Anzeige
Certificate of Advanced Studies
Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
18 Tage
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Mit diesem berufsbegleitenden Nachdiplomkurs verschaffen sich die Teilnehmenden in weniger als einem Jahr ein umfassendes Grundlagen- und Vertiefungswissen im Fachgebiet Sensorik. Sie verstehen die Funktionsweise der menschlichen Sinnesphysiologie, können Prüfer schulen und Panels ausbilden, verstehen sich darauf, Degustationen «technisch» korrekt zu konzipieren, durchzuführen und Fragebögen zu entwickeln. Sie kennen gängige Prüfverfahren und Testmethoden in der praktischen Anwendung (Planung, Vorbereitung, Durchführung) und können resultierende Daten statistisch auswerten, Ergebnisse interpretieren und Schluss-Folgerungen ziehen. Darüber hinaus werden vertiefte produktspezifische sensorische Kenntnisse in ausgewählten Lebensmittel-Gruppen erworben (Sensorik-Lizenzen).

Zielpublikum

Der Zertifikatslehrgang richtet sich insbesondere an Personen aus dem Berufsleben, z.B. an Verantwortliche und Mitarbeitende in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben sowie im Handel, welche in den Bereichen Produktion und Verarbeitung, in der Qualitätssicherung, sowie der Produkt-Entwicklung und dem Marketing tätig sind und welche entweder selber sensorische Prüfungen veranlassen und durchführen oder aber deren Resultate verstehen und interpretieren können müssen.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1: Grundlagen

Der Mensch als Prüfmittel

  • Anatomie & Physiologie der Sinneswahrnehmung (E-Learning)
  • Rollen in der Sensorik
  • Semantik - Wortbedeutung & Sprachgebrauch

Arbeitstechniken

  • Gute Labor-Praxis in der Sensorik
  • Befragungstechnik (E-Learning)
  • Statistik in der Sensorik (E-Learning)

Modul 2 Vertiefung

Qualitative und quantitative Methoden der Datenerhebung / Fallstudie

  • Sensorische Analytik
  • Hedonische Analytik
  • Sensometrics (E-Learning)
  • Fallstudie

Modul 3 Produktspezifische Vertiefung, Wahlmodule – Sensorik-Lizenz (SL)
Die Belegung von mindestens 2 Sensorik-Lizenzen ist obligatorisch.

  • Sensorik-Lizenz Wein
  • Sensorik-Lizenz Olivenöl
  • Sensorik-Lizenz Kaffee
  • Sensorik-Lizenz Schokolade
  • Sensorik-Lizenz Tee
  • Sensorik-Lizenz Käse (in Abklärung)
  • Sensorik-Lizenz Kosmetik (in Abklärung)

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Aufgenommen werden Personen, die über einen Abschluss einer Universität, Fachhochschule oder eine vergleichbare Ausbildung, bevorzugt im Bereich Food / Near Food oder einem der Lebensmittelbranche nahestehenden Gebiet verfügen. Über die Zulassung von Berufsleuten mit entsprechender Qualifikation und Abschluss, sowie mind. 3-jähriger Praxiserfahrung (davon mind. 1 Jahr in einem Lebensmittelbetrieb) entscheidet die Studiengangleitung.

Kosten: CHF 12'000.00

Bemerkung zu den Kosten:

Die Teilnahmegebühren für die Belegung der Module 1 bis 3 belaufen sich gesamthaft auf CHF 12'000.00. Darin enthalten sind sämtliche Lernunterlagen, die Verpflegung an Präsenztagen, die Zutrittsberechtigung für die E-Learning-Plattform, die Betreuung durch Tutoren sowie die anfallenden Prüfungsgebühren.

Methodik

Der Zertifikatslehrgang besteht aus drei Modulen. Geringfügige Programmänderungen sind möglich. Innerhalb der Module 1 und 2 werden einzelne Kurse in Präsenz (P) und einzelne mittels E-Learning (E) absolviert. Die Unterlagen und Übungen für E-Learning-Einheiten werden auf einer Internetplattform zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden werden von Tutoren betreut. Die Module 1 und 2 des Zertifikats-Lehrgangs werden innerhalb von einem Jahr absolviert. Modul 3 kann als Vorleistung, parallel oder im Anschluss an die Module 1 und 2 belegt werden. Innerhalb des Moduls 3 können die zu belegenden Sensorik-Lizenzen (mindestens zwei) individuell gewählt werden.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Weiterbildung in Life Sciences und Facility Management schafft Perspektiven. Ob Sie einen Hochschulabschluss und einige Jahre Berufserfahrung oder erprobtes Fachwissen aus der Praxis haben: Unsere praxisorientierte Weiterbildung macht Sie fit für die Anforderungen und Bedürfnisse des Marktes. Unser Weiterbildungsangebot kombiniert wissenschaftliche Erkenntnisse, Fachwissen und praxisnahes Know-how. Die Angebote in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt zeichnen sich durch hohen Praxisbezug aus und sind auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarkes zugeschnitten. In allen Studien- und Lehrgängen unterrichten qualifizierte, engagierte Dozierende. Sie garantieren Praxisbezug und sorgen für die wissenschaftliche Verankerung.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management

Grüentalstrasse 14, Postfach
8820 Wädenswil
Schweiz

E-Mail: weiterbildung.lsfm@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 50 00