Bauingenieur/in werden

Isymbol

„Bauingenieur/-innen planen, entwerfen und konstruieren die unterschiedlichsten Arten von Bauwerken – unter anderem für den Tief- und Hochbau sowie den Industrie- und Infrastrukturbau.“

Wie werde ich Bauingenieur/in?

Wenn du als Bauingenieur/in arbeiten möchtest, brauchst du ein abgeschlossenes Studium, das dich zu dieser Arbeit befähigt. Zu den möglichen Studiengängen gehören sowohl solche der Technik als auch der Ingenieurwissenschaften. Es werden dabei Bachelor-Studiengänge und Master-Studiengänge an Hochschulen (z.B. Fachhochschulen) angeboten. Mit Abschluss des Studiums verleihen die Hochschulen den Bachelor of Engineering, den Bachelor of Science oder, im weiterführenden Studium, ebendiese Master-Abschlüsse bzw. den Grad Diplom-Ingenieur/in. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass du nach deinem Master-Studium ein weiterqualifizierendes Doktorat absolvierst. 

Die meisten Personen, die als Bauingenieur/-innen tätig sind, haben zunächst Bauingenieurwesen bzw. Bauingenieurwissenschaften studiert. Konstruktiver Ingenieurbau/Tragwerksplanung oder Massivbau, Verkehrs-, Hoch- und Tiefbau sind Schlagworte, die wichtige Inhalte des Studiums darstellen.

Dieses Wissen kannst du anschließend im Master-Studium entweder weiter vertiefen oder dich im Zuge dessen auf eine Baubranche (wie etwa den Hochbau) bzw. auf einen Bereich (wie etwa das Baurecht und Baumanagement) spezialisieren. Das ist wichtig, da all diese Teilgebiete und die Baumaßnahmen, die in ebendiese fallen, ihre speziellen Eigenschaften und Anforderungen haben.

Beachte, dass du immer die neuen Technologieentwicklungen und Gesetze im Auge behalten solltest. Diese können sich schnell ändern und sind in der Baubranche sehr wichtig - du kannst deinen Job nur dann gut machen, wenn du hier auf dem aktuellen Stand bist.

Voraussetzungen

Für jede Arbeit und in allen Jobs sollte man gewisse Voraussetzungen mitbringen. Als (Bau-)Ingenieur/in sind neben dem Verantwortungsbewusstsein und guten Soft Skills (Durchsetzungsvermögen, soziale Intelligenz, gute Kommunikation) folgende Aspekte wichtig:

  • Sehr gute technische Fähigkeiten
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude an genauem Arbeiten
  • Organisations- und Planungstalent
  • Stressresistenz und Belastbarkeit
  • Führungskompetenz

    Berufsbild - Was macht ein Bauingenieur/eine Bauingenieurin?

    Im Allgemeinen beschäftigst du dich als Bauingenieur/in mit allen technischen Aspekten von Bauprojekten und Gebäuden. Du kannst in deiner beruflichen Tätigkeit die unterschiedlichsten kleinen und großen Bauwerke planen, konstruieren und durchführen lassen. Ob (Hoch-/Wohn-)Häuser, öffentliche Gebäude, der Brückenbau, Tunnel, Bahnstrecken, Autobahnen, Flughäfen, Bürogebäude oder Betriebsgelände – Bauingenieur/-innen können für die unterschiedlichsten Bereiche unseres täglichen Lebens Bauwerke entwerfen.

    Aber Bauingenieure und -Ingenieurinnen planen auch jede nicht so alltägliche Konstruktion: Ob Kraftwerke oder Offshore Windparks - die Konzeption und die Planung, alle Berechnungen und schlussendlich die Umsetzung bzw. Ausführung dieser Bauvorhaben gehören zum Alltag von Bauingenieuren und -Ingenieurinnen. Das Bauingenieurwesen stellt also alles in allem und je nach konkretem Bauprojekt die unterschiedlichsten Aufgaben an Bauingenieure und -Ingenieurinnen.

