Fernstudium Mediendesign 6 Studiengänge

FLAG FE BA

Fernstudium

6 Studiengänge

Das Studium Mediendesign | Bachelor-Fernstudium

Du solltest Mediendesign studieren, weil...

  • du gerne kreativ denkst und eine gewisse künstlerische Begabung hast.
  • du ein Gespür für das gewisse Etwas im Bereich Design/Gestaltung mitbringst.
  • du Lust hast, die digitale Zukunft mitzugestalten.

Das Bachelor-Fernstudium Mediendesign

Du bist ein kreativer Geist, hast Spaß am Gestalten medialer Inhalte, Begriffe wie Motion Design, Augmented Reality und 3D-Druck klingen für dich vertraut und du hast Lust, "was mit Medien" zu studieren? Dann ist das Bachelor-Fernstudium Mediendesign die richtige Wahl!

Die Fachrichtung Mediendesign beschäftigt sich mit der Visualisierung von Inhalten, beziehungsweise der Inszenierung von Themen, zum Beispiel für Werbezwecke. Dabei liegt ein umfassendes Verständnis von Design zugrunde, nämlich die Berücksichtigung kultureller, sozialer, ökologischer und ökonomischer Aspekte.

Die fortschreitende Digitalisierung ist besonders im medialen Sektor spürbar. Daher liegt auch ein starker Fokus des Bachelor-Fernstudiums Mediendesign auf der Gestaltung digitaler und virtueller Inhalte. Dazu wird sich unterschiedlichster Software zur Farb- und Formgebung, für die Bearbeitung von Bild- und Videomaterial und für die Einarbeitung von Texten bedient. Neben der Arbeit mit PC und Tablet werden von den Studierenden aber auch analoge Gestaltungsfähigkeiten gefordert und gefördert.

Das Bachelor-Fernstudium Mediendesign zeichnet sich insbesondere durch seine Praxisnähe aus. In abwechslungsreichen und stetig wechselnden Projektarbeiten, für die viele Hochschulen auch mit Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen zusammenarbeiten, erwerben die Studierenden die notwendigen Skills für das spätere Berufsleben und können ihr theoretisches Wissen direkt in die Praxis umsetzen.

Anzeige

Mediendesign Bachelor-Fernstudiengänge

Bachelor of Engineering | 42, 54 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Icon Fernstudium BA Soft Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Icon Fernstudium BA Soft Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Icon Fernstudium BA Soft Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Icon Fernstudium BA Soft Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Icon Fernstudium BA Soft Fernstudium

Typische Lehrveranstaltungen

  • Visualisierung
  • Grafisches Zeichnen
  • Design Thinking
  • Kunstgeschichte
  • Projektmanagement
  • Ästhetik
  • Typographie
  • Crossmediales Arbeiten
  • Bild- und Videobearbeitung
  • UX-/UI-Design
  • Medien- und Kulturtheorie
  • Storytelling

Ablauf, Dauer und Studienabschluss

Was ist ein Fernstudium?

Im Vergleich zum klassischen Vollzeit-Studium bietet ein Fernstudium mehr Raum für Flexibilität auf Seiten der Studierenden. An den meisten Hochschulen (z.B. Fernhochschulen) werden die Studieninhalte via Online-Lehre vermittelt. Studierende müssen sich daneben auch unterschiedliche Inhalte im Selbststudium aneignen.

In der Regel wird das Fernstudium über zentrale Online-Tools oder Online-Plattformen, beispielsweise einen Online-Campus, organisiert. Man kann also bequem von zu Hause aus auf sämtliche Unterlagen zugreifen. Prüfungen werden je nach Hochschule entweder in Präsenz oder digital abgehalten. Die dazugehörigen Lernmaterialien werden zumeist auf den jeweiligen Lernplattformen zur Verfügung gestellt oder per Post zugesandt.

An manchen Hochschulen ist es möglich, das Fernstudium Mediendesign auch als Teilzeit-Studium zu absolvieren, was im Vergleich zum herkömmlichen Vollzeit-Studium eine verlängerte Studiendauer bei gleichbleibender ECTS-Anzahl erlaubt. Generell ist ein Fernstudium somit auch für Berufstätige und Eltern eine Alternative zum klassischen Präsenz-Studium und bietet eine gute Möglichkeit zur Weiterbildung.

Ablauf und Dauer

Da das Bachelor-Fernstudium Mediendesign eine hohe Flexibilität für die Studierenden bietet, kann auch die Studiendauer je nach individueller Zeiteinteilung variieren. Die Regelstudienzeit für das Studium beträgt sechs bis sieben Semester und umfasst 180 bis 210 ECTS. Im ersten Studienabschnitt, der häufig das erste bis dritte Semester umfasst, geht es um die Vermittlung von Grundlagenwissen über die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten von medialen Inhalten, zum Beispiel im Bereich Fotografie und Video oder Typografie. Theoretisch wird sich auch mit der Kunstgeschichte und Designtheorie, mit Ästhetik und Grundlagen der Kommunikationswissenschaften beschäftigt.

Darauf aufbauend folgen vertiefende Kurse. Sie dienen vordergründig der Anwendung des erlernten Wissens und der praktischen Umsetzung in Gruppen- und Projektarbeiten. Häufig kooperieren Hochschulen mit Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen, um einen optimalen Mix aus Theorie und Praxis anbieten zu können. Auch eine individuelle Schwerpunktsetzung ist in den späteren Semestern möglich. Ebenso kann im Verlauf des Fernstudiums ein Auslandssemester und/oder ein Praktikum absolviert werden. Beides kann die Chancen bei Berufseinstieg mitunter deutlich verbessern.

Hinweis: Alternativ zur Bezeichnung Mediendesign findet man für Studiengänge dieser Fachrichtung auch die Bezeichnung Kommunikationsdesign. Eher selten liest man auch den Begriff Informationsdesign.

Schwerpunkte der Studiengänge

Bachelor-Fernstudiengänge der Fachrichtung Mediendesign erlauben eine frühzeitige Schwerpunktsetzung. Das hilft den Studierenden für die spätere Berufswahl oder ein mögliches weiterführendes Master-Studium. Als Schwerpunkte stehen beispielsweise User Experience Design, Kommunikation und PR, Crossmedia Design oder Game Design zur Auswahl. Im Bereich Crossmedia geht es zum Beispiel um die Einbindung sämtlicher Kanäle und Medien bei der Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen mittels Multimedia-Anwendungen. UX-Design hat zur Aufgabe, den Nutzer/-innen von digitalen Inhalten ein bestmögliches Erlebnis zu bieten und komplexe Systeme so einfach und leicht zugänglich wie möglich zu gestalten. Es geht also um die optimale Gestaltung von Nutzeroberflächen.

Studienkosten

Die Kosten für das Fernstudium Mediendesign sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. An manchen Hochschulen werden monatliche Gebühren erhoben, andere wiederum verlangen Semesterbeiträge oder rechnen die Studiengebühren pro Jahr ab. Informationen erhält man am besten bei der jeweiligen Hochschule. Hilfreich ist es auch, sich vorab über mögliche Förderungen, wie BAföG oder Stipendien, zu informieren.

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Nach Abschluss aller erforderlichen Lehrveranstaltungen und der Abgabe der Bachelorarbeit wird der akademische Grad Bachelor of Arts, kurz B.A., verliehen. Dieser qualifiziert für einen relevanten Beruf im großen Berufsfeld der Medien, ermöglicht aber auch den Besuch eines weiterführenden Studiums mit Master-Abschluss.

Bild: BillionPhotos.com / Fotolia.com

Voraussetzungen für das Fernstudium Mediendesign

Um als Bewerber/in für das Fernstudium bestmöglich geeignet zu sein, braucht es neben einiger formeller Zulassungsvoraussetzungen auch bestimme persönliche Voraussetzungen.

Persönliche Voraussetzungen

Für das Bachelor-Fernstudium Mediendesign, sowie für den späteren Arbeitsalltag, braucht es vor allem eine große Portion Kreativität und Ideenreichtum. Dazu gehört auch eine gewisse künstlerische Begabung, Kunst sollte dir in der Schule also einigermaßen Spaß gemacht und eventuell dein Interesse am Fernstudium geweckt haben. Für die zahlreichen Projektarbeiten ist es förderlich, einen kommunikativen Charakter zu haben und man sollte Freude an der Arbeit in der Gruppe/im Team haben. Das hilft natürlich auch für das spätere Berufsleben. Zudem braucht es die Bereitschaft, sich in die Vielzahl an Möglichkeiten der Designprogramme einzuarbeiten. Eine gewisse PC-/Software-Affinität ist daher unumgänglich.

Formelle Voraussetzungen

Die wichtigste formelle Voraussetzung, um für einen Mediendesign-Fernstudiengang zugelassen zu werden, ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur/Matura) oder die Fachhochschulreife. Liegt ein solcher Abschluss nicht vor, kann entweder ein Meisterabschluss oder eine zweijährige, facheinschlägige Berufsausbildung mit zusätzlich drei Jahren Berufserfahrung angerechnet werden.

Die Fernstudiengänge im Bereich Mediendesign sind nicht zulassungsbeschränkt. Das bedeutet, dass für ein solches Fernstudium kein Numerus Clausus (NC) gilt. Manche Hochschulen führen jedoch bestimmte Bewerbungsverfahren durch. Es kann also sein, dass bestimmte Unterlagen, wie ein Lebenslauf oder Arbeitsproben, bei der Bewerbung mitgeschickt werden müssen.

Die Zulassung erfolgt zumeist zum Winter- und Sommersemester. Manche Hochschulen erlauben eine Inskription nur im Winter, andere wiederum ermöglichen ein flexibles Einschreiben. Da einige Lehrveranstaltungen auf Englisch abgehalten werden, sind bestimmte Sprachkenntnisse erforderlich, die aber mit der schulischen Ausbildung abgedeckt sind. Fernstudiengänge, die komplett auf Englisch sind, benötigen mitunter fortgeschrittene Fremdsprachenkenntnisse.

Berufe und Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium Mediendesign

Nach Abschluss des Bachelor-Fernstudiums Mediendesign steht den Absolventinnen und Absolventen das große Feld der Medienbranche, darin vor allem der Marketing- und Werbebranche, offen. Eine ehestmögliche Spezialisierung auf ein oder mehrere Interessensgebiet/e bereits im Bachelor-Studium hilft bei der Berufswahl. Durch die Ausrichtung entlang digitaler Entwicklungen und Neuheiten haben die Studienabsolvent/-innen sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Potenzielle Arbeitgeber für angehende Mediendesigner/-innen sind Multimedia-, PR- und Werbeagenturen, Werbeabteilungen in privatwirtschaftlichen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, Film- und Fernsehproduktionsfirmen, Crossmedia-Abteilungen, Print- und Onlinemedien/Medienhäuser, oder die Virtual Reality/Games-Industrie. Gängige Berufsbilder sind Junior Art Director, Screendesigner/in oder Schriftgestalter/in. Darüber hinaus ist auch eine Arbeit als selbstständige/r Mediendesigner/in bzw. Freelancer/in möglich.

Mit einem abgeschlossenen Fernstudium im Bereich Mediendesign sind die Gehaltsaussichten üblicherweise besser als nach einer Berufsausbildung (beispielsweise zum/zur Medienfachmann/-frau). Studienabsolvent/-innen können durchschnittlich mit einem normalen mittleren, fünfstelligen Jahresbrutto rechnen. Steigende Berufserfahrung und/oder der Abschluss eines Master-Studiums erhöhen den Jahresbezug in der Regel.

Berufsbeispiele

Was ist ein Bachelor-Fernstudium?

Ein Bachelor-Fernstudium bietet die Möglichkeit, sich neben Beruf oder Familie zeitlich flexibel und ortsunabhängig weiterzubilden. Gleichwohl sind Fernstudien mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Voraussetzung gilt grundsätzlich die Hochschulreife, vereinzelt werden auch Eignungstests angeboten. Das Lehrmaterial für die einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Bachelorarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. Mit wenigen Ausnahmen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

FLAG FE BA

Fernstudium

6 Studiengänge

Ist das Bachelor-Fernstudium Mediendesign das Richtige für mich?

Das Bachelor-Fernstudium Mediendesign stellt besondere Anforderungen an die Studierenden. Gemäß RIASEC-Modell sind für dieses Studium Künstlerische Orientierung, Realistische Orientierung und Unternehmerische Orientierung von Bedeutung. Mit dem Studienwahltest & der StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Bewertung von 1299 Nutzern
Anzeige

3 Hochschulen mit 6 Bachelor-Fernstudiengängen

1 41
IU Fernstudium Game Design Fernstudium
Studiengang 1/4
1
Mediendesign
9263 Abstimmungsergebnisse!

Interesse an dieser Fachrichtung

9263 registrierte Studienwahltest-Nutzer, die ihre Eignung für diese Fachrichtung überprüft haben, haben ihr Interesse an dieser Fachrichtung mit durchschnittlich 3,7 von 5 Sternen bewertet.

FAQ zu Mediendesign

Was kann ich nach dem Bachelor-Fernstudium Mediendesign machen?

Nach dem Bachelor-Fernstudium Mediendesign kannst du in der vielfältigen Medienbranche Fuß fassen, etwa in spezifischen Agenturen, der Filmbranche, in Werbeabteilungen von Unternehmen oder bei Print- und Onlinemedien. Alternativ kann auch ein facheinschlägiges Master-Studium angehängt werden.

Wie lange dauert das Mediendesign-Fernstudium?

Ein Bachelor-Fernstudium Mediendesign hat in der Regel eine Studienzeit von sechs oder sieben Semestern. Je nach individueller Belegung der Kurse kann das Fernstudium auf bis zu zwölf Semester ausgedehnt werden.

Was macht man im Bachelor-Fernstudium Mediendesign?

Die Fachrichtung Mediendesign beschäftigt sich mit Fragen der Gestaltung multimedialer Inhalte, sowie der Inszenierung bestimmter Themen beispielsweise für Werbezwecke. Neben dem theoretischen Wissenserwerb steht die Anwendung dessen mittels spezifischer Software im Fokus. Häufige Lehrveranstaltungen sind unter anderem Visualisierung, Bild- und Videobearbeitung, Projektmanagement oder grafisches Zeichnen.

Was kostet ein Mediendesign-Fernstudium?

Hinsichtlich der Studienkosten für das Fernstudium unterscheiden sich die anbietenden Hochschulen. Hierzu informiert man sich am besten direkt bei diesen auf den entsprechenden Webseiten oder vor Ort.

Ist es schwer, Mediendesign zu studieren?

Das Fernstudium Mediendesign wird dir besonders leichtfallen, wenn du gerne kreativ denkst und arbeitest, vor neuen Ideen strotzt, du kommunikativ bist, gerne im Team arbeitest, eine gewisse künstlerische Begabung mitbringst und Lust hast, dich in die Welt der Design-Software einzuarbeiten. Überprüfe deine Eignung für das Fernstudium Mediendesign mit unserem Studienwahltest.

Wo kann ich Mediendesign (Bachelor-Fernstudium) studieren?