Bachelor Mode und Modedesign studieren 41 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

36 Studiengänge

Österreich

3 Studiengänge

Schweiz

2 Studiengänge

Das Studium Mode und Modedesign | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Mode und Modedesign

Das Modedesign beschäftigt sich unter künstlerisch-kreativen Gesichtspunkten mit der Planung, dem Entwurf und der Produktion von Bekleidung. Dazu braucht es, neben verschiedenen Visualisierungstechniken, Kompetenzen der Werkstoffkunde und der Verarbeitungstechnik. Das Fach lehrt Schnitt- und Entwurfstechniken sowie Mode- und Designtheorie. In der Produktion spielt auch betriebswirtschaftliches Know-How eine große Rolle: So setzen sich Marketing- und Modemanagement mit der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre auseinander, ergänzt um Informatik oder PR.

Gerade auch das Markenmanagement verfügt über ein umfangreiches Methodenrepertoire: Etwa das Entwickeln von Kampagnen. Mode-Marketing beschäftigt sich auch mit der Erforschung von Trends oder Lebensstil-Gewohnheiten, mit digitalen Aspekten der Mode-Branche insgesamt, sowie mit der Geschichte und den Produktionsmethoden von Mode. Die Studierenden lernen, mit statistischen Methoden der empirischen Sozialforschung professionell umzugehen und erwerben Kenntnisse des Wirtschafts- oder Markenrechts. Die modejournalistische Ausbildung wiederum befähigt Studierende nicht nur zum kompetenten Schreiben über Mode, sondern auch zur Planung, Organisation und der Umsetzung von PR-Aktivitäten rund um Mode. Praktika sind meist ein fixer Bestandteil des Studiums.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Grundlagen des Zeichnens und Zeichentechniken
  • Farblehre und Textiltechnologie
  • Mode-, Kunst- und Kostümgeschichte
  • Schnittgestaltung und Verarbeitungstechniken
  • Fashion Design
  • Visualisierung der Kreation
  • Konzeption und Kollektionsentwicklung
  • Modetrends und Analysen
  • Produktmanagement für Modedesign
  • Internationale Mode- und Lifestyletrends
  • Entwurfstechniken der Mode
  • Fertigung und experimentelle Nähtechniken

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Mode und Modedesign

AbsolventInnen des Studiums Modedesign werden beruflich hauptsächlich in der Gestaltung von Kleidung tätig. Dabei entwerfen ModedesignerInnen sowohl Einzelmodelle als auch ganze Kollektionen. Entworfen wird  Kleidung im Bereich Damenmode, Herrenmode, Bademode, Dessous, Sportmode oder Berufsbekleidung. Neben dieser klassischen Tätigkeit, die AbsolventInnen des Modedesigns beispielsweise in der Bekleidungs- und Textilindustrie, aber auch selbstständig in einem eigenen Modeatelier nachgehen, bestehen auch Beschäftigungsmöglichkeiten in der Qualitätssicherung der Produktionsarbeiten, im Controlling, im Marketingbereich und in der Werbung. Auch der Modejournalismus oder eine Tätigkeit in Redaktionen kommt für AbsolventInnen des Modedesigns als berufliche Option in Frage.

Ist das Bachelor-Studium Mode und Modedesign das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Mode und Modedesign- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Künstlerische Orientierung, Unternehmerische Orientierung und Realistische Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Künstlerische Orientierung. Menschen mit diesen Eigenschaften bevorzugen Tätigkeiten, die keinem strikten Schema folgen, nicht eindeutig und offen im Ergebnis sind. Mit sprachlicher, musikalischer, bildender oder körperlicher Kreativität schaffen sie Kunstwerke bzw. Produkte oder künstlerische Selbstdarstellungen. Die ästhetische Erfahrung und Herausforderung sind diesen Menschen wichtig, wobei sie komplex strukturierte Probleme und Aufgaben meist ablehnen.

Ebenso wichtig ist die Unternehmerische Orientierung. Unternehmerische Typen haben eine Vorliebe für Tätigkeiten und Situationen, bei denen sie andere Menschen mit kommunikativen oder anderen Mitteln beeinflussen, überzeugen oder gar manipulieren können. Mit hohem Selbstvertrauen ausgestattet, haben sie Gefallen an Konkurrenzsituationen, wobei sie jedoch Herausforderungen auf intellektueller Ebene eher meiden. Eine traditionelle Wertehaltung lässt diese Menschen mit viel Ehrgeiz nach hohem ökonomischem, sozialen oder politischen Status streben.

Und auch die Realistische Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

34 Hochschulen mit 41 Bachelor-Studiengängen

Alle (41) DEUTSCHLAND (36) ÖSTERREICH (3) SCHWEIZ (2)
21
AMD Akademie Mode & Design – Fachbereich Design der Ho… Mode Design München, Bayern
Studiengang 1/2
1 1 1 1 1 1 1 21
Fashion Design Institut Fashiondesign Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Studiengang 1/2
1 21
Hochschule Macromedia Fashion Journalismus München, Bayern
Studiengang 1/2
1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Deutschland (36 Studiengänge)

Bundesländer

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Baden-Württemberg (6 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Bayern (8 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Berlin (15 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Hamburg (7 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Hessen (2 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Niedersachsen (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (14 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Sachsen (2 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (2 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Schleswig Holstein (1 Studiengang)

Studienorte

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (15 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Bielefeld (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Dortmund (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Dresden (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Düsseldorf (8 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Flensburg (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Frankfurt am Main (2 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Freiburg (DE) (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Halle (2 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Hamburg (Stadt) (7 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Hannover (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Karlsruhe (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Köln (3 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Mannheim (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Mittweida (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium München (8 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Münster (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Nürnberg (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Paderborn (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Pforzheim (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Reutlingen (2 Studiengänge)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Stuttgart (1 Studiengang)

Mode und Modedesign Bachelor-Studium Trier (1 Studiengang)