Bachelor Pädagogik studieren 1086 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

1035 Studiengänge

Österreich

44 Studiengänge

Schweiz

7 Studiengänge

Das Studium Pädagogik | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Pädagogik

Der Einstieg ins Fach erfolgt häufig mit dem historischen Überblick der wichtigsten VertreterInnen, Theorien und Positionen der Pädagogik. Die Studierenden setzen sich dabei intensiv mit unterschiedlichen Lehr- und Lernkonzepten, Menschenbildern und Bildungstheorien auseinander. Dabei werden auch die Geschichte und Philosophie von Bildung und Erziehung ausführlich diskutiert. Sie beschäftigen sich meist auch mit sozialwissenschaftlichen Ansätzen, wie etwa der Bildungssoziologie und den Theorien der sozialen Ungleichheit. Weiters werden die Grundelemente von Bildungspolitik vermittelt und die Studierenden erarbeiten einen teils erheblichen Grundstock psychologischen Know-Hows, vor allem in den Bereichen der Diagnostik von Wissen und Können sowie in den psychologischen Grundlagen von Lernen und persönlicher Entwicklung.

Sie erwerben auch das notwendige Rüstzeug für die selbstständige Planung und Evaluierung von Bildungsprozessen und setzen sich mit der Qualität von Bildungssystemen (und ihrer Beurteilung) auseinander. Auch die Organisationspsychologie und das Handlungsfeld der Sozialpädagogik stellen wichtige Lerninhalte dar. Schwerpunkte sind z.B. in den Bereichen Didaktik und Methodik, Bildungsplanung, Jugendhilfe oder der Angewandten Organisationspsychologie möglich. Praktika in Bildungseinrichtungen sind die Regel.

Spezielle Vertiefungsrichtungen sind:

Erwachsenenbildung inkludiert alle Fortbildungen sowie Weiterbildungen für Erwachsene. Studiengänge in dieser Disziplin verknüpfen Basiskompetenzen mit theoretischem Fachwissen und vermitteln praxisorientiertes Anwendungswissen. Als Teil der Fachrichtung Pädagogik spezialisiert Erwachsenenbildung neben Lehre und Didaktik auch auf Bereiche wie Coaching, Beratung, Personalentwicklung oder Bildungsmanagement. Zu den angebotenen Fächern können unter anderem folgende Themenfelder zählen: theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung, Fachdidaktik und Methoden, Personen- und Organisationentwicklung sowie Soziologie und Interkulturalität. Studiengänge in dieser Kategorie können überdies je nach Hochschulausrichtung unterschiedliche Spezialisierungen anbieten sowie ein verpflichtendes Praktikum in einer Einrichtung der Erwachsenenbildung vorsehen. Zu den Studiengängen.

Als Studiengang steht Instrumental- und Gesangspädagogik, auch unter der Bezeichnung Musikpädagogik zusammengefasst, für die pädagogische und musikalische Ausbildung von Instrumental- und Gesangslehrerinnen und -lehrern. Im Studium der Instrumentalpädagogik erlernen Studierende die fachlichen und didaktischen Kenntnisse um beispielsweise Klavier, Gitarre oder Saxophon zu unterrichten. Gesangspädagogik vermittelt ebenso theoretische und praktische Kompetenzen um Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen Vokalunterricht zu geben. Im Studium stehen neben musiktheoretischen Vertiefungen und Spezialsierungen im jeweiligen Instrumental- bzw. Gesangsfach auch praktische und didaktische Fächer auf dem Studienplan. An den meisten Hochschulen gibt es im Bereich Musikpädagogik auch öffentliche Aufführungen und Konzerte. Zu den Studiengängen.

