Bachelor-Fernstudium Informatik studieren 26 Bachelor-Fernstudiengänge

Fernstudium

26 Studiengänge

Das Studium Informatik | Bachelor-Fernstudium

Du solltest Informatik studieren, weil...

  • du dich für ein Studium interessierst, in welchem du deine technischen Problemlösungskompetenzen unter Beweis stellen und ausbauen kannst.
  • du neben all der Informatik-Theorie gerne praxisorientiert denkst und handelst.
  • du später einmal in einem der relevantesten Berufsfelder des 21. Jahrhunderts mit Top-Zukunftsaussichten arbeiten möchtest.

Das Bachelor-Fernstudium Informatik

Wirtschaft und Gesellschaft werden durch die fortschreitende Digitalisierung immer vernetzter. Wir nutzen täglich IT-Services, sei es der PC/Laptop, oder das Smartphone. Ohne Online-Dienste, Software und Apps wäre unser Leben heute nicht mehr vorstellbar. Um dieses System, die zunehmende digitale Transformation der Welt, aufrechtzuerhalten und mit stetigen Innovationen weiter voranzubringen, braucht es die dafür nötigen Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Du willst dazu beitragen? Dann ist das Bachelor-Fernstudium Informatik die richtige Wahl!

Das Studium verbindet theoretisches Wissen in den Bereichen Technik, Mathematik und Informatik mit der Förderung praxisrelevanter Fähigkeiten und den nötigen Problemlösungskompetenzen.

So erlernen die Studierenden im Zuge von Kursen über Software Engineering beispielsweise, wie man effiziente Software/Software-Technik entwickelt, die für die Endverbraucher/-innen einfach zu nutzen ist und möglichst schnell arbeitet. In Praxis- und Projektphasen wird die Hands-on-Mentalität der Studierenden gefordert und gefördert. Sie erlernen, wie man technische Probleme erkennt, analysiert und mithilfe der Informatik - und speziell durch Software Engineering - zielgerichtet löst. Daneben können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden, etwa in Bereichen wie Big Data, IT-Sicherheit oder Künstliche Intelligenz. Des Weiteren werden die sozialen Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Stressresistenz gezielt gefördert.

Als Fernstudium bietet das Informatik-Studium die Möglichkeit, flexibel und ortsunabhängig einen Bachelor-Abschluss zu erwerben. Egal ob berufstätige Person, Elternteil oder komplette/r Studienanfänger/in bzw. Neueinsteiger/in: Die Kombination aus Online- und Präsenzlehre bietet das optimale Umfeld für Studieninteressierte in jeglicher Lebenslage.

Anzeige

Informatik Bachelor-Fernstudiengänge

Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Bachelor of Science | 36 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Engineering | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 oder 8 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Bachelor of Engineering | 8 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Bachelor of Engineering | 7 Semester (Vollzeit)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Bachelor of Engineering | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Science | 21 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium

Typische Lehrveranstaltungen

  • Mathematik/Mathematische Grundlagen
  • Einführung in die Programmierung
  • Software-Systeme/IT-Systeme/Informationssysteme
  • Datenstrukturen und Algorithmen
  • Software Engineering
  • Führung und IT-Management
  • Mensch-Computer-Interaktion
  • Künstliche Intelligenz
  • IT-Sicherheit
  • IT-Projektmanagement
  • Multimediale Anwendungen & Virtual Reality
  • Data Mining und quantitative Analysen

Ablauf, Dauer und Studienabschluss

Fernstudium - Was ist das?

Im Vergleich zum klassischen Vollzeit-Studium bietet ein Fernstudium mehr Raum für Flexibilität auf Seiten der Studierenden. An den meisten Hochschulen wird dazu ein Mix aus Online-Lehre und Präsenzeinheiten - das sogenannte Blended Learning - angeboten, an manchen ist das Fernstudium auch als komplettes Online-Studium zu absolvieren. In der Regel wird das Studium über zentrale Online-Tools oder Online-Plattformen, beispielsweise einen Online-Campus, organisiert. Man kann also bequem von zu Hause aus auf sämtliche Unterlagen zugreifen.

