Architekt/in werden

Isymbol

„Architekt/innen planen, konstruieren und gestalten Bauwerke vorwiegend für Bauprojekte im Hochbau.“

Wie werde ich Architekt/in?

Der Weg zum Beruf des Architekten bzw. der Architektin führt über ein Studium. Das Architekturstudium kannst du entweder an Universitäten, Fachhochschulen oder an Berufsakademien belegen. Zunächst schließt du ein grundlegendes Bachelor-Studium ab, welches etwa drei Jahre dauert. Im meist zweijährigen Master-Studium kannst du dich anschließend für einen spezifischen Bereich entscheiden und deine Kenntnisse vertiefen.

Dazu zählen etwa Studiengänge, die sich mit der Verbindung von Architektur und Kunst, Städtebau, Raumplanung, Nachhaltigkeit oder diversen Baustilen beschäftigen. Für den Berufseinstieg und um herauszufinden, welche Spezialisierung am besten zu dir passt, bietet es sich an, Erfahrungen durch ein Praktikum in einem Architekturbüro zu sammeln, das entsprechende Schwerpunkte vorweist.

Inhalte und Kompetenzen, die im Rahmen des Architekturstudiums gelehrt werden, sind zum Beispiel Grundlagen im Baurecht, Architekturtheorie, Bauphysik, Baustatik, Baustoffkunde, Bauplanung und Tragwerkslehre. Außerdem wird Wert auf Themen wie Brandschutz und Energieverbrauch gelegt. Eine Kernkompetenz von Architekten und Architektinnen ist heutzutage auch der Umgang mit CAD Programmen (Computer Aided Design).

In auslaufenden Diplom-Studiengängen erhielten Absolvent/-innen den Grad Diplom-Ingenieur. Studiengänge, die im Rahmen des Bologna-Prozesses umgestellt wurden, schließen mit dem akademischen Grad Bachelor bzw. Master of Arts, Bachelor bzw. Master of Science oder Bachelor bzw. Master of Engineering ab.

Um die rechtlich geschützte Berufsbezeichnung Architekt/in, Innenarchitekt/in, Stadtplaner/in oder auch Landschaftsarchitekt/in nutzen zu können, muss man in der Architektenkammer aufgenommen sein. Voraussetzung dafür sind - abhängig des Bundeslandes - drei bis vier Jahre Studium und Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren.

Voraussetzungen

Wenn die folgenden persönlichen Eigenschaften auf dich zutreffen, dann ist ein Job in der Architektur-Branche mit hoher Wahrscheinlichkeit für dich geeignet:

  • Künstlerische und kreative Begabung
  • Analytisches und technisches Denken
  • Guter Umgang mit Zeichen- und Planungsprogrammen
  • Führungs- und Organisationstalent
  • Management- und Problemlösungskompetenzen
  • Verantwortungsbewusstsein

    Berufsbild - Was macht ein/e Architekt/in?

    Als Architekt/in beschäftigst du dich im Allgemeinen mit der Planung von Bauwerken, der Gebäudeplanung und der Stadtplanung. Dabei achtest du auf eine Vielzahl an diversen Aspekten, wie beispielsweise technische, wirtschaftliche, ökologische oder auch künstlerische Gesichtspunkte. Die Arbeit in diesem Berufsfeld ist abwechslungsreich. Du bist einerseits mit dem Zeichnen und Entwerfen der Baupläne und Entwürfe von Gebäuden beschäftigt, klärst andererseits finanzielle und technische Anforderungen, prüfst rechtliche Voraussetzungen für Genehmigungen, begutachtest die Bauausführung und vieles mehr.

    Du hast als Architekt/in sowohl ein ingenieurwissenschaftliches als auch ein gestalterisches Ausbildungsprofil und setzt in deinem Berufsalltag auf die Verbindung dieser Fähigkeiten. Technisches Zeichnen ist dabei ebenso wichtig wie Planungskompetenzen und Kreativität. Architekten und Architektinnen arbeiten während der Bauplanungsphase und der Bauausführung eng mit dem/der Auftraggeber/in, der Bauleitung, mit potentiellen Partner/innen, anderen Planungsbeteiligten und bauausführenden Unternehmen sowie den Behörden zusammen. Insgesamt bist du daher sowohl organisatorisch und koordinierend als auch gestalterisch und kreativ tätig.