Kindheitspädagogik befasst sich mit der pädagogischen Ausbildung von Studierenden um mit Kindern zu arbeiten. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören dabei unter anderem Betreuungs- und Kindertagesstätten, Ganztagesschulen sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Im Studium erlernen Studierende daher, welche Kompetenzen und Methoden für die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nötig sind. Die Studieninhalte setzen sich zumeist aus den Disziplinen Pädagogik, Psychologie und Soziologie zusammen. Darüber hinaus erwerben Studierende grundlegendes bzw. praxisrelevantes Wissen in Recht sowie Organisationsführung. Je nach Studienangebot können Studierende sich außerdem noch auf einzelne Schwerpunkte konzentrieren. Zu den Studiengängen.

Kunstpädagogik vermittelt Studierenden theoretische und didaktische Kompetenzen um in den Tätigkeitsfeldern Kunsterziehung, Kunstvermittlung oder anderen Kunst-relevanten Institutionen zu arbeiten. Die Verknüpfung von künstlerischen Aspekten mit praktischen Sachkenntnissen für die Arbeit im schulischen und außerschulischen Bereich steht bei den meisten Kunstpädagogik-Studien im Vordergrund. Auf dem Studienplan können je nach Hochschulausrichtung beispielsweise Bildnerisches Gestalten, Malerei, Grafik, Design, Medien sowie Kunstgeschichte und didaktische Fächer stehen. Kunstpädagogik ist außerdem sehr anwendungsorientiert und beinhaltet in den allermeisten Fällen ein Praktikum. Es ist länderspezifisch und Schulform – abhängig ob Kunstpädagogik als Lehramtsstudium zusammen mit einem anderen Lehrfach absolviert werden muss oder nicht. Zu den Studiengängen.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Theorien der Erziehung und Bildung
  • Pädagogische Praxisfelder
  • Lehren und Lernen
  • Historisch-systematische Aspekte der Pädagogik
  • Themen und Grundbegriffe von Erziehung und Bildung
  • Erziehungswissenschaftliches Arbeiten
  • Entwicklungspsychologie
  • Pädagogische Soziologie
  • Qualitative Forschung
  • Sozialisation und Lernen
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Entwicklung pädagogischer Organisationen

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Pädagogik

In erster Linie werden PädagogInnen im Schulbereich, Vorschulbereich, in Aus- und Weiterbildungseinrichtungen der Erwachsenenbildung, in der Beratung, Förderung und Therapie, in der Sozialpädagogik, in der Behindertenarbeit, in der Freizeitpädagogik, der außerschulischen Betreuung und Lernhilfe, in den Bereichen der medialen Kulturvermittlung und Medienberatung sowie in der Bildungspolitik tätig. Daneben befassen sich AbsolventInnen auch mit der Bildungsplanung, der Institutionenentwicklung, mit der bildungspolitischen Analyse und Beratung, mit der Konzeption, Revision und Evaluation von Fort- und Weiterbildungsprogrammen, mit der Konzeption von Erziehungs- und Bildungsberatungsaufgaben sowie mit der zielgruppenspezifischen und institutionengebundenen Kulturarbeit. Nach einem anschließenden postgradualen Studium bestehen auch Perspektiven in universitärer Forschung und Lehre.

Ist das Bachelor-Studium Pädagogik das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Pädagogik- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Soziale Orientierung, Unternehmerische Orientierung und Künstlerische Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Soziale Orientierung. Eine hohe soziale Verantwortung und der Drang nach Beachtung und sozialem Austausch zeichnen Menschen mit dieser Orientierung aus. Die Bewältigung von Aufgaben und Problemstellungen geschieht bei ihnen eher emotional und durch soziale Aktivität als rational oder intellektuell. Die Beschäftigung mit technischen oder wissenschaftlichen Belangen ist ihnen zuwider - was sich unter anderem in der der tendenziellen Abneigung gegenüber der Benutzung von Maschinen oder Werkzeugen ausdrückt. Gute verbale und soziale Befähigungen gehen bei diesen Menschen einher mit einem hohen ethischen Anspruch gegenüber sich und ihrer Umwelt.

