Sport Fernstudium 27 Studiengänge

Sport Fernstudium 27 Studiengänge

FERN
Fernstudium
27 Fernstudiengänge

Inhaltsverzeichnis

toc
Anzeige
academic_cap

Das Bachelor-Fernstudium Sport

Sport ist Mord, sagt man. Doch was, wenn man dieses Denken ändern könnte? Das Bachelor-Fernstudium Sport ist in der Regel stark interdisziplinär und praxisorientiert angelegt. Zu Beginn werden naturwissenschaftliche und anatomische Grundlagen sowie trainingswissenschaftliche Kompetenzen vermittelt, aber auch solche auf dem Feld der Erhaltung und Förderung der Gesundheit. Ebenso können pädagogische, psychologische und soziologische Inhalte Teil der Ausbildung sein, doch auch Elemente der sozialen Arbeit werden, je nach Studiengang, betrachtet. Diese Inhalte werden im Hinblick auf die Fragestellung, welche Rolle Sport hier spielt, untersucht. Kenntnisse zur Fitnessbranche, Führungskompetenzen, Know-How zum Breitensport sowie praktische Übungen in den Bereichen Beweglichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer werden ebenfalls vermittelt.

Die eigene Ausübung und Beherrschung unterschiedlicher Sportarten kann ebenfalls zum Studium gehören. Hinzu kommen unter Umständen allgemeines und anwendungsnahes Wissen auf den Gebieten Management, Beratung und Betriebswirtschaft. Hier geht es etwa um Marketing, Personalwesen, Buchführung, Finanzierung und Sponsoring. Auch Sportstätten- und Eventmanagement sowie juristische Grundlagen werden behandelt.

Die Studierenden sollen dazu befähigt werden, mithilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, Lösungen und Strategien zu entwickeln und diese konkret umzusetzen. Dadurch soll man in der Lage sein, Sportler/-innen (wieder) zu besseren Leistungen zu verhelfen, aber auch eventuellen Verletzungen vorzubeugen. Insgesamt kann man im Sport unter einer Vielzahl von Sportarten unterscheiden. Unter anderem zwischen Jugend-, Reha- und Fitnesssport, aber auch zwischen Breitensport und Spitzensport. Weitere Unterscheidungen liegen zwischen dem Alters-, Leistungs- sowie Amateursport.

Darüber hinaus sind auch Schwerpunkte und Vertiefungen Teil der Fernstudiengänge. Diese können sich u.a. um Gesundheit und Sport/Fitness, Coaching, Trainieren von Kindern und Jugendlichen sowie um Ernährung drehen. Prävention, Leadership, Rehabilitation und unterschiedliche Management-Bereiche (Personal, Gründungen, Dienstleistungen) können im Bachelor ebenfalls vertiefend behandelt werden. Digitalisierung, Marketing und Sporttourismus sind weitere mögliche Schwerpunkt-Studienfächer.

Anzeige
Anzeige

Fernstudiengänge

FERN
Fernstudium
27 Fernstudiengänge
Suche verfeinern
    Auswahl zurücksetzen
    Anzeige

    Betriebswirtschaftslehre, Spezialisierung Sportmanagement

    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Bachelor of Science | 36 bzw. 48 Monate (berufsbegleitend)

    Duales Fernstudium Sportmanagement

    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Bachelor of Arts | 42 bzw. 56 Monate (dual)

    Fitness and Health Management

    IST-Hochschule für Management

    Bachelor of Arts | 6 oder 8 Semester (Vollzeit, Teilzeit)

    Fitnessökonomie

    IU Fernstudium

    Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit, Teilzeit)

    Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie

    IST-Hochschule für Management

    Bachelor of Arts | 6 oder 8 Semester (Vollzeit, Teilzeit)

    Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie (dual)

    IST-Hochschule für Management

    Bachelor of Arts | 7 Semester (dual)

    Soziale Arbeit & Sport

    Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS)

    Bachelor of Arts | 7 Semester (berufsbegleitend, Vollzeit, Teilzeit, dual)
    DE  Berlin | Frankfurt am Main | Hamburg | Ismaning | Stuttgart | Unna
    Fernstudium  Fernstudium
    Informationsmaterial anfordern

    Sport & angewandte Trainingswissenschaft

    Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS)