Prüfungen werden je nach Hochschule entweder in Präsenz oder digital abgehalten. Die dazugehörigen Lernmaterialien werden zumeist per Post zugeschickt oder auf den jeweiligen Lernplattformen zur Verfügung gestellt.

Generell zeichnet sich ein Fernstudium also durch ortsunabhängiges Studieren aus. Zudem ist auch Flexibilität hinsichtlich der Studiendauer, beziehungsweise des Studienaufwands pro Semester, gegeben: Der überwiegende Teil der Fernhochschulen bietet neben einem Vollzeit-Fernstudium auch die Möglichkeit eines Teilzeit-Studiums an, welches eine verlängerte Studiendauer bei gleichbleibender ECTS-Anzahl erlaubt. Mitunter ist auch ein duales Fernstudium möglich, also die Kombination aus Studium und parallel stattfindender Berufsausbildung. Dazu kooperieren manche Hochschulen mit Unternehmen. Im Fernstudium gibt es also eine Auswahl unterschiedlicher Zeitmodelle. Dieses Studienmodell bietet im Großen und Ganzen also ein hohes Maß an Flexibilität für die unterschiedlichsten Lebenslagen. Ein Fernstudium ist damit auch für Berufstätige und Eltern eine Alternative zum herkömmlichen Präsenz-Studium und bietet eine gute Möglichkeit zur Weiterbildung.

Ablauf und Dauer des Bachelor-Fernstudiums Informatik

Die meisten Studiengänge im Fernstudium-Informatik setzen sich aus mehreren Studienabschnitten/Studienphasen zusammen, die aufeinander aufbauen. In den ersten Semestern finden im Regelfall Einführungskurse in Bereichen wie Mathematik, Technik oder Informatik statt. An manchen Hochschulen werden auch spezielle Mathematik-Einführungskurse abgehalten, die die Studierenden auf die Anforderungen im Bachelor-Fernstudium Informatik vorbereiten.

Diese Themen werden in den folgenden Semestern weiter vertieft und durch Lehrveranstaltungen im Bereich der überfachlichen und sozialen Kompetenzen ergänzt. Letzteres umfasst zum Beispiel den Kompetenzerwerb im Bereich "Arbeiten im Team" oder in der Personalführung. Die Vertiefung der Studienhalte der ersten Semester erfolgt zumeist über Module, aus denen die Studierenden aus spezifischen, fachbezogenen Modulen wählen können. Dadurch ergeben sich individuelle Studienprofile, die die Absolventinnen und Absolventen für vielfältige Bereiche der Arbeitswelt qualifizieren.

Der letzte Abschnitt bzw. die letzte Phase umfasst häufig Praxis- oder Projektphasen und Praktika, sowie die Erarbeitung der Bachelorarbeit zum Abschluss des Studiums. Die praktischen Phasen dienen der Anwendung des erlernten Wissens durch die eigenständige Bearbeitung von Fallbeispielen, Problemstellungen und IT-Projekten. Dazu müssen die Studierenden häufig eigene Software-Lösungen, wie spezifische Programme oder Apps, entwickeln. Praktika können bei externen Unternehmen absolviert werden; sie helfen bei der späteren Berufswahl und steigern die Berufschancen.

Wie lange ein Bachelor-Fernstudium Informatik dauert und wie viele ECTS zu absolvieren sind, unterscheidet sich von Hochschule zu Hochschule. Die Studiendauer hängt auch vom gewählten Bachelor-Studiengang und vom Studienmodell - Vollzeit oder Teilzeit - ab. Die Studiengänge umfassen jedoch meist eine Regelstudienzeit zwischen sechs und 8 Semester, beziehungsweise 180 ECTS oder 210 ECTS-Punkte.

Studienangebot - Fernstudiengänge der Fachrichtung Informatik

Das Angebot an Bachelor-Studiengängen (Fernstudium) im Fachbereich Informatik ist äußerst vielfältig. Neben dem klassischen Informatik-Fernstudium können durch die entsprechende Studienwahl so bereits im Bachelor Schwerpunkte auf bestimmte Themen gesetzt werden.

