Master BWL Betriebswirtschaftslehre Fernstudium 36 Studiengänge

Fernstudium

36 Studiengänge

Das Studium BWL Betriebswirtschaftslehre | Master-Fernstudium

Du solltest BWL Betriebswirtschaftslehre studieren, weil...

  • das Management eines Betriebs das ist, wonach du strebst.
  • du als Experte/Expertin deinen Teil zum Erfolg eines Unternehmens beitragen willst.
  • dich auch die digitale Transformation interessiert.

Das Master-Fernstudium BWL (Betriebswirtschaftslehre)

Die Betriebswirtschaftslehre zählt zu den Wirtschaftswissenschaften und beleuchtet Themenbereiche und Fragestellungen, die in einem Unternehmen wichtig sind und in dieses Feld fallen. Dazu gehören unter anderem Fragen nach dem Preis für Produkte oder Dienstleistungen, die Verbesserung der internen, abteilungsübergreifenden Kommunikation und Zusammenarbeit sowie Fragen rund um die Organisation und das Management eines Unternehmens.

Im Fernstudium werden den Studierenden aber nicht nur BWL-Kenntnisse vermittelt, es geht auch um soziale Kompetenzen (Soft Skills) und um die für das Berufsleben als Führungskraft wichtigen Angelegenheiten. Informationen und Infomaterial zu verwandten Branchen (Wirtschaftsinformatik, Internationales Wirtschaftsrecht u.v.m.) werden ebenfalls bereitgestellt.

Dem Management kommt dabei im Fernstudium (Master) eine besondere Rolle zu, da dieses in allen Bereichen wichtig ist: Das Management von Organisationen/Unternehmen, das Management von Prozessen und das Management im Vertriebsbereich ist genauso wichtig wie das internationale, interkulturelle oder strategische Management.

Auch Digitaler Wandel und das Human-Resources-Umfeld sowie die Wirtschaftspsychologie oder die Personalentwicklung können je nach Studiengang und Fernhochschule behandelt werden. Das Master-Fernstudium ermöglicht außerdem die inhaltliche Vertiefung eines bevorzugten Spezialgebietes. Dazu zählen das Controlling, Gesundheitsmanagement, Supply Chain Management, Marketing, International Management oder die Finanzierung und das Management auf finanzieller Ebene.

Die Ausbildung erfolgt meist interdisziplinär und praxisnah, so werden etwa in Fallstudien und Projekten Lösungsstrategien für konkrete wirtschaftliche Problemstellungen entworfen. Absolventen und Absolventinnen sollen daher in der Lage sein, in leitender Funktion zentrale Entscheidungen in Unternehmen oder Organisationen zu treffen.

Anzeige

BWL Betriebswirtschaftslehre Master-Fernstudiengänge

Master of Arts | 6 oder 4 Semester (berufsbegleitend)
PFH Private Hochschule Göttingen

Fernstudium
Master of Arts (M. A.) | 24, 36 oder 48 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Master of Arts (M. A.) | 24, 36 oder 48 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Master of Arts (M. A.) | 24, 36 oder 48 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Master of Arts | 24, 36 oder 48 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Master of Arts | 24, 36 oder 48 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Master of Business Administration | 4 Semester (Vollzeit | Teilzeit)
SRH Fernhochschule

Fernstudium
Master of Arts | 24 bzw. 32 Monate (berufsbegleitend)
Europäische Fernhochschule Hamburg

Fernstudium
MBA | 4 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

Fernstudium
Master of Science | 4 oder 6 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Master of Business Administration | 2 oder 3 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Master of Science | 4 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium
Master of Arts | 24, 36 oder 48 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Master of Management in Artificial Intelligence | 2 oder 3 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Master of Business Administration | 3 Semester (berufsbegleitend)
PFH Private Hochschule Göttingen

Fernstudium
Master of Business Administration | 3 Sem. | 4 Sem. (Vollzeit | berufsbegleitend)
Donau-Universität Krems

Fernstudium
Master of Arts | 12 oder 24 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium

Typische Lehrveranstaltungen

  • Controlling und Statistik
  • Risikomanagement
  • Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungslegung und Finanzmanagement
  • Marketing
  • Nachhaltigkeit in Unternehmen
  • Führungs- und Verhandlungskompetenz
  • Corporate Governance
  • Wirtschaftsethik
  • Innovation und Unternehmensentwicklung
  • Recht in der Wirtschaft
  • Wissensmanagement und Entscheidungsfindung

Ablauf, Dauer und Studienabschluss

Das BWL Master-Fernstudium hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern. Je nach Anbieter können Studierende die Studiendauer aber auch wählen, das Studium also auch auf sechs oder acht Semester ausweiten. Abhängig vom konkreten Studiengang kann es vorkommen, dass der BWL-Master nur zwei oder drei Semester in Anspruch nimmt. Das Studium kann dabei hauptsächlich an einer (privaten) Fernhochschule aufgenommen werden, manche Studiengänge können jedoch auch an Business Schools oder Zentren für Fernstudiengänge absolviert werden.

