Anzeige
Master of Laws

Sozialrecht

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
4 Semester
Vollzeit
690 €/Monat

Das Master-Studium


Das Sprungbrett für deine Karriere in einen der größten und sichersten Arbeitsmärkte: Das Masterstudium Sozialrecht bietet eine umfassende Ausbildungsmöglichkeit für den großen Arbeitsmarkt des Sozial- und Gesundheitssektors und umfasst sowohl ausreichende Grundlagen im Recht als auch die nötige praxisorientierte Spezialisierung auf den Feldern der Sozial- oder Gesundheitsdienstleistungen.

Vereinbar mit Beruf und Familie: Die Präsenzzeiten im Studium liegen ausschließlich an zwei bis drei Tagen in der Woche (Donnerstag und Freitag, in Ausnahmen auch am Samstag).

Berufsbild und Karrierechancen

Der ausdifferenzierte Sozialstaat verlangt nach kompetenter Umsetzung und Beratung auf dem großen Feld des Sozialrechts in sozialen Einrichtungen und Diensten, der öffentlichen Verwaltung und der (Sozial- und Gesundheits-) Wirtschaft.

Nach deinem Studium bist du mit soliden juristischen Grundlagenkenntnissen und Fähigkeiten sowie mit sozialrechtlichem Spezialwissen ausgestattet – bestens gerüstet für spannende Job-Angebote in allen Bereichen von Staat und Gesellschaft, z. B.:

  • Träger sozialer Dienste und Einrichtungen
  • Öffentlicher Dienst (Kommunen, Sozialversicherungsträger, Landesverwaltung)
  • Sozial- und Wohlfahrtsverbände
  • Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegesektors (z. B. Kliniken, Reha-Einrichtungen, Pflegeheime)
  • Selbsthilfegruppen und -vereinigungen
  • Gewerkschaften
  • Personalabteilungen

Studienplan und Studienschwerpunkte


Die Mischung macht’s: Dein Masterstudium ist breit angelegt und erfasst sowohl ausreichende Grundlagen im allgemeinen Recht als auch die nötige praxisorientierte Vertiefung auf allen Feldern des Sozialrechts. Neben den juristischen Inhalten vermitteln dir deine Dozenten praxisorientiert betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaft-liche Grundlagen. Verschiedene Module eröffnen dir im zweiten Studienjahr die Möglichkeit, das Studium auf deine konkreten beruflichen Ziele hin auszurichten.

1. - 2. Semester

  • Sozialrecht im interdisziplinären Kontext
  • Sozialversicherungsrecht
  • Vertrags- und Haftungsrecht oder Sozialmanagement
  • Arbeitsrecht
  • Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
  • Recht der sozialen Hilfe
  • Soziale Förderung und Entschädigung
  • Betriebswirtschaftslehre: Rechnungswesen und Controlling

3. - 4. Semester

  • Schwerpunkte: Sozialdienstleistungen oder Gesundheitsdienstleistungen
  • Recht der zielgruppenorientierten Sozialdienstleistungen oder Recht der Leistungsbringer im Gesunheitswesen
  • (Auslands-)Praktikum oder Auslandsstudium
  • Forschungsmethoden des Rechts
  • Master-Thesis mit Begleitseminar

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Deine Zulassung zum Masterstudium an der SRH Hochschule Heidelberg ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • wenn du ein ersten juristischen Studienabschluss (180 ECTS) mit Durchchnittsnote mind. "gut" (LL.B., Diplom) oder ein Staatsexamen besitzt
  • wenn du einen berufsqualifizierenden Studienabschluss (z. B. Soziale Arbeit, BWL) mit Rechtsanteilen von mindestens 30 CPs (oder Nachweis einer einschlägigen Berufspraxis mit juristischer Tätigkeit) vorweisen kannst. Ein Teilausgleich ist möglich durch eine Teilnahme an einem sechswöchigen Vormodul (September/Oktober) zu rechtlichen Grundlagen.

Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland müssen eine deutsche Hochschul-zugangsberechtigung durch Zeugnisse der bisherigen Ausbildung und ausreichend Deutschkenntnisse (DSH- oder TestDaF-Prüfung) vorweisen. 

Studienbeginn:
Jährlich zum 01. Oktober

Bewerbung:
Du kannst dich das ganze Jahr über für einen Studiengang an der SRH Hochschule Heidelberg bewerben. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht. Erstelle dir auf dem SRH-Bewerberportal unverbindlich dein persönliches Konto und bewirb dich dort für deinen Wunschstudiengang.
 
