Bachelor Informatik studieren 360 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

325 Studiengänge

Österreich

18 Studiengänge

Das Studium Informatik | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Informatik

Anwendungen und Forschungsfelder der Informatik lassen sich typischerweise drei Bereichen zuschreiben: erstens der Praktischen Informatik, zweitens der Technischen Informatik, drittens der Theoretischen Informatik. Im ersten Bereich werden Kompetenzen in unterschiedlichen Arten des Programmierens (wie z.B. das objektorientierte Programmieren) und des Software Engineerings aufgebaut und es geht um die Arbeit mit Daten, um Algorithmen und Datenstrukturen (dabei werden auch mathematische und statistische Kompetenzen vermittelt). Zudem setzen sich die Studierenden hier mit unterschiedlichen Formen von Datenbanken auseinander.

Der zweite Bereich wendet sich schwerpunktmäßig der Hardwareseite zu. Das heißt, hier lernen die Studierenden den konkreten Aufbau von Rechnerarchitekturen, sie arbeiten mit Betriebssystemen und mit der Systemsoftware, und sie beschäftigen sich mit der Kommunikation von Daten und Sicherheitsaspekten. Der dritte Bereich widmet sich den logisch-formalen Aspekten von Systemen, untersucht Komplexität und beschäftigt sich mit der Mathematischen Logik. Die Bandbreite an Vertiefungsfächern entspricht auch den Einsatzfeldern der Informatik im Wirtschaftsleben: Studierende können sich hier z.B. zwischen Bioinformatik, Medizinischer Informatik oder Medieninformatik entscheiden. Üblich sind Industriepraktika, Auslandspraktika oder auch praktische Projektarbeiten.

Spezielle Vertiefungsrichtungen sind:

Bioinformatik verbindet Informationstechnologie mit Biotechnologie. Innerhalb der Fachrichtung Informatik konzentriert sich Bioinformatik daher auf die computergestützte Lösung von biologischen Problemen. Bioinformatik ist aber gleichzeitig auch ein stark interdisziplinäres Studium, das nicht nur Informatik und Biotechnologie verknüpft, sondern auch Mathematik, Medizin, Pharmazie sowie Biochemie und Biophysik. Als relativ junge Studienrichtung entwickeln sich auch die Studieninhalte stetig mit. Zumeist bauen die Studiengänge aber auf Grundlagen der Informatik, Biologie, Chemie sowie Biomedizin auf und spezialisieren sich anschließend, je nach Ausrichtung der Hochschule, auf unterschiedliche Anwendungsfelder der Bioinformatik. Zu den Studiengängen.

Medieninformatik verknüpft Informatik mit Medien-relevanten Studieninhalten. Als Studienzweig ist Medieninformatik an vielen Hochschulen eine Kombination aus technischen und kreativen Fächern. So werden zum Beispiel neben Fachkenntnissen in Informatik, Mathematik und Softwaretechnik auch Sachkenntnisse in Gestaltung, Grafik und Design vermittelt. Ein Hauptaugenmerk liegt außerdem auf dem praktischen Einsatz von Medieninformation im digitalen und multimedialen Bereich. Je nach generellen Studienschwerpunkten und Studienplan setzen sich Studierende bereits während des Studiums mit Anwendungsfeldern, wie beispielsweise Softwareengineering, Game Design oder Web Development, auseinander. Zu den Studiengängen.

Wer Medizinische Informatik studiert, eignet sich verknüpftes Wissen in den Fachrichtungen Informatik und Medizin an. In Medizinischer Informatik erlernen Studierende neben technischen und praktischen Studieninhalten der Informationstechnologie und der Medizin auch Kenntnisse über das Gesundheitswesen und seine Funktionsweisen. Den Schwerpunkten der jeweiligen Studiengängen entsprechend, erarbeiten sich Studierende sowohl grundlegende als auch vertiefende Kompetenzen. Dazu kann beispielsweise Fachwissen in Lebenswissenschaften und Medizin, Programmierung und Betriebssystemen, Datenbanken und Datenanalyse sowie in Informationssystemen im Gesundheitsbereich zählen. Manche Hochschulen bieten außerdem die Möglichkeit an, bereits während des Studiums praktische Erfahrung im Kontext von Lehrveranstaltungen zu sammeln. Zu den Studiengängen.