Auch beim Studienmodell gibt es oft mehrere Möglichkeiten, da das BWL-Studium (Master) Vollzeit, Teilzeit und berufsbegleitend studiert werden kann. Je nach Hochschule und Master-Fernstudiengang können dabei 90 oder 120 ECTS-Punkte (Credit Points) erlangt werden.

Der Aufbau sieht dabei vor, dass das Master-Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre hauptsächlich online stattfindet, jedoch unter Umständen mit vereinzelten Präsenzveranstaltungen, die meistens am Wochenende stattfinden. Im Rahmen dieser Präsenzveranstaltungen finden oft auch die Prüfungen statt. In Deutschland liegen die Studienorte beispielsweise in Ludwigshafen, Wolfsburg und Kaiserslautern, in Österreich in Innsbruck, Wien sowie Krems und in der Schweiz u.a. in Zürich. Andere Bildungsanbieter sehen überhaupt keine oder nur freiwillige Präsenzeinheiten vor.

Studiengebühren

Beim BWL Master-Fernstudiengang sind auch die Kosten bzw. Studiengebühren wichtig für (angehende) Studierende. Diese liegen meistens bei einem mittleren dreistelligen Wert pro Monat, an manchen Hochschulen/Fernhochschulen kommt zusätzlich dazu noch ein Sozialbeitrag bzw. Semesterbeitrag hinzu. Dieser befindet sich in solchen Fällen meistens im niedrigen dreistelligen Kostenbereich pro Semester. Der Master BWL (Betriebswirtschaftslehre) kann noch weitere einmalige Gebühren beinhalten, wie zum Beispiel solche für die Abschlussarbeit oder für Prüfungen.

Sprache und Studienstart

Die Sprache der Fernstudiengänge ist meistens Deutsch, Englischkenntnisse werden aber dennoch für das Verstehen der Literatur und für das spätere Berufsleben empfohlen. In manchen Master-Fernstudiengängen kann Englisch auch explizit als Voraussetzung gefordert werden. Der Studienstart eines Studiengangs dieser Fachrichtung liegt oft im Wintersemester, kann aber an manchen Fernhochschulen sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester angesetzt sein.

Studienverlauf

Der Master BWL (Betriebswirtschaftslehre) sieht im ersten Studienabschnitt Studieninhalte wie das Marketing, Controlling und unterschiedliche Management-Bereiche (interkulturell, international, strategisch, Wissensmanagement, Risikomanagement, Informationsmanagement, Prozessmanagement, etc.) vor. Auch Thematiken wie Corporate Governance, Unternehmensentwicklung, Unternehmensführung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftsethik sind im Fach BWL an dieser Stelle vorgesehen.

Abgesehen davon thematisiert der Studiengang Betriebswirtschaftslehre inhaltliche Aspekte wie die Statistik, Verhandlungen und das Treffen von Entscheidungen, Führungskompetenzen und Rechnungsstellung. In der zweiten Phase geht es hauptsächlich darum, Schwerpunkte zu wählen und zu belegen, Praxis-Projekte zu absolvieren und eine Masterarbeit zu schreiben.

Abschluss

Im Anschluss daran und mit Ende des Fernstudiums erhalten die Studierenden hauptsächlich den Master of Arts (M.A.), aber auch ein Master of Business Administration (MBA) oder ein Master of Science (M.Sc.) sind möglich.

Bild: contrastwerkstatt / Fotolia.com

Master-Fernstudium: Mögliche Studiengänge

Im Master BWL gibt es eine ganze Bandbreite an möglichen Studiengängen, die in diesen Bereich fallen und Wirtschaft/Betriebswirtschaft als übergeordnete Thematik haben. Doch diese Studiengänge müssen nicht immer "(Internationale) Betriebswirtschaft" heißen. Im Folgenden sind nun Informationen zu weiteren möglichen BWL-Fernstudiengängen aufgelistet.