Auswahlverfahren:
Bei uns stehst du mit all deinen Kompetenzen im Mittelpunkt. Deshalb haben wir keinen NC, sondern setzen auf eine individuelle Auswahl unserer Bewerberinnen und Bewerber.

Das CORE-Prinzip

Wir verbinden Kompetenzerwerb und Freude am Lernen. Aktives und eigenverantwortliches Lernen rücken in den Vordergrund. Denn wer eigenverantwortlich handelt und lernt, kann über sich hinauswachsen, Wissen und Kompetenzen erwerben und Verantwortung übernehmen – für sich und für andere.
Wer bei uns nach dem CORE-Prinzip (Competence Oriented Research and Education) studiert hat, bringt für den Beruf alles mit: Wissen, Können und Schlüsselqualifikationen.

Die wichtigsten Qualitäten des CORE-Prinzips:

  • 5-Wochen-Blöcke – Klassische Vorlesungen gibt es nur wenige. Stattdessen befassen sich die Studierenden fünf Wochen lang intensiv mit einer praxisnahen Fragestellung.
  • Vielzahl an Lehr- und Prüfungsmethoden – Lern- und Lehrformen sowie Prüfungsmethoden wie Projektarbeit, Fallstudien, Lerntagebuch etc. orientieren sich konsequent an dem Lernziel.
  • Eigenverantwortlichkeit der Studierenden – Nur wer eigenverantwortlich handelt und lernt, kann über sich hinauswachsen, Wissen und Kompetenzen erwerben und Verantwortung übernehmen – für sich selbst und für andere.
  • Bildungspartnerschaft – Als Mentoren und Coaches betreuen die Dozenten die Studierenden intensiv – fachlich, organisatorisch, persönlich.
  • Employability – Das Ziel: Unsere Absolventen sollen in der Lage sein, sich nach dem Studium in der Praxis zu beweisen.
  • Innovation und Forschung – Wir sind immer auf dem neuesten Stand.

Digitale Lehr- und Lerninhalte

Der Einsatz digitaler Elemente in der Lehre stellt einen essenziellen Baustein in unserem Lehr- und Lernkonzept dar. Ob in virtuellen Gruppenräumen, Chats mit Dozent:innen oder mobilen Lern-Apps – bei uns wirst du bestens auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt vorbereitet.
 
Du lernst eine Vielzahl von digitalen Werkzeugen und Methoden kennen, die genau auf die Kompetenzen abgestimmt sind, die dich in deinem Studium und späteren Beruf weiterbringen. Kommunikationsplattformen wie MS Teams oder Zoom werden ganz selbstverständlich in deinen Studienalltag eingebunden.

Internationales

Internationalität ist ein zentraler Bestandteil der Persönlichkeitsbildung und damit auch ein entscheidendes Qualifikationselement für deine Karriere. Aus diesem Grund pflegen wir an der SRH Hochschule Heidelberg ein breites Netzwerk an weltweiten Partnerhochschulen. Darauf kannst du zurückgreifen, wenn du eine gewisse Zeit im Ausland verbringen möchtest – ob für ein Praktikum, ein Austauschprogramm oder ein Auslandssemester.
Das engagierte Team unseres International Office unterstützt dich bei all deinen internationalen Aktivitäten und Plänen!

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen bieten wir rund 40 innovative Studiengänge in den Bereichen Informatik, Medien und Design, Wirtschaft, Ingenieurwesen und Architektur, Sozial-, Rechts- und Therapiewissenschaften sowie Psychologie an. Neben sechs Fakultäten zählen auch die Heidelberger Akademie für Psychotherapie (HAP), das Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung und Personalentwicklung (IWP) sowie ein hochschuleigenes Forschungsinstitut und das Gründer-Institut zur Hochschule dazu. 

Dabei stehen wir für innovative Lehre: Das deutschlandweit einzigartige Studienmodell, das CORE-Prinzip (Competence Oriented Research and Education), wurde 2018 vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft und der Volkswagenstiftung mit dem Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz ausgezeichnet. Rund 3.600 Studierende bereiten sich hier kompetenzorientiert auf ihr Berufsleben vor.
 
Die SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat akkreditiert. Wir sind Teil eines starken Netzwerks von insgesamt acht SRH Hochschulen, als deren Gesellschafterin die SRH Higher Education GmbH fungiert.

Kontakt

SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule

Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: studyinheidelberg@srh.de
Tel.: +49 6221 6799 799