    Was sind deine Aufgaben nach dem Studium?

    Dein Alltag als Bauingenieur/in setzt sich unter anderem daraus zusammen, dass du Berechnungen, Konstruktionen und Planungen für Bauarbeiten durchführst. Die Statik eines Baus zu berechnen, fällt also beispielsweise in deinen Aufgabenbereich. Du setzt dich dabei nicht nur mit der Wirtschaftlichkeit von Projekten, sondern zunehmend auch mit Umweltfaktoren und dem Thema Nachhaltigkeit auseinander.

    Dabei die Wünsche der Auftraggeber/-innen umzusetzen, zählt zu den wichtigsten Aufgaben im Beruf der Bauingenieure und Bauingenieurinnen. Zum Arbeitsalltag eines Bauingenieurs/ einer Bauingenieurin gehören ebenfalls das Projektmanagement, die Kreativität, die Teamarbeit sowie die Mitarbeiterführung, da du oft die Teams zusammenstellen und aufeinander abstimmen sowie den Baufortschritt im Auge behalten musst.

    Jede Baubranche hat ihre eigenen Besonderheiten. Daher spezialisieren sich Bauingenieur/-innen (auch in ihrem Studium) zumeist – etwa auf den Hoch-/ Tiefbau (dann sind sie Bautechniker/-innen) oder auf Infrastrukturbauten.

    Neben diesen offensichtlichen Aufgaben haben Bauingenieur/-innen noch weitere Funktionen: Du bist in der Regel auch einsetzbar, wenn es darum geht, Gutachten für Bauprojekte und Bauvorhaben zu erstellen. Neben der Planung können auch die Überwachung, Bewertung und das Management von Bauprojekten zu deinem Tätigkeitsfeld gehören. Hier ist neben der Sicherheit des Gebäudes sowie der Arbeiter/-innen auf den Baustellen besonders die Effizienz ein wichtiger Faktor.

    Oftmals arbeitest du außerdem eng mit Architekt/-innen zusammen. Der Unterschied in Bezug auf die Aufgaben ist hier, dass Architekt/-innen Verantwortung für die fertiggestellte Konstruktion haben. Es werden Aspekte der Funktionalität und Optik eines Gebäudes geplant, ebenso wie die Wirkung in und das Zusammenspiel mit der Umgebung, während sich Bauingenieure und Bauingenieurinnen um die relevanten Faktoren beim Entstehen eines Gebäudes kümmern. Dabei geht es nicht nur um die Größe, die Statik und die Baustoffe (Beton, Holz usw.), sondern auch der Bodenschutz, ein stabiles Fundament und ein guter Untergrund für das spätere Bauwerk spielen dabei in jedem Projekt eine wichtige Rolle.

    Der Beruf des Bauingenieurs/der Bauingenieurin – Pro & Kontra

    Zu den Vorteilen des Berufs als Bauingenieur/in zählt, dass man nach seinem Abschluss schnell einen Arbeitsplatz erhält, da die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Bauwesen gut ist. Ebenfalls von Vorteil ist die Tatsache, dass man aufgrund seines Fachwissens und Technikverständnisses auch leicht Aufgaben in Führungspositionen übernimmt, man kann also leicht Karriere machen.

    Es gibt aber ebenso Punkte, die sowohl als Vorteil als auch als Nachteil gesehen werden können. Dazu zählt die große Verantwortung, die Bauingenieur/-innen tragen: Das kann einerseits sehr befriedigend sein, da man viele Entscheidungen selbst treffen darf und den Fortschritt eines Bauwerks maßgeblich mitbestimmt. Es kann aber auch als negativ gesehen werden, denn macht ein Bauingenieur/eine Bauingenieurin etwas falsch - zum Beispiel in der Berechnung - kann das große finanzielle Nachteile für das Unternehmen haben oder im schlimmsten Fall Menschenleben auf der Baustelle gefährden.

