Anzeige
Bachelor of Science

Digital Technologies

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Universität
6 Semester
Vollzeit

Das Bachelor-Studium

Digital Technologies ist ein hochschulübergreifender Studiengang zwischen der Technischen Universität (TU) Clausthal und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Hier erwarten Sie ein hoher Anwendungsbezug sowie beste berufliche Aussichten in der freien Wirtschaft und im Forschungsbereich.

Dieser fachübergreifende Studiengang umfasst die Fächer Informatik/Mathematik, einem auswählbares Anwendungsgebiet sowie verschiedene Projekte der Digitalisierung zu gleichen Teilen. Alle Studierenden starten mit einem allgemeinen Basissemester, welches die Grundlagen der Informatik und der Programmierung beinhaltet. Dazu kommen überfachliche Grundlagen des wissenschaftlichen und projektbasierten Arbeitens sowie ein Überblick über die Anwendungsgebiete.

Ab dem zweiten Semester des Studiums wählen Sie Ihr individuelles Anwendungsgebiet: Mobilität, Gebäude- und Energietechnik, Industrie 4.0 oder Kreislaufwirtschaft. Im Verlauf des Studiums rücken die Grundlagenfächer Mathematik und Informatik zunehmend in den Hintergrund, Sie vertiefen die Anwendungsgebiete, welche unter anderem über die Projekte immer stärker im Fokus stehen. 

Berufsbild und Arbeitsmarkt

Umfangreiche Kontakte zu  Partnerunternehmen der Hochschulen innerhalb der Digitalisierungsprojekte bieten  beste Voraussetzungen für einen Berufseinstieg in der freien Wirtschaft. Je nach Studiengebiet können Sie Recycling-Roboter der nächsten Generation entwickeln, noch smartere Steuerungsapplikationen für Gebäude oder Produktionsprozesse erfinden, oder auch Apps künftiger Mobilitätsservices gestalten und entwickeln. Gleich wofür Sie sich entscheiden, an der Schnittstelle zwischen Informatik und Anwendungsgebiet sind Sie immer ganz vorne mit dabei.

Exemplarische Anwendungsgebiete der Digitalisierung sind:

  • Kreislaufwirtschaft
  • Mobilität
  • Industrie 4.0
  • Energie

Studienplan und Studienschwerpunkte

Neben der theoretischen Wissensvermittlung übernehmen Sie schon im Basissemester eine Rolle in einem der praxisorientierten Digitalisierungsprojekte, welche eng mit den Vorlesungsinhalten verzahnt sind und den Austausch mit Studierenden höherer Semester fördern. In den Projekten sollen die Studierendenteams gemeinschaftlich Aufgaben aus den Anwendungsgebieten mit Digitalisierungstechnologien lösen.

Hierbei werden die Teams interdisziplinär und auch semesterübergreifend zusammengestellt. Dadurch können Sie die Lehrinhalte des Semesters in einem Projektkontext vertiefen. So kann beispielsweise ein Student des zweiten Semesters einfache Programmieraufgaben in einem solchen Team übernehmen. Eine Studentin des fünften Semesters kann die Projektleitung innehaben und so die Inhalte des Projektmanagements vertiefen.

Informatik:

  • Programmiertechniken mit Python und JAVA
  • Internet of Things (IoT), Cyber-Physical-Systems (CPS)
  • Modellbasierte Systementwicklung
  • Datenbanken und Security und Privacy
  • Robotik und maschinelles Lernen
  • Computer-Mathematik
  • Stochastik und Statistik
  • Optimierungsverfahren

Anwendungsgebiete:

  • Kreislaufwirtschaft
  • Mobilität
  • Industrie 4.0
  • Energie

Digitalisierungsprojekte:
Neben den theoretischen Grundlagen wird in den interdisziplinären Digitalisierungs- projekten auch eine breite Anwendungskompetenz vermittelt:

  • Projektmanagement und Kreativitätstechniken
  • Studienbegleitende, praxisbezogene Hard- und Software-Projekte
  • Soft Skills (Kommunikation, Teamfähigkeit,...)

Bewerbung und Zulassung

Für den Bachelor Digital Technologies an der TU Clausthal und der Ostfalia stehen derzeit nur 30 Studienplätze zur Verfügung. Davon bieten beide Hochschulen jeweils 15 Plätze an. Die Bewerbung auf einen der Studienplätze erfolgt direkt über das Bewerbungsportal der Ostfalia Hochschule. Die Zulassung zum Studium erfolgt über eine zentrale Vergabestelle.

Bewerben können sich alle mit einer allgemeinen Hochschulreife. In anderen Fällen sollten Sie idealerweise einen Abschluss in einer der folgenden Fachrichtungen vorweisen können: Informatik, Technik, Elektrotechnik oder Wirtschaft und Verwaltung.

Wichtig: Geben Sie bei Ihrer Bewerbung den gewünschten Studienort, also TU Clausthal (Clausthal-Zellerfeld) oder die Ostfalia (Wolfenbüttel) an.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Technische Universität Clausthal anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Regional verwurzelt, global geschätzt — das ist die Technische Universität Clausthal. Die Ausbildung an unserer traditionsreichen Hochschule steht bei nationalen wie internationalen Wirtschaftsunternehmen hoch im Kurs. Junge Menschen genießen in Clausthal die andere Art zu studieren, nämlich die persönliche Atmosphäre und die praxisnahen Lehrbedingungen. Gelehrt und geforscht wird in Clausthal in den Bereichen Energie und Rohstoffe, Natur- und Materialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik.

Maxime ist die enge Vernetzung von Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften innerhalb einer anwendungsorientierten Forschung. Organisiert wird sie in fünf innovativen Zentren: dem Forschungszentrum Energiespeichertechnologien, dem Clausthaler Zentrum für Materialwissenschaften, dem Simulationswissenschaftlichen Zentrum, dem Zentrum für Hochleistungsbohrtechnik und dem Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum.

Mit ihren 4.100 Studierenden und rund 1.050 Mitarbeitern ist unsere Hochschule der wichtigste Wirtschaftsfaktor im Westharz. Der weltweit gute Ruf der TU spiegelt sich regelmäßig in vorderen Plätzen bei Rankings wider. Darüber hinaus genießen Studierende und Beschäftigte die Internationalität der Hochschule, die Natur im Harz und das umfangreiche Uni-Sportangebot mit mehr als 60 Disziplinen vom Skifahren über Segeln bis zum Mountainbiking.

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften zählt mit rund 13.000 Studierenden zu den größten Hochschulen in Niedersachsen. An den Standorten Wolfenbüttel, Wolfsburg, Suderburg und Salzgitter bietet sie mehr als 80 Studiengänge aus den Bereichen Recht, Wirtschaft, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Technik und Informatik an. Der interdisziplinären, praxisorientierten Ausrichtung des Lehrangebots sowie der individuellen Betreuung der Studierenden in kleinen Lerngruppen kommt an der Ostfalia große Bedeutung zu.
Das vielfältige Netzwerk der Hochschule bzw. ihre guten Kontakte zu Unternehmen und externen Einrichtungen gewährleistet eine optimale Ausrichtung der Lehrinhalte an den Anforderungen des Arbeitsmarktes. Zugleich erhalten die Studierenden Gelegenheit, ihre Kenntnisse in diesem Umfeld gewinnbringend einzusetzen und zu vertiefen – beispielsweise während der Praxisphase ihres Studiums und im Zuge ihrer Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen.
Die Forschung an der Ostfalia ist durch große Anwendungsnähe und einen starken Bezug zu regionalen Akteuren gekennzeichnet. Impulse und Fragestellungen aus den Unternehmen und Organisationen der Region werden aufgegriffen und gemeinsam Lösungen und Verfahren für die Praxis entwickelt.

Kontakt

Technische Universität Clausthal

Adolph-Roemer-Straße 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld
Deutschland

E-Mail: digitec@tu-clausthal.de
Tel.: +49 5323 72 3671