Studiengang Angewandte Informatik (Bachelor of Science, B.Sc.) | Im Gegensatz zum Bachelor-Fernstudium Informatik ermöglicht der Studiengang Angewandte Informatik (manchmal auch Praktische Informatik) andere Vertiefungsrichtungen, wie Wirtschaftsinformatik, IT-Sicherheit oder App-Entwicklung. Dabei geht es z.B. um die Themen Informations- und Wissensmanagement, die Sicherheit von Systemen und Netzwerken, oder um Smartphone-Programmierung. Auch eine Schwerpunktsetzung im Bereich Social Media, Mobile Services und Mikrotechnik ist möglich.

Studiengang App-Entwicklung (Bachelor of Science, B.Sc.) | Der Fernstudiengang App-Entwicklung ist eine Kombination aus klassischem Informatik-Studium und App-Entwicklung. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen zur Programmierung von Soft- und Hardware-Anwendungen für die Smartphone-Betriebssysteme Android und iOS.

Studiengang Artificial Intelligence (Bachelor of Science, B.Sc.) | Hier dreht sich alles um die Grundlagen der Funktionsweise künstlicher Intelligenz. Entsprechende Studieninhalte sind Sprach- und Bildverarbeitung, Robotik, maschinelles Lernen und Anwendungsgestaltung (User Interface Design; UI/UX). In der Regel wird dieser Fernstudiengang auf Englisch durchgeführt.

Studiengang Big Data Management (Bachelor of Arts, B.A.) | Im Bachelor Big Data Management beschäftigen sich die Studierenden beispielsweise mit Datenbanken, mit Data Mining, Data Science und mit datenbasiertem Marketing. Als Module zur Vertiefung stehen unter anderem Datenvisualisierung, Digital Business oder Business Intelligence zur Auswahl.

Studiengang IT-Sicherheit/Cyber Security/IT-Forensik (Bachelor of Science, B.Sc.) | Um alle Formen der Abwehr und der Verhinderung von Cyber-Attacken, sowie deren Analyse, geht es in diesem Fernstudiengang. Die Studierenden erhalten Einblick in die Facetten der Cyber-Kriminalität und erhalten Basiswissen in Kryptologie, im Krisenmanagement und in der Entwicklung sicherer Systeme. In praktischen Anwendungskursen gehen sie physischen und digitalen Spuren auf den Grund.

Interdisziplinäre Informatik-Fernstudiengänge | Im Fachbereich Informatik werden neben den bereits vorgestellten Studiengängen auch verstärkt interdisziplinäre Studiengänge angeboten. In Computer Science werden z.B. Kenntnisse aus der Programmierung, der Data Science und der Artificial Intelligence vereint. Im Fernstudium Web- und Medieninformatik liegt der Schwerpunkt auf Web-Design, Datenbanken und Betriebswirtschaftslehre. Die Sport- und Gesundheitsinformatik schließlich beschäftigt sich mit Themen aus Sport, Gesundheit und Informatik, etwa Physiologie, Mensch-Maschine-Interaktion oder Sport-Marketing.

Studienkosten

Ein Fernstudium ist in der Regel mit etwas mehr Kosten verbunden als ein klassisches Präsenz-Studium. Die Kosten für ein Bachelor-Fernstudium Informatik variieren je nach Hochschule, Studiengang und Studienmodell. Über alle Studiengänge hinweg beläuft sich das Fernstudium auf Kosten zwischen EUR 200-400,- pro Monat oder Semester, manche Studiengänge kosten jedoch auch bis zu EUR 1.200,- pro Semester. Diese Beiträge enthalten meist bereits alle Gebühren, etwa für Lernunterlagen. Informationen zu den Studiengebühren finden sich bei den Hochschulen. Bei Finanzierungsfragen informierst du dich am besten auch über mögliche Förderungen, wie BAföG oder Stipendien.

Abschluss in Informatik: Bachelor of Science (B.Sc.)