    Ein weiterer Aspekt dieses Jobs, der sowohl positiv als auch negativ konnotiert sein kann, ist die Reisetätigkeit. Diese ist bei Bauingenieur/-innen meist sehr hoch, da Bauten nicht immer in derselben Stadt durchgeführt werden und Bauingenieure bzw. Bauingenieurinnen oft vor Ort sein müssen. Wenn das Unternehmen international tätig ist, werden zusätzlich Reisen ins Ausland nötig. Für reisefreudige Menschen ist das ein Vorteil (auch, weil sie so viel Neues sehen), für andere (besonders mit Familie) kann das ein Nachteil sein.

    Berufsaussichten, Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

    Ausgebildete Bauingenieure und Bauingenieurinnen haben gute Jobaussichten (auch als Berufseinsteiger/-innen), die Suche dauert also nicht lange und der Berufseinstieg ist meist leicht. Das liegt darin begründet, dass es viele Stellenangebote gibt; zusätzlich dazu ist der Verdienst (auch schon das Einstiegsgehalt) gut. Egal, ob als Angestellte/r oder in der Selbstständigkeit: Dein Arbeitsalltag besteht aus viel Planungsarbeiten – ob technisch mit diversen Computerprogrammen oder in Bezug auf Aspekte der Wirtschaft oder der Organisation von Bauprojekten.

    Alles in allem verlangt das Erbauen von Brücken, Straßen (Verkehrswegebau) und Tunneln nach Bauingenieuren und Bauingenieurinnen, genau wie Tätigkeiten im Feld des Verkehrs- oder Wasserbaus. Gewässer oder Stauanlagen anzulegen, sind genauso das Ziel dieses Fachbereichs wie der Hochwasserschutz oder die Wasserversorgung. Auch die Zukunftsaussichten im Feld der Sanierung stehen gut, da Kanal- und Abwassersysteme ständig gewartet und saniert werden müssen, um weiterhin einwandfrei zu funktionieren. Neben der Instandhaltung kann aber auch ihr Ausbau ein weiteres Bauprojekt darstellen.

    Insgesamt gesehen können (Bau-)Ingenieur/-innen dabei die Bauleitung/Projektleitung und das Management bzw. die Verwaltung unterschiedlicher Projekte übernehmen, ihren Dienst in der Stadtplanung anbieten, Themen des Umweltschutzes anbringen und je nach Spezialisierung an den unterschiedlichsten Projekten mitarbeiten.

    Gehalt

    Das Gehalt für Bauingenieure und Bauingenieurinnen liegt in Deutschland bei EUR 47.000 bis EUR 50.000 brutto/Jahr. In Österreich beginnt das Gehalt bei ca. EUR 38.000, Spitzen liegen bei EUR 70.000 brutto/Jahr, das Einstiegsgehalt beträgt ungefähr EUR 39.000. In der Schweiz verdienen Bauingenieur/-innen umgerechnet zwischen EUR 69.000 und EUR 95.000 brutto/Jahr. In allen Fällen steigt das Gehalt für Bauingenieure und -Ingenieurinnen mit der Berufserfahrung.

    In welchen Bereichen kann ich als Bauingenieur/in tätig sein?

    Die Branchen, in denen Bauingenieur/-innen arbeiten, sind vielfältig, da sie überall da gesucht werden, wo es um Statik und Bau (Bauwesen) geht. Sie können bei Bauunternehmen und in der Bauindustrie arbeiten - auch als Projektleiter/-innen und Bauleiter/-innen - oder bei Unternehmen/Firmen für Baustoffe. Außerdem können Ingenieurbüros die späteren Arbeitgeber sein: Im Beruf kümmerst du dich dann um alle Einzelheiten eines Bauprojektes, angefangen vom Entwurf bis hin zum fertigen Gebäude. Dabei musst du dich um Genehmigungen kümmern, die Konstruktion planen und alles Technische berechnen.