International Business/Business Management | Je nach Fernhochschule gibt es Angebote im Bereich International Business/Business Management. Infos, die hier vermittelt werden, sind beispielsweise Führungskompetenzen auf methodischer und fachlicher, aber auch auf sozialer Ebene. Des Weiteren geht es neben den Infos rund um die Wirtschaft auch um strategische (Management-)Kenntnisse und um den Zusammenhang der beiden Bereiche. Fokus ist dabei häufig der Umgang mit all diesen Aspekten in internationalen bzw. international agierenden Unternehmen, also solchen, die viel exportieren. Schwerpunkte liegen im Controlling, Rechnungswesen und in der Finanzierung, im Marketing, Verkauf und bei Investitionen. Weitere Module drehen sich um Nachhaltigkeit, das Management von Personal, Organisationen, Marketing, Innovationen und Veränderungen (Business Transformation) sowie um Kosten und Budget.

(Online) Business Administration | Auch das Feld Business Administration kann man studieren, wenn man einen Studiengang der Betriebswirtschaftslehre belegen möchte. Hier geht es um Kenntnisse und Methoden der immer mehr von Digitalisierung betroffenen Wirtschaft, um neue Medien und das Lenken von Veränderungsprozessen. Auch Anliegen rund um das Vertragsrecht, um Geschäftsmodelle, das Lesen von Bilanzen sowie um Märkte und Handlungen auf ebendiesen werden im Rahmen dieser akademischen Weiterbildung besprochen. Das Eventmanagement, die Erweiterung von Geschäftsmöglichkeiten und ein globaler Blick werden ebenfalls thematisiert und vertieft. Module des Studiengangs drehen sich um Daten und deren Analyse, also beispielsweise um die Datenbewertung und um Datengewinnung, um Verhandlungen und um Fragen der Wirtschaft. Letzteres Modul behandelt also beispielsweise die Frage nach Angebot und Nachfrage oder aber, wie soziale, politische oder umweltbezogene Veränderungen die Entscheidungsfindung beeinflussen. Vermittelte Infos und Kenntnisse beziehen sich außerdem auf die Motivation und die Weiterbildung der Mitarbeiter/-innen eines Unternehmens.

Business Consulting/Coaching | Das Business Consulting/Coaching steht ebenfalls zur Auswahl. In diesem geht es um Beratung, um Veränderungs- sowie Gruppenprozesse und deren Zusammenspiel. Vermittelte Inhalte beziehen sich auf das Management, aber auch auf die Kommunikation und ihre Anforderungen. Daher werden kommunikationsbezogene Ansätze thematisiert, ebenso wie das menschliche Verhalten und dessen Anpassung je nach Situation sowie Aspekte der Psychologie. Im Beratungs-/Coaching-Feld befinden sich Akteur/-innen, Zielgruppen, aktuelle Themen und Anlässe im Mittelpunkt. Zum Einstieg werden auch interkulturelle Faktoren, Unternehmenskulturen oder das Projektmanagement thematisiert. Das Berufsfeld besteht dann oft aus Beratungstätigkeiten.

Innovationen/ Digitale Transformationen/Technik | Fähigkeiten im digitalen Bereich werden heutzutage immer wichtiger und stellen auch die Wirtschaft vor neue Herausforderungen. Entwicklungen in der Technologie und die Digitalisierung aus allen Perspektiven zu betrachten, ist ein wichtiger Teil des Studiums. Fähigkeiten in der Logistik, im Marketing und in der Produktion auf digitaler Ebene werden vermittelt, die Inhalte werden oft auch durch Fallstudien ergänzt. Ebenso steht der Aufbau eines großen Datenwissens im Fokus: der Zugriff auf diese, ihr Austausch und sicherheitstechnische Herausforderungen bei der Übertragung. Weitere Fragen sind die nach geeigneter Software in der Digitalisierung, nach ethischen Aspekten oder nach Künstlicher Intelligenz. Auch die Digitalisierung der Abläufe innerhalb eines Unternehmens sowie der Aufbau eines verstärkten Wissens rund um diese sind Ziele des Studiums. Gegebenenfalls erlernt man auch, eigene Geschäftsideen umzusetzen und durchzuführen.

