Anzeige
Bachelor of Science

Physiotherapie

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
7 Semester
ausbildungsintegrierend

Das Bachelor-Studium

Menschen dabei zu unterstützen wieder zu mehr Beweglichkeit zu gelangen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern ist für uns pure Leidenschaft am Leben. Gern teilen wir mit dir unsere Leidenschaft im Bachelor-Studiengang Physiotherapie.

Unser Gesundheitssystem hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Das spürt man auch im Berufsfeld der Physiotherapie. Diese nimmt in der Behandlung neuer Krankheitsbilder im neurologischen, pädiatrischen, chirurgischen, internistischen und orthopädischen Bereich, aufgrund neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und des medizinischen Fortschritts, eine immer wichtigere Rolle ein.

Gerade dadurch gewinnt die Physiotherapie in zentralen Bereichen der Prävention und Rehabilitation eine immer größere Bedeutung. Die Bevölkerung wird immer älter, ungesunde Lebensweisen fordern ihren Tribut und die Kleinsten sollen früh gefördert werden, um späteren Beeinträchtigungen vorzubeugen. Diese beschriebenen Herausforderungen bringen zahlreiche neue Anforderungen an die Kenntnisse aller im Gesundheitswesen beteiligten Akteure und somit auch der Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten mit sich.

Du behandelst Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen.

  • Nach Unfällen oder Sportverletzungen
  • Mit Schmerzerkrankungen
  • Mit Erkrankungen des Nervensystems, wie Schlaganfall, Parkinson oder Multiple-Sklerose
  • Mit Erkrankung der inneren Organe, z.B. des Herz-Kreislaufsystems oder der Gefäße
  • In präventiven Sport- und Bewegungsprogrammen

Studienstandorte: Campus Karlsruhe, Campus Leverkusen, Campus Stuttgart

Berufsbild und Karrierechancen

Unser praxisnaher Bachelor-Studiengang eröffnet dir die vielfältigsten beruflichen Karrieremöglichkeiten, so dass du dir deinen Traum erfüllen kannst und in Praxen, Kliniken, Reha-Zentren und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig sein kannst. Dabei bleibt es dir überlassen, ob du in therapeutischer Form oder in Leitungs- und Beratungsfunktionen tätig bist. Zusätzlich verschafft dir dein Bachelor-Abschluss einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbenden und ermöglicht es dir, international zu arbeiten.

Nach deinem Abschluss bieten sich dir vielfältige Möglichkeiten, um im Bereich der Physiotherapie arbeiten zu können. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Krankenhäuser
  • Ambulanten Praxen
  • Altenheime
  • Akutkrankenhäuser
  • Kureinrichtungen
  • Sportvereine
  • Therapie- und Rehabilitationszentren
  • Krankenkassen
  • Einrichtungen mit Menschen mit Behinderung

Darüber hinaus kannst du deine eigene Praxis eröffnen oder nach dem Studium eine akademische Laufbahn an einer Hochschule, bzw. einer Forschungseinrichtung eingeschlagen. Natürlich hast du auch die Möglichkeit, nach dem Bachelor- noch einen Master-Studiengang zu absolvieren. Mit einem Masterabschluss eröffnet sich dir der Weg zur Promotion.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Im Rahmen deines Bachelor-Studiums setzt du dich mit dem Wissen zum Aufbau, der Funktionsweise und zu den Krankheitsbildern des menschlichen Körpers auseinander. Darüber hinaus lernst du wissenschaftlich fundierte Therapieverfahren kennen, die du in deiner späteren Arbeit anwenden kannst. Dabei profitierst du von einem erstklassigen Professorenteam. Alle sind national und international angesehene Expertinnen und Experten auf ihrem Gebiet und blicken gemeinsam mit dir über den Tellerrand. Zudem schulen wir deine Management-Kompetenzen: Du lernst Projekte erfolgreich zu planen sowie durchzuführen und eignest dir so darüber hinaus grundlegende Führungskompetenzen an, um später vielleicht sogar deine eigene Physiotherapiepraxis zu eröffnen und zu leiten.