Software Engineering bezeichnet die Entwicklung von Software. Als Vertiefung der Fachrichtung Informatik widmen sich Studiengänge im Bereich Software Engineering dem komplexen Entstehungsprozess verschiedener Softwaresysteme. Die Studieninhalte bestehen daher aus Grundlagen der Informatik und Mathematik sowie technischen Vertiefungen, etwa in den Bereichen Programmierung, Betriebssysteme, Datenengineering sowie praktischer Softwareentwicklung. Zumeist bieten Studiengänge verschiedene wählbare Schwerpunkte an, sodass Studierende bereits im Studium einen Fokus für ihre spätere Arbeit im Software Engineering finden können. Englisch nimmt in vielen Studiengängen im Vertiefungsgebiet Software Engineering im Übrigen eine wichtige Rolle ein. Zu den Studiengängen.

Technische Informatik bzw. Informationstechnik ist eine Verbindung aus Inhalten der Informatik und der Technik. Dementsprechend beschäftigt sich Technische Informatik interdisziplinär mit technischen Lösungen für Informatik-relevante Probleme. Dazu gehören überwiegend Softwarelösungen. Neben theoretischem Fachwissen geht es bei Technischer Informatik bzw. Informationstechnik auch um die Vermittlung von methodischen Kompetenzen. Die Studieninhalte setzen sich in den meisten Studienplänen aus Fächern der Informatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Computertechnik und Software Engineering zusammen. Je nach Hochschule kann es außerdem unterschiedliche Schwerpunkte geben, die vielfach auch sehr praxisorientiert angeboten werden. Zu den Studiengängen.

Wirtschaftsinformatik ist eine Verknüpfung der Fachgebiete Wirtschaft und Informatik. Als Vertiefungsfach von Informatik liegt der Schwerpunkt aber auf technischen Fach- und Sachkenntnissen. Die Verknüpfung von Technik und Wirtschaftswissenschaften wird an vielen Hochschulen außerdem noch durch Management-Know-how erweitert. Dadurch entsteht ein interdisziplinärer Zugang, der sich in der Praxis als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik versteht. Zu den Studieninhalten zählen daher unter anderem Grundlagen und Vertiefungen der Wirtschaftsinformatik, Softwareentwicklung und Betriebswirtschaft, Betriebliche Anwendungssysteme sowie praktische Kompetenzvermittlung von Management. Viele Studiengänge bieten außerdem fachrelevante Englisch-Kurse an. Zu den Studiengängen.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Programmieren und Programmiersprachen
  • Mathematische Grundlagen
  • Technische Grundlagen der Informatik
  • Computermathematik
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Mensch-Computer-Interaktion
  • Datennetze und IT-Sicherheit
  • Datenbanken und Webtechnologien
  • Software Engineering und Netzwerktechnologien
  • Systemsoftware
  • Modellierung
  • Betriebssysteme

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Informatik

AbsolventInnen des Studiums Informatik können aufgrund der breiten und generalisierten Anwendungsmöglichkeiten dieser Disziplin in einer Reihe von Tätigkeitsfeldern, die einen Bezug zur Informationsverarbeitung aufweisen, berufliche Perspektiven finden. Zu diesen gehören beispielsweise: Computerhersteller, Telekommunikationsunternehmen, Softwareunternehmen oder Organisationen und Unternehmen, die informationstechnische Produkte oder eingebettete Systeme anwenden (wie Banken, Versicherungen, der öffentliche Dienst, die Automobil-, Luftfahrt- oder Raumindustrie, Multimedia-Dienstleister oder Beratungsunternehmen). Darüber hinaus besteht für InformatikerInnen, meist nach anschließendem postgradualen Studium sowie einer Promotion, auch die Möglichkeit, in Forschung und Lehre an Fachhochschulen und Universitäten beruflich tätig zu werden oder im Bereich IT-Consulting und -Entwicklung auf selbstständiger Basis zu arbeiten.