    Bachelor of Arts | 7 Semester (Vollzeit, Teilzeit, dual)
    DE  Berlin | Frankfurt am Main | Hamburg | Ismaning | Unna
    Fernstudium  Fernstudium
    Informationsmaterial anfordern

    Sportbusiness Management

    IST-Hochschule für Management

    Bachelor of Arts | 48 Monate (Vollzeit, Teilzeit)

    Sportbusiness Management (dual)

    IST-Hochschule für Management

    Bachelor of Arts | 7 Semester (dual)

    Sportmanagement

    AKAD University und AKAD Weiterbildung

    Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)

    Sportmanagement

    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Bachelor of Arts | 36 bzw. 48 Monate (berufsbegleitend)

    Sportmanagement

    Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

    Bachelor of Arts | 7 Semester (berufsbegleitend)

    Sportmanagement

    IU Fernstudium

    Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit, Teilzeit)
    Anzeige
    Anzeige
    test

    Ist dieses Studium das Richtige für mich?

    Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Sport das richtige Studium für dich ist.

    books_clock

    Ablauf, Dauer und Studienabschluss

    Das Fernstudium Sport/Sportwissenschaft hat eine Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern. Es gibt aber auch Bachelor-Studiengänge, bei denen die Studierenden die Studiendauer selbst wählen können. Dann können sie zwischen sechs, acht oder zwölf Semestern wählen. Im Fernstudium erhalten die Student/-innen 180 oder 210 ECTS-Punkte, das Studium kann Vollzeit, Teilzeit, manchmal aber auch berufsbegleitend oder dual studiert werden. Die Bachelor of Arts-Studiengänge (vereinzelt auch Bachelor of Science) können an den meisten Hochschulen sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester begonnen werden und finden, da es sich um ein Fernstudium handelt, online statt.

    Prüfungen hingegen werden oft vor Ort abgehalten. Für diese gibt es meistens mehrere Standorte, besonders in Deutschland ist die Auswahl meist recht groß. Handelt es sich um ein duales Studium, gehört auch die Arbeit im Betrieb (neben den Prüfungen) zu den Präsenzphasen. Die Studiengebühren für ein Fernstudium aus dem Bereich Sport/Sportwissenschaft belaufen sich, je nach Hochschule, auf einen eher niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich pro Monat.

    Fernstudium Sport/ Sportwissenschaft: Der Studienverlauf

    Der Aufbau des Bachelor-Studiums Sport kann je nach konkretem Fernstudium unterschiedlich sein - in der Fachrichtung Sport werden z.B. Studiengänge in den Bereichen Fitnessökonomie, Sportmanagement oder Sport und angewandte Trainingswissenschaften angeboten. In der ersten Phase geht es meist um die Grundlagen der Betriebswirtschaft und des Marketings. Das Rechnungswesen, Aspekte der Sportökonomie, die Trainingswissenschaften und das Management zählen ebenfalls zu den Studieninhalten.

    Darüber hinaus werden Informationen zum (betrieblichen) Gesundheitsmanagement und zu den Fitnessmärkten vermittelt. Das Eventmanagement in der Sportbranche kann aber ebenso Teil des Fernstudiums sein. An den Hochschulen werden auch Infos zu Team- und Individualsportarten, zur Anatomie, Ernährung und zum Sportmanagement weitergegeben. Weitere Studieninhalte sind die Buchführung, eventuell die Sportpädagogik, Mathematik und die Sportwissenschaft.

    Anschließend behandelt das Bachelor-Fernstudium Sport/Sportwissenschaft - je nach konkretem Studienangebot - die Statistik und die Wirtschaftsinformatik. Die Bachelor-Studiengänge vermitteln Studierenden aber auch Infos zu Psychologie (z.B. Sportpsychologie) und zum Recht (z.B. Sportrecht), zum Fitnesstraining, zur Marktforschung, zum Thema Digitalisierung und zur Interkulturalität. Darüber hinaus geht es im Studium aber auch um Qualitätsmanagement, Psychologie, Prävention und Diagnostik. Die Trainingsplanung ist ein weiterer wichtiger Bestandteil. Natursportarten und Trends im Bereich Sport/Sportwissenschaft werden ebenfalls unter die Lupe genommen.

    Das Fernstudium schließt mit der dritten Phase. Hier kann ein Praxissemester stehen, ansonsten folgt die Bachelorarbeit. Davor stehen beispielsweise noch Kurse zu den Themen Kommunikation, Unternehmensführung, Entscheidungen und Finanzierungen an. Auch die Kenntnisse rund um die Sportökonomie, Gesundheit, Trainingswissenschaft, Sportpsychologie und Sportmedizin oder das digitale Sportbusiness werden vertiefender betrachtet. Der Abschluss der meisten Fernstudiengänge ist ein Bachelor of Arts (B.A.), je nach konkretem Studiengang kann es aber auch ein Bachelor of Science (B.Sc.) sein.

    In diesem Fernstudium kann es möglich sein, dass die Studierenden neben dem Bachelor-Abschluss auch einige Lizenzen oder eine Anerkennung als Sozialpädagoge/in erhalten. Ob das der Fall ist und welche dieser zusätzlichen Zertifikate man erhält, ist vom konkreten Studiengang abhängig.

    Sportmanagement und Trainingswissenschaft im Fernstudium

    Bild: Peter Atkins / Fotolia.com

    Einige Vertiefungen im Bachelor-Fernstudium

    Gesundheit und Sport/Fitness | In dem Fernstudiengang Sport gibt es viele Vertiefungs-Angebote. Zum Portfolio zählt beispielsweise Gesundheit und Sport/Fitness. Dieser Schwerpunkt vermittelt den Studierenden in ihrem Studium besonders das funktionelle und präventive Training sowie die diesbezügliche Diagnostik. Es geht um die Prävention von Krankheiten, Sportverletzungen und Handicaps sowie um die entsprechenden Zielgruppen.

    Reha und Prävention | Ähnliche Inhalte behandelt auch ein Bachelor-Studium mit Schwerpunkt auf den Bereich Prävention und Rehabilitation. In diesem geht es aber zusätzlich auch um Rehatraining, Physiotherapie und Maßnahmen zur Regeneration. Das Fernstudium informiert über Verletzungsmuster sowie geeignete Maßnahmen, über Sporttherapie und die Gesundheitsförderung.

    Fußball/ Fußballmanagement | Im Bereich des Sports kann die Wahl aber auch auf die Vertiefungsrichtung Fußball fallen. Dann baut man sich im Bachelor of Arts-Studium Fachwissen rund um die Theorie des Fußballs auf, gleichzeitig geht es aber auch um Sportlichkeit und Praxis. Das Fernstudium vermittelt Wissen rund um die Spielanalyse, das Scouting, die Förderung und Entwicklung von Talenten sowie unterschiedliche Trainingsmethoden und Taktiken. Der Arbeitsmarkt bietet hier gute Chancen, um als Trainer/in, Analyst/in oder Manager/in arbeiten zu können. Das geht nicht nur in der Fußball-Branche, sondern auch in Bezug auf jede andere Sportart.

    Training von Kindern und Jugendlichen | Das Bachelor of Arts-Fernstudium bietet oft auch eine weitere Perspektive: die Schwerpunktrichtung der Arbeit mit jüngeren Menschen. Hier geht es um deren Trainierbarkeit und Leistungsentwicklung. Außerdem stellt man sich die Frage, wie das Trainieren gut an die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen angepasst werden kann und welche Besonderheiten es erfordert. Die Diagnostik und die körperliche, koordinative sowie sportmotorische Entwicklung sind weitere Thematiken dieser akademischen Weiterbildung aus dem Feld des Sports. Abschließend wird Wissen rund um Belastbarkeit aufgebaut.

    Betreuung und Training von Spitzensportler/-innen | Ein letzter Schwerpunkt, der hier vorgestellt werden soll, ist der Spitzensport. Das Trainieren und die Betreuung in diesem Bereich sind dem Sportmanagement recht ähnlich, denn auch hier geht es mit dem Vor- bzw. Nachbereiten von Wettkämpfen um Management-Aspekte. Abgesehen davon beschäftigen sich Studierende mit der Beobachtung von Trainingsfortschritten, mit der Prüfung der Tauglichkeit für Wettkämpfe und mit der Trainingssteuerung. Maßnahmen, die die sportlichen Leistungen steigern, und die Leistungsdiagnose im Wettkampf sind zusätzliche Inhalte dieses Schwerpunktes.