    Möchtest du dich im Beruf u.a. um Verkehrswege (zum Beispiel Straßen) bzw. um die Raumplanung allgemein, um öffentliche sowie private Bauten (samt Genehmigungen, besonders für Letztere) und um den Umweltschutz kümmern, kommt auch ein Job im Öffentlichen Dienst in Betracht. Hierzu zählen etwa Bauämter, Straßen- und Verkehrsämter oder Einrichtungen der Stadtentwicklung. Das Bauingenieurwesen kann aber auch für einen Betrieb wichtig werden, der für die Herstellung von Baumaschinen mit all ihren Teilen zuständig ist. Auch hier kommt also ein Job infrage, sei es, um die Maschinen zu entwickeln oder stetig die Qualität der Maschinen im Blick zu haben und dich um deren Weiterentwicklung zu kümmern.

    Anzeige

    Was kann ich studieren, um Bauingenieur/in zu werden?

    Master of Engineering | 4 Semester (dual | berufsintegrierend)
    Duale Hochschule Baden-Württemberg - Center for Advanced Studies (DHBW CAS)
    Flag DE Soft Bad Mergentheim | Friedrichshafen | Heidenheim | Heilbronn | Horb | Karlsruhe | Lörrach | Mannheim | Mosbach | Ravensburg | Stuttgart | Villingen-Schwenningen
    Bachelor of Engineering | 7 Semester (Vollzeit | dual)
    Fachhochschule Erfurt
    Flag DE Soft Erfurt
    Master of Engineering | 3 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Erfurt
    Flag DE Soft Erfurt
    Bachelor of Engineering | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
    IU Fernstudium

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Bachelor of Engineering | 7 Semester (dual)
    IU Duales Studium
    Flag DE Soft Augsburg | Berlin | Bielefeld | Braunschweig | Bremen | Dortmund | Dresden | Duisburg | Düsseldorf | Erfurt | Essen | Frankfurt am Main | Freiburg | Hamburg | Hannover | Karlsruhe | Köln | Leipzig | Lübeck | Mainz | Mannheim | München | Münster | Nürnberg | Stuttgart | Ulm
    Hochschulzertifikat | 12 Monate (berufsbegleitend)
    Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design
    Flag DE Soft Berlin | Düsseldorf | Köln | München | Wismar
    Certified Program | 2 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
    IU Fernstudium

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Arts | 4 oder 6 Semester (berufsbegleitend)
    Leuphana Universität Lüneburg
    Flag DE Soft Lüneburg
    ILS-Abschlusszeugnis | 15 Monate (berufsbegleitend)
    ILS - Institut für Lernsysteme

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    ILS-Abschlusszeugnis | 12 Monate (berufsbegleitend)
    ILS - Institut für Lernsysteme

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Science | 4 Semester (berufsbegleitend)
    Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 14 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    ILS-Abschlusszeugnis | 14 Monate (berufsbegleitend)
    ILS - Institut für Lernsysteme

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Science | 4 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems | Steyregg
    Master of Engineering | 5 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    ILS-Abschlusszeugnis | 30 Monate (berufsbegleitend)
    ILS - Institut für Lernsysteme

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 24 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 30 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Engineering | 2 years (part-time)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    Master of Business Administration | 4 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    Certified Program | 1 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    Master of Science | 3 Semester (Vollzeit)
    SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule
    Flag DE Soft Heidelberg | Leverkusen
    Certified Program | 2 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    AKAD-Zertifikat | 12 oder 18 Monate (berufsbegleitend)
    AKAD University und AKAD Weiterbildung

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    ILS-Abschlusszeugnis | 42 Monate (berufsbegleitend)
    ILS - Institut für Lernsysteme

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    ILS-Abschlusszeugnis | 42 Monate (berufsbegleitend)
    ILS - Institut für Lernsysteme

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Engineering | 3 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Erfurt
    Flag DE Soft Erfurt
    sgd-Abschlusszeugnis | 42 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 42 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium