Anzeige
Bachelor of Science

Business Informatics

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
6 Semester
dual
630

Das Bachelor-Studium

Der duale Wirtschaftsinformatik-Studiengang kombiniert praxisorientiertes betriebswirtschaftliches Wissen mit fundierten Informatik-Kenntnissen. Während im BWL-Bereich alle wichtigen Aspekte der Betriebswirtschaft (Finanzierung, Marketing, Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Personal, ...) behandelt werden, konzentriert sich der Wirtschaftsinformatik-Teil auf den Bereich Software (Konzeption, Programmierung, Software Engineering und Projektmanagement). Andere zentrale Bereiche der Informatik wie beispielsweise Datenbanksysteme ergänzen den Studienplan. Durch Wahlmodule können die Studierenden ihren Schwerpunkt entweder auf die Betriebswirtschaft oder die Wirtschaftsinformatik legen. Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse der Informatik in Kombination mit breitem betriebswirtschaftlichem Wissen. In den ersten beiden Studienjahren wird Grundlagenwissen in den betriebswirtschaftlichen Kernfächern vermittelt und in die Grundlagen der Informatik und des Programmierens eingeführt.

Studienbegleitend fertigen die Studierenden mehrere selbstständige Programmierarbeiten an. Methoden-Module, Business English und Recht ergänzen den Studienplan. Im zweiten Studien­jahr steigt der Anteil der Informatik-Module. Das dritte Studienjahr ist durch umfangreiche Wahlmöglichkeiten (Wahlpflichtfächer) geprägt. Im dualen Studium wechseln sich Theoriephasen an der Hochschule (jährlich durchschnittlich 20 Wochen) und Praxisphasen im Unternehmen (jährlich durchschnittlich 32 Wochen) ab. Die Studiendauer beträgt insgesamt drei Jahre.

Berufsbild und Karrierechancen

Die Studiengänge der HSBA sind am Bedarf der Praxis ausgerichtet und eröffnen hervorragende Karrierechancen. Unsere Absolventen verfügen über eine verlässliche betriebswirtschaftliche Basis mit branchen- oder funktionsspezifischem Fokus und sind schnell in der Lage, Verantwortung im Unternehmen zu übernehmen. Mit einem für Wirtschaftsinformatik-Studiengänge vergleichsweise hohen Anteil an praxisorientierten Inhalten zielt der Studiengang auf Tätigkeiten an der Schnittstelle von klassischen Unternehmensfunktionen und IT.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Jahr

  • Programmierung I
  • Theoret. Informatik
  • Methodik/Grundl. WI
  • Modellierung betrieblicher Informationssysteme
  • Architecture of operational inf. systems
  • Rechnungswesen
  • Operations & Supply Chain Management
  • Statistik
  • Mathematik für WI
  • Business English

2. Jahr

  • Wahlpflichtfach 1
  • Wahlpflichtfach 2
  • Programmierung II
  • Aufbau betrieblicher Informationssysteme
  • Projektmanagement für WI
  • Datenbanksysteme
  • Investition und Grundlagen Finanzierung
  • Marketing Management
  • Recht für WI
  • Operations Research
  • Quantitative Methoden

3. Jahr

  • Übergreifender Wahlpflichtbereich
  • Exkursion
  • Wahlpflichtfach 3
  • Seminar Business Informatics
  • Software Engineering
  • Economics
  • Organisation
  • Controllership
  • Digital Marketing & e-Business

Bachelorarbeit

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Dieser Abschnitt richtet sich an Bewerber mit deutschem Abitur oder deutscher Fachhochschulreife sowie Absolventen deutscher Schulen im Ausland bzw. Bewerber mit dem International Baccalaureat (IB) oder dem European Baccalaureat (EB). Für die Zulassung zum Studium gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen:

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur oder Fachhochschulreife);
  • Studienvertrag mit einem Unternehmen, in dem der betriebliche Teil des Studiums absolviert wird;
  • Gute Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und Englisch, d. h. ein Durchschnitt von 10,0 Punkten in zwei Zeugnissen der Studienstufe. Ist das Fach ein Leistungskurs bzw. ein Kurs mit erhöhtem Anforderungsniveau, wird ein Bonus von 1,0 Punkten auf die errechnete Durchschnittsnote gewährt.

Falls die erforderlichen Noten nicht vorliegen sollten, können in Deutsch, Mathematik und Englisch Zulassungsprüfungen an der HSBA absolviert werden. Statt des HSBA-Zulassungstests Englisch kann die Studierfähigkeit in englischer Sprache auch durch vergleichbare Tests (z.B. TOEFL, IELTS, Mindestniveau: B2 des Europäischen Referenzrahmens) nachgewiesen werden.

Sprache:

Der Studiengang findet zu ca. 75 Prozent in deutscher und ca. 25 Prozent in englischer Sprache statt.

Studienbeginn:

Das Studium beginnt immer zum 1. Oktober eines Jahres.

Studiengebühren

Die Studiengebühren zum Studienbeginn 2019 betragen 630 Euro pro Monat. Die Unternehmen übernehmen in der Regel den Großteil der Studiengebühren, zumindest dann, wenn der Studierende auch nach Ende des Studiums im Unternehmen verbleibt. Eine Bindungsklausel ist nicht unüblich. Zusätzlich erhalten die Studierenden in der Regel eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe branchen- und unternehmensabhängig gestaltet ist.

Internationalität & Netzwerk

Internationalität ist gerade in Hamburg als „Tor zur Welt“ essenzieller Bestandteil eines Studiums. Die Lehrveranstaltungen finden zu etwa 75 Prozent in deutscher und rund 25 Prozent in englischer Sprache statt. Es besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der HSBA zu absolvieren, ohne dass sich die Studiendauer von drei Jahren verlängert. Einige international operierende Partnerunternehmen bieten Auslandspraktika an.

Die HSBA pflegt enge Verbindungen zu einer Vielzahl von Institutionen in Hamburg und weltweit. Unsere mehr als 250 Partnerunternehmen stehen im Zentrum unseres starken Unternehmensnetzwerks, flankiert vom Verein der Freunde und Förderer der HSBA, der HSBA Alumni Association und unseren internationalen Partnerhochschulen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter HSBA Hamburg School of Business Administration anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Kompetenz in Praxisund Theorie: Praxisorientiertes Studium und angewandte Forschung an der privaten Hochschule der Wirtschaft in Hamburg. Dafür steht die HSBA Hamburg School of Business Administration, die von einer gemeinnützigen GmbH der Handelskammer Hamburg getragen wird. Die HSBA ist die Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Gegründet 2004 von der Handelskammer Hamburg bietet sie als staatlich anerkannte Hochschule duale und berufs­begleitende betriebswirtschaftliche Bachelor- und Master-Studiengänge für knapp 1000 Studierende an. Unsere mehr als 250 Kooperationsunternehmen sind an der Konzeption und Weiterentwicklung unserer Studiengänge aktiv beteiligt, um die kontinuier­liche Ausrichtung am Bedarf der Praxis zu gewährleisten. Absolventen der HSBA sind damit optimal auf die Anforderungen der Wirtschaft vorbereitet und verfügen über hervorragende Karrierechancen.

Hochwertige Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte, anwendungsorientierte Forschung und Beratung vervollständigen das Angebot der HSBA. Sehr gute Rankingergebnisse, die Studiengangsakkreditierungen durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) sowie die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat belegen die hohe Qualität unserer Hochschule.

Prägend für die HSBA ist das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns, der durch sein unternehmerisches Handeln wirtschaftlich erfolgreich ist und zugleich gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Vor diesem Hintergrund stellt die HSBA ihr Handeln unter das Leitmotiv „Erfolg durch Leistung – Verantwortung – Fairness“.

Kontakt

HSBA Hamburg School of Business Administration

Alter Wall 38
20457 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@hsba.de
Tel.: +49 40 36138-700