Innerhalb deines Berufsalltags werden dir verschiedene Personengruppen begegnen – wir vermitteln dir daher auch die richtige Form der Kommunikation und verschiedene Methoden der Gesprächsführung. Darüber hinaus wirst du geschult Kundinnen und Kunden, Patientinnen und Patienten sowie Organisationen in gesundheitsorientierten Fragen zu beraten und sich über Fachgrenzen hinweg besser auszutauschen. Zudem erwirbst du weiterführende Kenntnisse im Bereich der Gesundheitsökonomie und setzt dich mit rechtlichen Belangen sowie betriebswirtschaftlichen Grundlagen auseinander.

Unsere Hochschule zeichnet sich durch praxisbezogene Vorlesungen und kompetenzorientiertes Lehren und Lernen aus, sodass du dich während deines gesamten Studiums mit praxisnahen Fragestellungen rund um das Thema der physiotherapeutischen Behandlung befasst. Unsere Lehrveranstaltungen finden auf wissenschaftlich hohem Niveau statt und du profitierst von der Praxiserfahrung unserer Physiotherapiekolleginnen und -kollegen. Deine Lehr- und Prüfungsmethoden sowie Lern- und Lehrformen orientieren sich dabei konsequent am Lernziel.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Du kannst dich unverbindlich jederzeit über unser Online-Portal bewerben. Wir prüfen anschließend deine Bewerbungsunterlagen und laden dich zu einem persönlichen Gespräch ein. Für die Zulassung zum Studium im Bachelor-Studiengang Physiotherapie (ausbildungsintegrierend) benötigen wir von dir folgende Nachweise:

  • Die allgemeine Hochschulreife oder
  • Eine Fachhochschulreife, die bundesweit anerkannt ist (bitte beachte, dass z. B. bei einem Abschluss des BK I und II in Baden-Württemberg ein einschlägiges sechsmonatiges Praktikum erforderlich sein kann, um eine bundesweite Anerkennung zu erreichen) oder
  • Eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung bzw. einen Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige gem. §70 ThürHG*
  • Nachweis Sprachniveau deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Bestehender Vertrag mit einer staatlich anerkannten SRH Fachschule für Physiotherapie in Leverkusen, Karlsruhe oder Stuttgart
  • Studierende haben die Möglichkeit, bis zu 60 CP durch eine erfolgreich absolvierte Einstufungsprüfung nachzuweisen und damit die Zugangsberechtigung für das zweite bzw. dritte Semester zu erwerben. Abweichend von den Regelungen zur Einstufungsprüfung können fachschulische Inhalte im Umfang von maximal 60 CP pauschal anerkannt werden, wenn die Kompetenzziele der aufgeführten Module an einer der kooperierenden SRH Fachschulen erworben wurden.

*ThürHG § 70 (2) Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und mindestens drei Jahre hauptberuflich tätig waren, berechtigt zum Studium in einem bestimmten Studiengang auch das Bestehen einer Eingangsprüfung.

Studiengebühren

Als staatlich anerkannte, private Hochschule finanziert sich die SRH Hochschule für Gesundheit durch Studiengebühren. Diese Einnahmen fließen in die Ausstattung unseres Campus, den Service für unsere Studierenden und die Qualitätssicherung. Damit stellen wir sicher, dass du unter optimalen Studienbedingungen die bestmögliche Ausbildung erhältst.