Der Großteil der Bachelor-Fernstudiengänge Informatik schließt mit der Verleihung des akademischen Grades Bachelor of Science, kurz B.Sc., ab. Seltener wird in bestimmten Studiengängen auch ein Bachelor of Arts (B.A.), in Ausnahmefällen der Bachelor of Engineering (B.Eng.) verliehen. Jeder dieser Studienabschlüsse qualifiziert für ein weiterführendes Master-Studium, sowie für den Einstieg in die Arbeitswelt - mehr dazu unter Berufe und Verdienstmöglichkeiten.

Bild: comzeal / Fotolia.com

Voraussetzungen

Für das Bachelor-Fernstudium Informatik braucht es neben einiger formeller Zulassungsvoraussetzungen auch bestimme persönliche Voraussetzungen, um für das Studium bestmöglich geeignet zu sein.

Persönliche Voraussetzungen

Für das Bachelor-Fernstudium Informatik braucht man als Studieninteressierte/r vor allem ein grundlegendes Interesse für Technik, beziehungsweise Begeisterung für technische Abläufe und Prozesse. Dafür braucht es auch die Fähigkeit für abstraktes und logisches Denken, um die teils sehr komplexen Inhalte nachvollziehen zu können. Logik hilft auch bei den vielen mathematischen Inhalten im Studium, vor denen man nicht zurückschrecken sollte. Grundsätzlich solltest du also Spaß an der Arbeit mit Zahlen haben. Diese Voraussetzungen dienen der Unterstützung bei der Programmierung, beziehungsweise beim Erlernen der unterschiedlichen Programmiersprachen. Schließlich sollte man auch Spaß an lösungsorientiertem Arbeiten haben. Dabei ist die Frage zentral, wie ein Problem so gestaltet werden kann, dass es computergesteuert lösbar wird.

Formelle Voraussetzungen

Neben den Interessen und persönlichen Eigenschaften sind für die Zulassung zum Bachelor-Fernstudium Informatik bestimmte formelle Voraussetzungen zu erfüllen. Wie für jeden Bachelor-Studiengang gilt als wichtigste Voraussetzung die Hochschulreife, also das Abitur/die Matura, eine fachgebundene Hochschulreife, oder die Fachhochschulreife.

Liegt keine Hochschulreife vor, kann eine berufliche Ausbildung als Hochschulzugangsberechtigung angerechnet werden. Diese sollte mindestens zwei Jahre gedauert haben und Fachwissen aus der Informatik umfassen, beziehungsweise im Fachgebiet der Informatik absolviert worden sein. Als relevante Berufserfahrung zählt zum Beispiel eine Ausbildung als IT-System-Elektroniker/in oder als Systeminformatiker/in. Ohne Hochschulreife und Erfahrung in einem bestimmten IT-Fachbereich sind eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und ein Minimum von drei Jahren Berufserfahrung vorzuweisen. Zusätzlich ist darüber hinaus eine Hochschulzugangsprüfung zu absolvieren, um an den Hochschulen zugelassen zu werden.

Für das Bachelor-Fernstudium Informatik gilt neben den genannten Voraussetzungen meist kein Numerus Clausus (NC). Für die Zulassung zum Fernstudium ist also kein vorgeschriebener Notenschnitt aus dem Hochschulreifezeugnis (z.B. Abitur) oder einem gleichwertigen Zeugnis zu erfüllen.

Die Zulassung zum Bachelor-Fernstudium Informatik erfolgt je nach Hochschule entweder zum Winter- oder Sommersemester. Hier sind die unterschiedlichen Fristen zu beachten, die man bei den Hochschulen selbst nachlesen kann. An manchen Fernhochschulen kann man sich flexibel bewerben und ist nicht an Zulassungsfristen gebunden.

Sprachkenntnisse

Da die meisten Informatik-Fernstudiengänge auf Deutsch abgehalten werden, benötigen Bewerber/-innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, bestimmte Sprachkenntnisse gemäß des Europäischen Referenzrahmens. An manchen Hochschulen werden durch die teils englischsprachigen Kurse im Fernstudium auch spezifische Englisch-Kenntnisse gefordert. Für englischsprachige Studiengänge gelten die selben/äquivalenten Anforderungen wie für ein deutschsprachiges Fernstudium.