    Weitere Schwerpunkte, die je nach Studiengang angeboten werden, vertiefen deine Kenntnisse beispielsweise in den Bereichen Ernährung, Sportpsychologie, Sportmanagement oder Sporttourismus. Die Schwerpunktwahl im Fernstudiengang hilft, um die eigenen beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich zu verbessern. Denn Job-Anbieter entscheiden sich immer für denjenigen, der den geforderten Qualifikationen am besten entspricht. Da im Fernstudium aber ansonsten ein breiter thematischer Mix in Kombination mit übergreifenden wissenschaftlichen Erkenntnissen vermittelt wird, können Absolventen und Absolventinnen nicht nur in der Branche ihres Schwerpunktes arbeiten, sondern auch in anderen Sportarten (z.B. nicht nur Fußball oder Reha) oder mit anderen Alters- sowie Zielgruppen.

    book_bulb

    Typische Lehrveranstaltungen

    checklist_pen

    Voraussetzungen für das Studium Sport

    Ein Bachelor of Arts- bzw. Bachelor of Science-Fernstudium aus der Fachrichtung Sport/Sportwissenschaft bedarf der Erfüllung einiger Voraussetzungen. Formelle Voraussetzungen werden dabei explizit von den (Fern-)Hochschulen überprüft.

    Persönliche Voraussetzungen

    Zieht man ein Sport/Sportwissenschaft-Fernstudium in Betracht, sollte man natürlich Interesse an diesem Thema haben. Gleichzeitig sollten Studierende aber auch nicht davor zurückschrecken, sich auf theoretischer Basis mit diesem Themenbereich auseinanderzusetzen. Hinzu kommen Offenheit und Kommunikationsfreude sowie der Wille, Sport auch aktiv auszuüben. In Zusammenhang damit stehen dann auch körperliche Eigenschaften, wie Kraft und Ausdauer. Für theoretischere Studiengänge sind diese Eigenschaften allerdings nicht so wichtig. Dann jedoch sollte man sich besonders gerne wissenschaftlich mit dem Thema Sport und der Sportbranche auseinandersetzen.

    Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft und analytisches Denken sind ebenfalls hilfreich, genauso wie Motivation und - je nach Studiengang - Interesse an BWL. Weitere Eigenschaften sind abhängig vom konkreten Fernstudium. So können Empathie und Einfühlungsvermögen bei der Arbeit mit Kindern oder in der Diagnostik wichtig sein, während man im Management und bei Unternehmen oder Vereinen besonders Organisationstalent besitzen sollte.

    Formelle Voraussetzungen

    Wonach fragen Hochschulen nun explizit? Das sind zunächst einmal die allgemeine Hochschulreife (Abitur, Matura) oder die Fachhochschulreife. Alternativ können angehende Studierende eine zweijährige Berufsausbildung gemacht haben und müssen außerdem einen Meisterbrief/eine Aufstiegsfortbildung/drei Jahre Berufserfahrung vorweisen. Das Bachelor of Arts- bzw. Bachelor of Science-Fernstudium aus dem Sport/der Sportwissenschaft verlangt aber zusätzlich zu den genannten Kriterien meist auch das Absolvieren eines Praktikums. Dieses muss in der Fitnessbranche/Gesundheitsbranche vor Beginn des Studiums absolviert worden sein und drei Monate gedauert haben. Alternativ zum Praktikum kann man auch Berufserfahrung sammeln und diese als Nachweis nutzen.

    Bei anderen Hochschulen muss die sportliche Tauglichkeit festgestellt werden. Dafür benötigt man entweder eine gute Schulnote im Fach Sport oder muss einen Eignungstest (Sporteignungsprüfung) durchlaufen.

    Bei einem dualen Fernstudium braucht man außerdem einen Vertrag mit einem Partnerunternehmen. Ein NC (in Deutschland oft üblich) ist in einem Fernstudium meistens nicht gefragt.

    briefcase

    Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Bachelor-Fernstudium Sport

    Ob Sportler/in, Sportmanager/in oder Trainer/in - Absolvent/-innen können in vielen Berufen Fuß fassen.

    Den Absolventen und Absolventinnen eines Bachelor-Fernstudiums im Fachbereich Sport stehen beispielsweise in Verbänden, Agenturen und Vereinen, aber auch in öffentlichen Institutionen sowie in der freien Wirtschaft berufliche Wege offen. Sie können in Fitnessclubs, Wellnesshotels, Kureinrichtungen und Sporthotels arbeiten. Auch die Selbstständigkeit ist eine weitere Möglichkeit.