    Das Berufsbild der Architekten und Architektinnen umfasst Kompetenzen und alltägliche Aufgaben der Objektbetreuung wie Projektsteuerung, Projektleitung, Überwachung der Zusammenarbeit von Bauherren und Handwerkern auf der Baustelle, Einreichung der Bauanträge, Prüfung der Umsetzbarkeit von bestimmten Bauleistungen und der Identifikation möglicher Mängel im Entwurf bzw. Plan des Gebäudes.

    Der Beruf des Architekten/der Architektin - Pro & Kontra

    Vorteile am Berufsbild des Architekten bzw. der Architektin

    • Als Architekt/in stehen dir, je nach Bildungsweg, Arbeitgeber/-innen in nahezu jedem denkbaren Bereich zur Verfügung. Egal ob angestellt in einem Bauunternehmen mit Aufstiegsmöglichkeiten oder selbstständig mit einem eigenen Design- oder Architekturbüro - die Aufgaben in diesem Bereich sind vielfältig.

    • Die planerische und gestalterische Technik und Theorie, die du während deines Studiums erlernst, werden auch in der Praxis - also auf dem Bau oder im Büro - täglich das wichtigste Mittel für deinen Erfolg als Architekt/in bzw. Bauleitung sein.

    • Architektur ist Teil einer Branche mit stetig wachsenden Berufschancen und -bereichen - denn, gebaut wird immer.

    • Die Gehälter eines Architekten bzw. einer Architektin sind durchschnittlich hoch.

    Nachteile am Berufsbild des Architekten bzw. der Architektin

    • Als Architekt/in in der Selbstständigkeit hängt das Gehalt stark von der Auftragslage sowie der erfolgreichen Akquirierung von Kunden ab.

    • Die Mitgliedschaft in der Architektenkammer, die nötig ist, um eine bestimmte Berufsbezeichnung tragen zu dürfen, ist mit Kosten verbunden, welche je nach Einkommen, Bundesland und Arbeitsverhältnis variieren.

    Berufsaussichten, Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

    Wer nach Abschluss des Architekturstudiums genügend Berufserfahrung sammelt, kann nach einiger Zeit Mitglied in der Architektenkammer werden und sich somit offiziell als "Architekt/in" bezeichnen. Möglich ist dies auch mit einem Bachelor-Abschluss, wenn dieser nach acht Semestern Regelstudienzeit erreicht wurde. Bei sechs Semestern muss noch ein Master-Studium angehängt werden, um die nötigen Voraussetzungen zu erfüllen. Die Mitgliedschaft erhöht die Chancen für Absolventen und Absolventinnen auf Architektur-Jobs, die vor allem zu ihren Fähigkeiten, Wert- und Wunschvorstellungen passen.

    Der Arbeitsmarkt in der Bau- und Architekturbranche ist wachsend und es herrscht - je nach genauer Tätigkeit und Region - eine geringe Arbeitslosenquote. Nach dem heutigen Stand ist knapp die Hälfte aller Architekten und Architektinnen, die bei der Kammer gemeldet sind, selbstständig.

    Das Gehalt von Architekten und Architektinnen bei Berufseinstieg ist tendenziell hoch. Je nach Erfahrung, Position Tätigkeiten und Land kann dieses auch stark variieren. Im Schnitt können Einsteiger/-innen im Angestelltenverhältnis ein Jahresgehalt zwischen EUR 36.000,- und EUR 42.000,- brutto erwarten. Das Einkommen von selbständigen Architekt/-innen hängt stark von der Anzahl und Ausmaße der Aufträge ab.

    In welchen Bereichen kann ich als Architekt/in tätig sein?

    In der Baubranche unterscheidet man grob zwischen Hochbau - bei dem Gebäude oberhalb des Erdbodens errichtet werden - und Tiefbau- mit Bauwerken wie zum Beispiel Straßen und Kanalisationen. Außerdem ist es für dein berufliches Wirken in der Architektur ein Unterschied, ob du Wohnhäuser und andere Bauwerke im Hochbau, wie etwa Bürogebäude oder Hochschulen, entwirfst oder ob du beispielsweise Infrastrukturvorhaben, wie beispielsweise Bahnhöfe oder Brücken, bauen willst. Als Architekt/in kannst du dich auch mit rein künstlerischen Projekten auseinandersetzen – die Bereiche für Einsatzmöglichkeiten deiner Kreativität in der Baukunst sind vielfältig.