Ebenso wichtig ist die Unternehmerische Orientierung. Unternehmerische Typen haben eine Vorliebe für Tätigkeiten und Situationen, bei denen sie andere Menschen mit kommunikativen oder anderen Mitteln beeinflussen, überzeugen oder gar manipulieren können. Mit hohem Selbstvertrauen ausgestattet, haben sie Gefallen an Konkurrenzsituationen, wobei sie jedoch Herausforderungen auf intellektueller Ebene eher meiden. Eine traditionelle Wertehaltung lässt diese Menschen mit viel Ehrgeiz nach hohem ökonomischem, sozialen oder politischen Status streben.

Und auch die Künstlerische Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Menschen mit diesen Eigenschaften bevorzugen Tätigkeiten, die keinem strikten Schema folgen, nicht eindeutig und offen im Ergebnis sind. Mit sprachlicher, musikalischer, bildender oder körperlicher Kreativität schaffen sie Kunstwerke bzw. Produkte oder künstlerische Selbstdarstellungen. Die ästhetische Erfahrung und Herausforderung sind diesen Menschen wichtig, wobei sie komplex strukturierte Probleme und Aufgaben meist ablehnen.

127 Hochschulen mit 1086 Bachelor-Studiengängen

Alle (1086) DEUTSCHLAND (1035) ÖSTERREICH (44) SCHWEIZ (7)
121
Leuphana Universität Lüneburg Musik in der Kindheit Lüneburg, Niedersachsen
Studiengang 1/12
21
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd Betriebliche Bildung Schwäbisch Gmünd, Baden-Württemberg
Studiengang 1/2
1 1 41
Akademie der Bildenden Künste München Kunstpädagogik - Bildhauerei München, Bayern
Studiengang 1/4
41
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg Kunstpädagogik - Bildhauerei Nürnberg, Bayern
Studiengang 1/4
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Pädagogik Bachelor-Studium Deutschland (1035 Studiengänge)

Bundesländer

Pädagogik Bachelor-Studium Baden-Württemberg (55 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bayern (158 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Berlin (12 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Brandenburg (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bremen (48 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Hamburg (28 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Hessen (100 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Mecklenburg Vorpommern (4 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Niedersachsen (141 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (198 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Saarland (180 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Sachsen (82 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (14 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Schleswig Holstein (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Thüringen (6 Studiengänge)

Studienorte

Pädagogik Bachelor-Studium Alfter bei Bonn (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Augsburg (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bamberg (11 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (12 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bielefeld (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bochum (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bonn (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Braunschweig (6 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Bremen (Stadt) (48 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Chemnitz (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Cottbus (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Darmstadt (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Detmold (10 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Dortmund (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Dresden (77 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Düsseldorf (5 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Eichstätt (5 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Emden (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Erfurt (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Erlangen (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Essen (80 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Esslingen (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Frankfurt am Main (86 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Freiburg (DE) (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Fulda (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Gera (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Gießen (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Görlitz (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Halle (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Hamburg (Stadt) (28 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Hannover (100 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Heidelberg (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Hildesheim (4 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Jena (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Karlsruhe (21 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Kassel (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Kiel (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Kleve (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Koblenz (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Köln (68 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Leipzig (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Lingen (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Lübeck (5 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Lüneburg (12 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Magdeburg (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Mannheim (12 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Marburg (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Merseburg (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium München (68 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Münster (4 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Neubrandenburg (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Nürnberg (43 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Oldenburg (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Osnabrück (3 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Paderborn (5 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Potsdam (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Regensburg (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Rosenheim (1 Studiengang)

Pädagogik Bachelor-Studium Rostock (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Saarbrücken (180 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Schwäbisch Gmünd (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Siegen (6 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Stendal (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Stuttgart (8 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Trossingen (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Tübingen (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Vechta (6 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Weimar (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Wuppertal (2 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Würzburg (17 Studiengänge)

Pädagogik Bachelor-Studium Zwickau (1 Studiengang)