    Es kommen auch Unternehmen aus der Freizeit- und Fitnessbranche sowie Produzenten und Anbieter von Sportartikeln infrage. Dort sind Sportwissenschaftler/-innen oft in Management, Service, Sponsoring, Marketing oder in der Kommunikation tätig. Hierzu zählt auch der Sportjournalismus. Auch im öffentlichen Dienst sowie im Tourismus liegen Karrierechancen. Die Tätigkeit in Marktforschungsinstituten, bei Sportanlagen, in Marketingagenturen oder bei Anbieter-Unternehmen von Sportreisen ist ebenfalls möglich.

    Zu den Aufgaben zählt es u.a., Trainings zu leiten, Programme zu sportlichen Weiterbildungen zu erstellen oder sich um den Verkauf zu kümmern. Ernährungsberatungen, das Erstellen von Diagnostiken und das Erkennen ökonomischer Zusammenhänge können weitere Tätigkeiten sein. Je nach Fernstudiengang ist auch die Arbeit in der Beratung, z.B. von Unternehmen, Führungskräften oder in der Lebensberatung und in Selbsthilfegruppen, möglich. Auch die Soziale Arbeit, z.B. in Jugendämtern oder Kindergärten, kann zu den Aufgaben gehören. Interne Sportabteilungen von Firmen zu leiten, ist für Absolventen und Absolventinnen des Fernstudiums ebenfalls ein Weg ins Berufsleben.

    Zudem haben Studierende die Möglichkeit, nach dem Bachelor-Abschluss ein aufbauendes Master-Fernstudium zu belegen, das eine Spezialisierung erlaubt und unter anderem als Voraussetzung für leitende Positionen, etwa im höheren Management von Vereinen oder Unternehmen der Sportbranche, angesehen wird.

    Das Gehalt ist stark von der Branche und der genauen Tätigkeit abhängig. So liegt es tendenziell im niedrigen bis hohen mittleren Bereich, Sportwissenschaftler/-innen fallen dabei beispielsweise eher in den mittleren bis höheren mittleren Bereich.

    Berufsbeispiele

    head_questionmark

    FAQ

    Was kann ich nach dem Fernstudium Sport machen?

    Man kann seine Kenntnisse im Sportmanagement, Sportmarketing, in Sportvereinen, Sportverbänden und Sportagenturen einsetzen. Auch eine Tätigkeit bei Sportartikelherstellern, die Arbeit als Fitnesstrainer/in oder die in Fitnessclubs, Wellnesshotels, Kureinrichtungen oder im Tourismus ist möglich.

    Wie lange dauert das Fernstudium Sport?

    Studiengänge aus der Sportbranche haben eine Studiendauer von sechs bis acht Semestern.

    Was macht man im Sport-Fernstudium?

    Im Fernstudium geht es u.a. um die Trainingswissenschaft und -planung, Diagnostik, Prävention, Sporternährung, Sportmedizin, um Bewegungen, unterschiedliche Sportarten, Gesundheit, Management und BWL.

    Was kostet ein Sport-Fernstudium?

    Die Studiengebühren für ein Fernstudium aus dem Bereich Sport/Sportwissenschaft belaufen sich auf einen eher niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich pro Monat.

    Was kann man mit Sport-Abi studieren?

    Nach dem Sport-Abitur/der Sport-Matura kommt ein sportbezogenes Studium, z.B. in den Bereichen Sport, Sportmanagement, Sportpsychologie und Sportwissenschaften/Bewegungswissenschaften, infrage. Aber auch sportfremde Studiengänge sind möglich.

    Ist es schwer, Sport zu studieren?

    Das Fernstudium Sport wird dir besonders leichtfallen, wenn du sportlich interessiert, offen und teamfähig bist sowie analytisch denkst. Überprüfe deine Eignung für das Fernstudium Sport mit unserem Studienwahltest.

    du_solltest_das_studieren_weil
    • Sport mittlerweile im professionellen Bereich, in der Freizeit und in der Gesundheitsförderung immer wichtiger geworden ist.
    • dein Motto "Fitness First" ist.
    • das Sportbusiness dein "Place to be" ist.