    Überblick über mögliche Arbeitsbereiche der Architektur

    Die Architektenkammer unterteilt diverse Bereiche und Spezialisierungen, in denen Architekten und Architektinnen Berufe ausüben. Neben den klassischen Hochbauarchitekten und -architektinnen, die vor allem in Bauunternehmen und Architekturbüros arbeiten, gibt es Landschaftsarchitekten und -architektinnen, Innenarchitekten und - architektinnen sowie Stadtplaner/-innen.

    Je nach Ausbildung führt dich deine Karriere als Architekt/in beispielsweise im Anstellungsverhältnis in ein Architektenbüro, ein Designbüro oder ein Ingenieurbüro. Aber auch die Selbstständigkeit kommt für einige Architekten und Architektinnen in Frage.

    In der Landschaftsarchitektur geht es um das Entwerfen und die Gestaltung von nicht bebauten, öffentlichen Plätzen wie beispielsweise Parks und andere Freiflächen.

    Bei der Innenarchitektur verantwortest du die Erstellung eines Entwurfes für die Einrichtung von Innenräumen. Anhand der Vorgaben des Kunden bzw. der Kundin bezüglich der Maße (Größe und Höhe) der zu gestaltenden Zimmer, schaffen die Architekten und Architektinnen das gewünschte Zuhause, Büro, Restaurant oder anderweitige Räumlichkeiten.

    Der Wandel der Gesellschaft und der Menschen in der Region bzw. der Stadt führt zwangsweise zu einer Änderung der Architektur bestimmter Standorte und Gebäude und fordert eine entsprechende Umsetzung am jeweiligen Bauprojekt. Die Ausführung solcher Aufträge ist unter anderem eine der Tätigkeiten von Stadtplaner/-innen.

    Eine Anstellung können Architekten und Architektinnen auch in Immobilienfirmen, Wohnungsbaugesellschaften, in der Wissenschaft bzw. der Lehre an Hochschulen (z.B. Fachhochschulen, Universitäten) und Berufsakademien sowie bei entsprechenden Institutionen in der Bauverwaltung finden.

    Anzeige

    Was kann ich studieren, um Architekt/in zu werden?

    Anzeige

    Weitere Bildungsangebote

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    Bauhaus-Universität Weimar
    Weimar
    Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
    Bergische Universität Wuppertal
    Wuppertal
    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    Bergische Universität Wuppertal
    Wuppertal
    Bachelor of Arts | 8 Semester (Vollzeit)
    Berlin International University of Applied Sciences
    Berlin
    Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
    Berliner Hochschule für Technik (BHT)
    Berlin
    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    Berliner Hochschule für Technik (BHT)
    Berlin
    Bachelor of Arts | 6 oder 8 Semester (Vollzeit | berufsbegleitend)
    Berner Fachhochschule
    Burgdorf
    Master of Arts | 4 oder 7 Semester (Vollzeit | Teilzeit)
    Berner Fachhochschule
    Burgdorf
    Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
    Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg
    Cottbus
    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg
    Cottbus
    Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
    ETH Zürich
    Zürich
    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    ETH Zürich
    Zürich
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Aachen
    Aachen
    Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Aachen
    Aachen
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Bielefeld
    Minden
    Bachelor of Science | 8 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Dortmund
    Dortmund
    Bachelor of Arts | 3 oder 4 Jahre (Vollzeit | Teilzeit)
    Fachhochschule Graubünden
    Chur
    DiplomingenieurIn (DI) | 4 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Joanneum
    Graz
    Bachelor of Science in Engineering | 6 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Kärnten
    Spittal a.d. Drau
    Diplom-Ingenieur für technisch-wissenschaftliche Berufe | 4 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Kärnten
    Spittal a.d. Drau
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Münster
    Münster
    Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Münster
    Münster
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) - Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik
    Muttenz
    Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) - Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik
    Muttenz
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    Frankfurt University of Applied Sciences
    Frankfurt am Main
    Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
    Frankfurt University of Applied Sciences
    Frankfurt am Main
    Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
    HafenCity Universität Hamburg
    Hamburg
    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    HafenCity Universität Hamburg
    Hamburg
    Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
    Haute école du paysage d'Ingénierie et d'architecture de Genève
    Genf
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen
    Hildesheim