Berufe und Verdienstmöglichkeiten nach dem Bachelor-Fernstudium Informatik

Berufsaussichten nach dem Fernstudium

Das vielfältige Studienangebot, das Studierende mit der Wahl des Informatik-Fernstudiums erwartet, spiegelt sich auch in den Berufsaussichten und Karrieremöglichkeiten im IT-Bereich wider. Als angehende/r Informatiker/in hat man bereits mit dem Bachelor sehr gute Berufsperspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Welche Karriereoption in Zukunft offen steht, hängt immer auch vom absolvierten Studiengang ab. Eine frühzeitige Spezialisierung im Bachelor-Fernstudium hilft dabei, die Chancen für eine Stelle im gewünschten Bereich zu erhalten. Allgemein kann jedoch gesagt werden: Die Nachfrage nach Informatiker/-innen am Arbeitsmarkt ist groß!

Ein großes Berufsfeld bietet sich in der Software-Entwicklung. Hier reichen die Tätigkeiten von der Programmierung spezifischer Software-Lösungen für Unternehmen, über die App-Entwicklung für Smartphones, bis hin zur Ausarbeitung komplexer Anwendungen. Im Bereich des IT-Servicemanagements steht für Absolventinnen und Absolventen auch eine Karriere in der Modellierung und Implementierung von Geschäftsprozessen offen. Mit Fokus auf Big Data, Data Science oder Datenanalyse arbeiten die angehenden IT-Spezialistinnen und IT-Spezialisten auch in der Management-Beratung. Daneben bieten sich hier datenbasiertes Marketing im Bereich Online-Marketing und Social-Media-Marketing, sowie ein Job im E-Business/Digital Business an.

Die Beratungsbranche ist generell ein wichtiger Arbeitgeber für Informatiker/-innen. Neben der klassischen IT-Beratung ist auch das IT-Training ein potenzielles Tätigkeitsfeld. Möchte man sein Wissen weniger an Unternehmen, sondern eher an Studierende weitergeben, bietet sich eine Karriere in der Lehre an einer Hochschule bzw. Universität an. Mit Schwerpunkt auf IT-Sicherheit arbeiten studierte Informatiker/-innen als Sicherheits-Experten/Expertinnen auf diesem Fachgebiet in IT-Sicherheitsabteilungen von Unternehmen, der Verwaltung/ in öffentlichen Einrichtungen, oder, mit entsprechenden Vorkenntnissen, im polizeilichen/militärischen Umfeld.

Als potenzielle Arbeitgeber für Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Fernstudiums Informatik zählen demnach Software-Entwicklungsfirmen, Beratungsunternehmen, die Verwaltung/öffentliche Hand, Forschungseinrichtungen und IT-Abteilungen in Betrieben. Daneben bietet sich die Möglichkeit der Selbstständigkeit, beispielsweise als Software- und Webentwickler/in, als IT-Berater/in oder als IT-Infrastrukturbetreuer/in.

Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium

Im Vergleich zu anderen Studienrichtungen zählen Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Fernstudiums Informatik zu den Top-Verdiener/-innen. Der Jahresbrutto-Lohn liegt bereits bei Berufseinsteiger/-innen im mittleren fünfstelligen Bereich. Mit steigender Arbeitserfahrung und Expertise durch mögliche Weiterbildungen erhöht sich auch das Gehalt. In Führungsaufgaben, beziehungsweise im IT-Management/als IT-Manager/in, können dann bis zu sechsstellige Brutto-Bezüge erreicht werden. Neben der Berufserfahrung und Qualifikationen ist auch die Berufssparte, in der man später arbeitet, ein Faktor für die Höhe des Lohns. Generell zählt die Informatik-Branche insgesamt zu den bestbezahlten Branchen.

Berufsbeispiele

Was ist ein Bachelor-Fernstudium?

