Bachelor Lebensmitteltechnologie studieren 39 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

28 Studiengänge

Österreich

5 Studiengänge

Schweiz

6 Studiengänge

Das Studium Lebensmitteltechnologie | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Lebensmitteltechnologie

Die Studierenden lernen die Qualität sowohl der Lebensmittel selbst als auch des Herstellungsprozesses zu analysieren und zu bewerten. Das bedeutet eine große Bandbreite an Anforderungen. Anorganische und Technische Chemie, Physik (v.a. Technische Mechanik), Mathematik und Mikrobiologie (z.B. die Arbeit mit Enzymen) liefern das naturwissenschaftliche Methoden-Repertoire, auf dessen Basis es AbsolventInnen möglich wird, gesicherte Produktionsentscheidungen zu treffen. Sie erlernen dazu typischerweise auch Grundlagen der Biotechnologie, der Lebensmittelchemie und der Verfahrenstechnik. Dazu kommen aber auch ingenieurwissenschaftliches Fachwissen, das sich auf den Bau von Maschinen, Geräten und Apparaten bezieht, sowie Grundlagen der Informatik und von Informationssystemen.

Dies soll die Studierenden zum selbstständigen Entwickeln und Betreiben von Produktionsanlagen befähigen. Das Vermitteln von Kenntnissen des Lebensmittelrechts und verschiedener Konservierungsverfahren soll ebenso dazu beitragen. Da es schließlich auch gilt, Anlagen der Lebensmittelproduktion selbst betreiben zu können, werden aber auch wichtige Kompetenzen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Ökologie oder Kenntnisse der Sicherheitsanforderungen an Maschinen und bauliche Maßnahmen gelehrt. Kompetenz im Qualitätsmanagement soll durch Lehre von Prozesstechnik, Sensorik sowie Mess- und Regelungstechnik aufgebaut werden. Üblich sind Praktika in der lebensmittelproduzierenden Industrie.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Biotechnologie und Prozesstechnik
  • Einführung in die Chemie
  • Zellbiologie und Genetik
  • Grundlagen der Biochemie
  • Allgemeine Mikrobiologie
  • Mikrobielle Physiologie
  • Biotechnologische Fermentation
  • Lebensmitteltechnologische Grundverfahren
  • Prozesstechnik und Anlagentechnik
  • Angewandte Lebensmittelproduktion
  • Mikrobiologie und Haltbarmachung
  • Qualitätssicherung

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Lebensmitteltechnologie

AbsolventInnen des Studiums Lebensmitteltechnologie werden in erster Linie in der Produktion, der Qualitätssicherung und dem Qualitätsmanagement der Lebensmittelindustrie beruflich tätig. Darüber hinaus bieten sich LebensmitteltechnologInnen auch berufliche Perspektiven im Vertrieb, in der Forschung und Entwicklung von neuen Verfahren, in Produktions- und Behandlungsprozessen der Lebensmittel verarbeitenden Industrie, im Produktdesign, dem Food Supply Chain Management, der Lebensmittelsicherheit, im Bereich Catering und Convenience Produkte, der Lebensmittelkontrolle und der Ernährungsphysiologie an. Außerdem arbeiten IngenieurInnen der Lebensmitteltechnologie im Projektmanagement, im allgemeinen Management in der Lebensmittelindustrie oder im Bereich Marketing und übernehmen Führungs-, Planungs- und Koordinierungsaufgaben. Nicht zuletzt stellt, meist nach einem anschließenden postgradualen Studium, auch der Bereich der Forschung und Lehre an Berufsschulen, Fachhochschulen sowie Universitäten ein mögliches Betätigungsfeld dar.

Ist das Bachelor-Studium Lebensmitteltechnologie das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Lebensmitteltechnologie- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell), Konventionelle Orientierung und Realistische Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell). Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

Ebenso wichtig ist die Konventionelle Orientierung. Ein strukturierter, ordnender Umgang mit Daten jeglicher Art gefällt Menschen mit konventioneller Orientierung am Besten. Sie bevorzugen Tätigkeiten, wie Zuordnen, Aufzeichnen, Vervielfältigen oder Archivieren. Künstlerische, nicht klar strukturierte oder offene Aufgaben hingegen lehnen sie ab. Sie verfügen daher meist über rechnerische oder geschäftliche Kompetenzen. Beruflich und Privat sind diese Menschen traditionell orientiert und sind einem hohen ökonomischen und sozialen Status nicht abgeneigt.

Und auch die Realistische Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

27 Hochschulen mit 39 Bachelor-Studiengängen

Alle (39) DEUTSCHLAND (28) ÖSTERREICH (5) SCHWEIZ (6)
31
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - De… Lebensmitteltechnologie Wädenswil, Zürich
Studiengang 1/3
1 1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Deutschland (28 Studiengänge)

Bundesländer

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Baden-Württemberg (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Bayern (6 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Berlin (3 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Bremen (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Hessen (3 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Mecklenburg Vorpommern (2 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Niedersachsen (3 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (6 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Schleswig Holstein (1 Studiengang)

Studienorte

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (3 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Bremerhaven (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Freising (2 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Freising-Weihenstephan (2 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Fulda (2 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Geisenheim (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Hannover (2 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Kempten (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Köthen (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Lemgo (5 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Lübeck (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Mönchengladbach (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Neubrandenburg (2 Studiengänge)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Osnabrück (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Stuttgart (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Trier (1 Studiengang)

Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium Triesdorf (1 Studiengang)