starten können.
2) Im Verlauf Ihres Studiums reflektieren Sie regelmäßig Ihre persönliche Kompetenzentwicklung und überprüfen, inwieweit neu erworbenes Wissen für Ihre berufliche Praxis relevant ist. Im Rahmen des Moduls „Entscheidungsorientiertes Management“ wird hierzu zu Beginn des 1. Semesters eine Auftaktveranstaltung durchgeführt. Fortführend wird die Selbstreflexion über den Einsatz von Kompetenz-Fragebögen sowie über die Erarbeitung und Dokumentation von Transfer-Berichten sowie Feedback-Veranstaltungen im weiteren Studienverlauf unterstützt.
[INT] Alternativ können Sie auch ein FOM Auslandsangebot belegen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie das International Office unter 0800 660 88 00.

Voraussetzungen

Hochschulabschluss1

  •  mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points² und erfolgreich absolvierten Brückenkurs Recht³

oder 

  • mit einem rechtswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points² und erfolgreich absolvierten Brückenkurs BWL³

oder

  • gleich welcher Fachrichtung und anderthalbjährige Berufserfahrung vor, während oder nach dem Erststudium mit fachlichem Bezug zum Master-Studium (hierbei sind die Brückenkurse BWL und Recht erfolgreich zu absolvieren)

oder

  • erstes juristisches Staatsexamen sowie erfolgreich absolvierter Brückenkurs BWL


und aktuelle Berufstätigkeit4


1) Abschlüsse von akkreditierten Bachelor-Ausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt.
2) Die FOM vergibt Credit Points nach dem Standard des European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Sie messen den Arbeitsaufwand für das Studium.
3) Mit einem Hochschulabschluss in Steuer- oder Wirtschaftsrecht muss i.d.R. kein Brückenkurs absolviert werden.
4) In Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulabschluss* (Diplom, Magister, Bachelor, Staatsexamen) mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points (hierbei ist der Brückenkurs Recht zu absolvieren)
  • oder erstes juristisches Staatsexamen (hierbei ist der Brückenkurs BWL zu absolvieren)
  • oder Hochschulabschluss* gleich welcher Fachrichtung und anderthalbjährige einschlägige Berufserfahrung (hierbei sind die Brückenkurse BWL und Recht zu absolvieren)
  • und aktuelle Berufstätigkeit (in Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden.)

Mit einem Hochschulabschluss in Steuer- oder Wirtschaftsrecht muss kein Brückenkurs absolviert werden.

*Abschlüsse von akkreditierten Bachelorausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt.

Kosten:

  • Immatrikulationsgebühr: 1.580 Euro, einmalige Immatrikulationsgebühr
  • Studiengebühr: 9.480 Euro, zahlbar in 24 Monatsraten à 395 Euro
  • Prüfungsgebühr: 350 Euro, einmalige Prüfungsgebühr zum Ende des Studiums
  • Gesamtkosten: 11.410 Euro, beinhaltet Immatrikulationsgebühr, Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Standorte

Angeboten wird der Studiengang an den folgenden Studienzentren:

Berlin | Essen | Frankfurt a. M. | Hamburg | Köln | München | Nürnberg | Stuttgart

Studienzeitmodelle

Neben dem Beruf zu studieren, ist zweifellos eine organisatorische Herausforderung. Besprechungen, Projekte und Dienstreisen sorgen für volle Terminkalender und fordern von Berufstätigen eine hohe Flexibilität – gerade auch, wenn es darum geht, den Berufsalltag mit einem Studium zu verbinden. Die FOM Hochschule weiß um diese Herausforderungen für ihre Studierenden und hat daher Studienzeitmodelle entwickelt, die sich auf die unterschiedlichen zeitlichen Bedürfnisse der Studierenden einstellen. Bei den meisten Studiengängen und Studienorten können Studierende daher nicht nur ein bestimmtes Zeitmodell wählen – in der Hoffnung, dass es sich mit den beruflichen Verpflichtungen kombinieren lässt – sondern aus mehreren Optionen auswählen.

Abend- und Wochenstudium:

Das Abend- und Wochenendstudium ist das bewährte "klassische" Zeitmodell für das Studium neben dem Beruf oder neben der Ausbildung. Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten am Abend und am Samstag statt.

Tages-Studium:

Das Tages-Studium ist die innovative Alternative zum Abend- und Wochenendstudium. Bei diesem Studienmodell studieren Sie in der Regel an zwei Tagen in der Woche tagsüber. Die drei anderen Tage sind vorlesungsfrei und können komplett für eine berufliche Tätigkeit genutzt werden. Das Modell ist vor allem für Teilzeit-Berufstätige sowie Trainees und Volontäre interessant.

Blockmodell:

Derzeit können die Studiengänge „Banking & Finance" sowie „Gesundheits- und Sozialmanagement" an einigen Studienorten auch im Blockmodell studiert werden. Dieses Zeitmodell wurde von der FOM und ausgewählten Kooperationspartnern entwickelt und eignet sich in Absprache mit dem Arbeitgeber vor allem für dual Studierende: Sie arbeiten wie gewohnt in dem Unternehmen, in dem Sie Ihre Ausbildung oder Ihr Trainee-Programm absolvieren, und studieren jedes Semester jeweils zehn Wochen am Stück an der Hochschule.

 

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter FOM Hochschule für Oekonomie & Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

FOM - Die Hochschule. Für Berufstätige.

Mit über 50.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule in Deutschland. Sie bietet Berufstätigen die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaft und Ingenieurwesen.

Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten abends und am Wochenende in 29 Studienzentren bundesweit statt. Im Gegensatz zu einem Fernstudium ermöglicht dieses Präsenzkonzept eine optimale Betreuung der Studierenden: Der enge Kontakt zu Professoren und Kommilitonen sorgt für eine hohe Motivation und damit für eine hohe Erfolgsquote. Zudem trainieren die Studierenden im Präsenzstudium Kompetenzen wie Diskussionsfähigkeit und erhalten Routine in Präsentationen.

Eine gut strukturierte Organisation garantiert darüber hinaus die Qualität von Lehre und Forschung an der FOM: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curricula der Hochschule jederzeit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und die Lehrenden ihre didaktischen Fähigkeiten ständig ausbauen.

Ein Gesamtkonzept, das überzeugt: Die FOM erhielt 2004 das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Die FOM wurde 2012 als erste private und vierte deutsche Hochschule systemakkreditiert. Damit hat sie ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt.

Leitbild

Mit ihren berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Studiengängen versteht sich die FOM als eine Ergänzung der deutschen Hochschullandschaft. Sie will eine hohe Qualität der zielgruppenorientierten Studienprogramme, eine hohe Qualität in der Lehre, eine hohe Qualität in der anwendungsorientierten Forschung, eine hohe Qualität der studienbegleitenden Serviceleistungen sowie eine zielgruppengerechte Internationalisierung gewährleisten.

Studienorte in ganz Deutschland

Durch Hochschulzentren in ganz Deutschland bietet die FOM ein hohes Maß an räumlicher Flexibilität: Studierende genießen die Vorteile von Präsenzvorlesungen und können – beispielsweise bei einem Jobwechsel – ihr Studium problemlos an einem anderen Studienort fortsetzen. Zu den Studienorten gelangen Sie hier.

Kontakt

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Leimkugelstraße 6
45141 Essen
Deutschland

E-Mail: studienberatung@fom.de
Tel.: 0800 195 95 95 (gebührenfrei)