Ein Bachelor-Fernstudium bietet die Möglichkeit, sich neben Beruf oder Familie zeitlich flexibel und ortsunabhängig weiterzubilden. Gleichwohl sind Fernstudien mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Voraussetzung gilt grundsätzlich die Hochschulreife, vereinzelt werden auch Eignungstests angeboten. Das Lehrmaterial für die einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Bachelorarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. Mit wenigen Ausnahmen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

Fernstudium

26 Studiengänge

Ist das Bachelor-Fernstudium Informatik das Richtige für mich?

Das Bachelor-Fernstudium Informatik stellt besondere Anforderungen an die Studierenden. Gemäß RIASEC-Modell sind für dieses Studium Realistische Orientierung, Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) und Konventionelle Orientierung von Bedeutung. Mit dem Studienwahltest & der StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Zufriedenheit mit der Vollversion
des StudiScan-Studienwahltests

Bewertung von 1129 Nutzern
Anzeige

10 Hochschulen mit 26 Bachelor-Fernstudiengängen

61
AKAD University und AKAD Weiterbildung Big Data Management Fernstudium
Studiengang 1/6
1 1 61
IU Fernstudium Artificial Intelligence Fernstudium
Studiengang 1/6
61
Wilhelm Büchner Hochschule Angewandte Informatik Fernstudium
Studiengang 1/6
1
weitere Hochschulen anzeigen
Informatik
6792 Abstimmungsergebnisse!

Interesse an dieser Fachrichtung

6792 registrierte Studienwahltest-Nutzer, die ihre Eignung für diese Fachrichtung überprüft haben, haben ihr Interesse an dieser Fachrichtung mit durchschnittlich 3,7 von 5 Sternen bewertet.

FAQ zu Informatik

Was kann ich nach dem Informatik-Fernstudium machen?

Nach dem Informatik-Fernstudium kannst du aus einer Vielzahl an Berufsmöglichkeiten der IT-Branche wählen. Je nach Studiengang/Studienschwerpunkt arbeitest du später z.B. als Software-Entwickler/in, IT-Berater/in, IT-Sicherheitsexperte/-expertin, Data Scientist/Big Data Analyst oder im Bereich E-Business/Online-Marketing. Das Bachelor-Fernstudium qualifiziert zudem für ein weiterführendes Master-Studium.

Wie lange dauert das Studium?

Die Dauer des Studiums hängt davon ab, für welchen Fernstudiengang und welches Studienmodell du dich entschieden hast. Die Regelstudienzeit variiert daher zwischen sechs und acht Semestern, kann aber im Teilzeit-Studium auch länger dauern.

Was macht man im Informatik-Fernstudium?

Das Informatik-Fernstudium behandelt Themen aus der IT, wie Programmieren/Software Engineering, Algorithmen, Cyber Security, künstliche Intelligenz, Big Data und viele mehr. Aus dem großen Angebot an Studiengängen kannst du das Informatik-Fernstudium wählen, in dem du dich in deinen Interessensbereichen vertiefen möchtest.

Was kostet ein Informatik-Fernstudium?

Das hängt vom gewählten Studiengang, dem Studienmodell und der Hochschule, an der du das Informatik-Fernstudium absolvieren möchtest, ab. Die Studiengebühren werden meist monatlich oder pro Semester abgerechnet. In der Regel decken die von den Hochschulen erhobenen Studienkosten für das Fernstudium bereits alle benötigen Lernmaterialien ab.

Ist es schwer, das Bachelor-Fernstudium Informatik zu studieren?

Das Bachelor-Fernstudium Informatik wird dir besonders leichtfallen, wenn du Spaß an technischen/IT-Themen hast, dir Mathematik und logisches Denken keine Probleme bereitet, du gerne an Lösungen für komplexe Problemstellungen tüftelst und gerne mit dem PC arbeitest. Überprüfe deine Eignung für das Informatik-Fernstudium mit unserem Studienwahltest.

Wo kann ich Informatik (Bachelor-Fernstudium) studieren?