Die Studiengebühren variieren je nach Studienort:

  • Campus Karlsruhe: 6 Semester 278,– EUR mtl. Studiengebühr (Gesamt: 10.458 EUR) / 7. Semester 445,– EUR mtl. Studiengebühr (Gesamt: 12.126 EUR)
  • Campus Leverkusen: 330,– EUR mtl. (Gesamt: 14.310 EUR)
  • Campus Stuttgart: 6 Semester 278,– EUR mtl. Studiengebühr (Gesamt: 10.458 EUR) / 7. Semester 445,– EUR mtl. Studiengebühr (Gesamt: 12.126 EUR)

Der monatliche Beitrag bleibt über die gesamte Studienzeit gleich. Mit Aufnahme des Studiums ist eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 450,00 EUR fällig. Bis auf die ggf. anfallende Einstufungs-, Eignungs- oder Äquivalenzprüfung werden keine gesonderten Prüfungskosten o. ä., auch nicht für Wiederholungsprüfungen, erhoben. So hast du während deines Studiums maximale Kostentransparenz. Bei einer Verlängerung des Studiums über die Regelstudienzeit hinaus werden ebenfalls Gebühren erhoben, da das Angebot der Hochschule weiterhin genutzt wird. Steht nach der Regelstudienzeit nur noch die Abschlussarbeit des Studiengangs aus, werden diese Gebühren um 50 % reduziert.

Studienmodell

Wir bieten gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, den SRH-Fachschulen, ein ausbildungsintegrierendes Studium an, das sich durch die enge Verflechtung von Studium, Ausbildung und Praxis auszeichnet. Unser einmaliges Studienmodell unterscheidet sich damit deutlich von anderen Studienmodellen, denn bei uns bekommst du das Studium und die Berufsausbildung aus einer Hand, an einem Standort, zur gleichen Zeit.

Wer gerne lernt, lernt gut. Daher machen wir dir den Studienalltag so angenehm wie möglich. In Vorlesungen, Übungen und Seminaren wird aktuelles Wissen vermittelt, in Kleingruppen wird das Wissen dann vertieft und im Anschluss direkt in der Praxis umgesetzt. Durch die enge Verzahnung von Lehre, Praxis und Wissenschaft bereiten wir dich auf einen professionellen Berufseinstieg und eine erfolgreiche berufliche Zukunft vor. Bleib mit uns fachlich am gesunden Puls der Zeit.

Wir haben für dich nachgehakt

Wusstest du, dass in Deutschland laut Forderung des Wissenschaftsrates 10 bis 20 % eines Jahrgangs aus akademisierten Therapeuten bestehen soll?

Einerseits, um den Therapieberufen dadurch einen höheren professionellen Stand zu geben, denn die Entwicklung zeigt, dass gerade Physiotherapeuten bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern und Symptomen, in der Diagnostik, Prävention und Behandlung eine entscheidende Schnittstelle zu den modernen medizinischen Erkenntnissen sein kann. Daher legen wir auch besonderen Wert darauf, deine gesamte Studienzeit möglichst praxisnah zu gestalten. Wir schauen mit dir über den Tellerrand, lehren anwendungsorientiert, binden dich gerne in Forschungsprojekte mit ein und steigen mit dir von Beginn an in einen praxisnahen Austausch ein.

Andererseits ist die Akademisierung wichtig um als Physiotherapeut bzw. Physiotherapeutin auch im Ausland arbeiten zu können. Bereits im Studium ist es dir möglich mit unserem Erasmus-Programm ein Semester im Ausland zu studieren.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter SRH Hochschule für Gesundheit anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Das ist deine Gesundheitshochschule:

Wir – die staatlich anerkannte SRH Hochschule für Gesundheit – wurden 2006 in Gera, inmitten des wunderschönen Thüringens, gegründet. Im Anfangsjahr zählte die Hochschule rund 80 Studierende, die sich auf insgesamt vier Studiengänge verteilten. Seither schreibt die Hochschule eine Erfolgsgeschichte, denn inzwischen studieren über 1.300 Studierende in 18 akkreditierten Bachelor- und Master-Studiengängen, an insgesamt 13 Campus und Studienzentren bundesweit. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag für eine gesunde Gesellschaft.

Das sind unser Antrieb, unsere Leidenschaft und unser Ansporn, denn Gesundheit braucht kluge Köpfe! Ein Leben lang.

Kontakt

SRH Hochschule für Gesundheit

Neue Straße 28-30
07548 Gera
Deutschland

E-Mail: info@srh-gesundheitshochschule.de
Tel.: +49 0365 773407 - 0