Duales Studium Mediendesign 5 Studiengänge

      Duales Studium Mediendesign 5 Studiengänge

      Deutschland
      5 Studiengänge
      Österreich
      0 Studiengänge
      Schweiz
      0 Studiengänge
      Fernstudium
      0 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Mediendesign das richtige Studium für dich ist.

      Typische Lehrveranstaltungen

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Studium Mediendesign

      Mögliche Jobs: Wonach strebst du?

      Nach dem Abschluss deines Mediendesign-Bachelors stehen dir in der Medienbranche alle Türen offen. Du kannst sowohl in jeglichen Unternehmen in der Grafik bzw. im Marketing oder den Public Relations arbeiten, als auch in einer Werbeagentur für Grafik beschäftigt sein. Oftmals werden junge Mediendesigner/-innen dazu angehalten, zuerst Erfahrung in Werbeagenturen zu sammeln, bevor sie das sich angeeignete Gespür und die aktuellen Trends für Unternehmen umsetzen.

      Hier designen die Absolventinnen und Absolventen des Mediendesign Bachelor-Studiums ein breites Spektrum an unterschiedlichen Medien. Manche möchten sich im digitalen Sektor etablieren und spezialisieren sich von Anfang an auf Social Media, Online-Werbebanner oder andere Online Ads/ Internetwerbung. Dabei sollte man die unterschiedlichen Formate genau kennen, um die Inhalte rasch in die digitalen Medienprodukte einarbeiten zu können. Das Design sollte gleichzeitig auch die Usability und User Experience beachten, um Kundinnen und Kunden nicht zu verärgern. Da der Online-Bereich stetig wächst, suchen Medienunternehmen laufend nach jungen Designerinnen und Designern, die sich im Digitalen zu Hause fühlen und das nötige Fachwissen mitbringen.

      Andere wiederum fühlen sich im klassischen Mediendesign wohler und finden in der Konzeption und im Design von Printmedien ihre berufliche Leidenschaft. Auch das Design von Logos und gesamten Corporate Identities ist ein beliebtes Feld nach der akademischen Ausbildung zum bzw. zur Mediengestalter/in. Des Weiteren ist es möglich, in der Medienproduktion zu arbeiten und Filme, Audio, Video, Out-of-Home-Materialien (Plakate, City Lights,...) zu produzieren. Die jeweiligen Inhalte werden dabei meist nicht von dir selbst designt, da du hier für die Umsetzung der Projekte anderer zuständig bist.

      Berufsaussichten

      Aufgrund der Vielfältigkeit der Branche sind deine Berufsaussichten nach dem Abschluss deines dualen Studiums ausgezeichnet. Du hast zahlreiche Möglichkeiten in Agenturen und Unternehmen, die stets nach guten Nachwuchs-Designer/-innen suchen. Des Weiteren machen sich hier die Vorteile des dualen Studiums bezahlt. Berufserfahrung, die du bereits während deiner Studienzeit gesammelt hast, ist unter Mediendesignern und -designerinnen viel wert. Hier hast du einen großen Vorsprung gegenüber denjenigen, die nicht dual studiert haben, weshalb sich dir eine große Auswahl an Jobs bieten wird.

      Gehalt

      Das Einstiegsgehalt in der Branche des Mediendesigns liegt tendenziell im mittleren Bereich. Da du meistens in einer Junior-Position startest, sind deine Aufstiegschancen groß und kommen rasch, wodurch du nach einigen wenigen Monaten bzw. Jahren Berufserfahrung bereits ein höheres Gehalt bekommen kannst. Aus diesem Grund sollte dich das klassische Einstiegsgehalt nicht abschrecken. Besonders als Art Director/in, zu welchem/welcher du nach einigen Jahren im Beruf wirst, kannst du mit einem tendenziell hohen Gehalt rechnen.

      Berufsbeispiele

      FAQ

      Was kann ich nach dem Studium Mediendesign machen?

      Nach deinem dualen Bachelor-Abschluss in Mediendesign bieten sich dir aufgrund der vielseitigen Qualifikationen zahlreiche Jobmöglichkeiten. Einerseits kannst du als Grafik Designer/in in Unternehmen oder Werbeagenturen arbeiten. Andererseits stehen dir auch die Medienproduktion und die Gestaltung von Bewegtbild- oder Audio-Medien offen.

      Wie lange dauert das duale Studium Mediendesign?

      Ein duales Studium Mediendesign hat eine Regelstudienzeit von sechs oder sieben Semestern. In manchen Fällen können duale Mediendesign-Studiengänge aber auch eine längere Studiendauer haben, wenn die erforderlichen 180 ECTS-Punkte nicht in der Mindeststudienzeit erreicht werden können.

      Was macht man im dualen Studium Mediendesign?

      Im dualen Studium Mediendesign wird die Theorie der Gestaltung und des Designs mit der Praxis verbunden. Zentrale Aspekte des Studiengangs sind des Weiteren die Designgrundlagen, Darstellungstechniken, User Experience, Social Media Marketing, Medienwirtschaft und das Medienrecht.

      Was kostet ein duales Studium Mediendesign?

      Bei einem dualen Studium in Mediendesign werden die Studiengebühren in vielen Fällen zur Gänze vom Praxispartner, also dem Unternehmen, in dem der bzw. die Studierende während seiner/ihrer Ausbildung arbeitet, übernommen. An privaten Hochschulen betragen die Studiengebühren ungefähr EUR 400,- im Monat, die entweder durch das Partnerunternehmen oder den/die Student/in übernommen werden müssen.

      Ist es schwer, Mediendesign zu studieren?

      Das duale Studium zum Mediendesigner bzw. zur Mediendesignerin wird dir besonders leichtfallen, wenn du kreativ bist, über ein räumliches Vorstellungsvermögen verfügst sowie ein grundsätzliches Interesse an Technik (z.B. Drucktechnik) mitbringst. Überprüfe deine Eignung für das duale Studium Mediendesign mit unserem Studienwahltest.

      • der Studiengang Mediendesign hochmodern ist und dich optimal auf vielseitige Berufe in diversen Unternehmen der Branche vorbereitet.
      • du dein kreatives und künstlerisches Talent mit Hilfe der Studieninhalte professionell ausleben kannst.
      • du nach deinem dualen Studium aufgrund der Kombination aus Theorie und Praxis am Arbeitsmarkt sehr gefragt sein wirst und ausgezeichnete Berufe in Aussicht hast.