Ist das Bachelor-Studium Informatik das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Informatik- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Realistische Orientierung, Konventionelle Orientierung und Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Realistische Orientierung. Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

Ebenso wichtig ist die Konventionelle Orientierung. Ein strukturierter, ordnender Umgang mit Daten jeglicher Art gefällt Menschen mit konventioneller Orientierung am Besten. Sie bevorzugen Tätigkeiten, wie Zuordnen, Aufzeichnen, Vervielfältigen oder Archivieren. Künstlerische, nicht klar strukturierte oder offene Aufgaben hingegen lehnen sie ab. Sie verfügen daher meist über rechnerische oder geschäftliche Kompetenzen. Beruflich und Privat sind diese Menschen traditionell orientiert und sind einem hohen ökonomischen und sozialen Status nicht abgeneigt.

Und auch die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

176 Hochschulen mit 360 Bachelor-Studiengängen

Alle (360) DEUTSCHLAND (325) ÖSTERREICH (18) SCHWEIZ (17)
1 1 1 1 21
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Informatik Freiburg, Baden-Württemberg
Studiengang 1/2
21
Alpen-Adria Universität Klagenfurt Angewandte Informatik Klagenfurt, Kärnten
Studiengang 1/2
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Informatik Bachelor-Studium Deutschland (325 Studiengänge)

Bundesländer

Informatik Bachelor-Studium Baden-Württemberg (58 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bayern (46 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Berlin (14 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Brandenburg (7 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bremen (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Hamburg (10 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Hessen (27 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Mecklenburg Vorpommern (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Niedersachsen (27 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (48 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (25 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Saarland (8 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Sachsen (19 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (8 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Schleswig Holstein (11 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Thüringen (9 Studiengänge)

Studienorte

Informatik Bachelor-Studium Aachen (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Aalen (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Augsburg (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bamberg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Bayreuth (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (14 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bielefeld (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bingen am Rhein (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bocholt (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Bochum (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Bonn (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Brandenburg an der Havel (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Braunschweig (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Bremen (Stadt) (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Bremerhaven (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Chemnitz (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Clausthal-Zellerfeld (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Coburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Cottbus (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Darmstadt (11 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Dortmund (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Dresden (8 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Duisburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Düsseldorf (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Elmshorn (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Emden (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Erlangen (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Essen (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Frankfurt am Main (7 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Freiburg (DE) (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Friedrichshafen (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Fulda (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Furtwangen (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Garching (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Gelsenkirchen (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Gießen (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Greifswald (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Gummersbach (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Görlitz (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Göttingen (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Halle (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Hamburg (Stadt) (10 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Hamm (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Hannover (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Heidelberg (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Heidenheim (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Heilbronn (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Hof (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Horb am Neckar (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Ilmenau (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Ingolstadt (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Iserlohn (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Isny im Allgäu (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Jena (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Kaiserslautern (7 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Kamp-Lintfort (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Karlsruhe (7 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Kassel (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Kempten (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Kiel (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Koblenz (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Konstanz (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Krefeld (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Köthen (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Landshut (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Leipzig (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Lippstadt (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Ludwigsburg (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Lörrach (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Lübeck (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Lüneburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Magdeburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Mainz (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Mannheim (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Marburg (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Minden (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Mittweida (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Mosbach (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium München (9 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Münster (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Neubiberg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Nordhausen (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Nürnberg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Oldenburg (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Osnabrück (8 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Paderborn (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Passau (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Potsdam (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Regensburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Rosenheim (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Rostock (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Saarbrücken (8 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Sankt Augustin (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Schmalkalden (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Schwäbisch Gmünd (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Siegen (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Sigmaringen (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Soest (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Steinfurt (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Stuttgart (10 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Suderburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Trier (7 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Tübingen (5 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Ulm (4 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Wedel (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Weingarten (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Wernigerode (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Wildau (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Wilhelmshaven (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Wismar (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Wolfenbüttel (2 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Wolfsburg (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Worms (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Wuppertal (3 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Würzburg (7 Studiengänge)

Informatik Bachelor-Studium Zweibrücken (1 Studiengang)

Informatik Bachelor-Studium Zwickau (1 Studiengang)