Betriebswirtschaftslehre + Schwerpunkt | Im Rahmen eines jeden Studiums können Studierende Schwerpunkte, Spezialisierungen oder Vertiefungen belegen, die die Karriere vorantreiben können. Doch im Feld der Betriebswirtschaftslehre gibt es auch Fernstudiengänge, die von vornherein in eine gewisse Vertiefungsrichtung gehen bzw. einen bestimmten Fokus haben. Diese Studiengänge erkennt man daran, dass schon ihr Name diese Vertiefungsrichtung enthält, wie beispielsweise "Betriebswirtschaftslehre und Management" oder "Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie". In solchen Fernstudiengängen werden die üblichen betriebswirtschaftlichen Inhalte und Methoden vermittelt, aber auch Kenntnisse zu dem Fokus-Thema. Neben dem General Management, Marketing und Finanzen können also auch Themen wie das Management von Wissen, Prozessen, Organisationen und solchem auf internationaler Ebene im Studium vorkommen. Digital Business und Transformation oder das Risikomanagement können oft als Vertiefungsfach gewählt werden. Zu den Inhalten gehören je nach Fokus des Studiengangs des Weiteren auch Aspekte der Psychologie. Menschenbilder, mentale Informationsverarbeitung, Psychologie in Organisationen und der Arbeit werden ebenso vermittelt wie die Kompetenz, sich in Konsument/-innen und deren Entscheidungs- sowie Handlungsweisen hineinzuversetzen.

Voraussetzungen für das Master-Fernstudium BWL

Zulassungsvoraussetzungen gibt es in jedem Studium, so auch im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre - egal, ob man sich für einen Master of Arts-, Master of Business Administration- oder Master of Science-Studiengang entscheidet. Welche Voraussetzungen vor Studienbeginn dieses Studiengangs wichtig sind, wird im Folgenden beschrieben.

Persönliche Voraussetzungen

Die persönlichen Voraussetzungen stellen keine offizielle, von der jeweiligen Hochschule vorgegebene, Zugangsvoraussetzung dar, sind aber im Fernstudium und im Beruf hilfreich. Für ein Studium im Bereich der Betriebswirtschaftslehre sollten Studierende vor allem Interesse an Themenfeldern der Wirtschaft haben. Mathematisches, analytisches und logisches Denken sind in diesem Fernstudium ebenfalls von großem Vorteil. Das Fach Betriebswirtschaftslehre erfordert darüber hinaus auch Kommunikationsfähigkeit sowie Teamarbeit. Erstere brauchen Studierende auch im Beruf, beispielsweise um Geschäftspartner/-innen für einen Betrieb/ein Unternehmen oder eine Produktidee zu gewinnen. Zudem ist ein gewisses Durchsetzungsvermögen an dieser Stelle gefragt. Zu guter Letzt ist auch die Selbstdisziplin ein wichtiger Bestandteil für das Master-Studium BWL. Nicht nur die vielen unterschiedlichen Studieninhalte, sondern auch die Konzeption als Fernstudium erfordern ebendiese.

Formelle Voraussetzungen

Einen ersten Hochschulabschluss (Bachelor-Abschluss) in der Tasche zu haben, ist der einfachste Weg, um zu einem Master-Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaftslehre zugelassen zu werden. Dieser Abschluss sollte aus dem Feld der Wirtschaftswissenschaften/ Betriebswirtschaft, also zum Beispiel aus der VWL, dem Wirtschaftsingenieurwesen/ -recht oder der BWL, stammen.

Je nach Hochschule besteht die Möglichkeit, entsprechende Module vor Beginn des Masters nachzuholen, sollte man keinen wirtschaftswissenschaftlichen/ betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt im Erststudium gehabt haben.

Oft kommen für das Master-Studium aber noch weitere Anforderungen hinzu: Je nach Hochschule kann diese für ihre BWL-Studiengänge zusätzlich noch die Nachweise über Berufserfahrung, Englischkenntnisse oder eine bestimmte Abschlussnote aus dem Bachelor fordern. Sollte dieser NC nicht erreicht worden sein, kann eine Zulassung - beim Erfüllen der anderen Kriterien - eventuell dennoch zur Debatte stehen. Dann müssen Bewerber/-innen vor Beginn des Studiums (Master BWL) allerdings ein Gespräch mit der Hochschule führen. Master-Studiengänge, die ein siebensemestriges Erststudium (210 Credit Points) erfordern, stehen auch zum Angebot. Hat man die geforderten ECTS-Punkte jedoch nicht erreicht, kann man diese z.B. durch zusätzliche Berufserfahrung ausgleichen.

Das Master-Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre ist teilweise auch ohne ersten Hochschulabschluss möglich. Die Hochschulen verlangen in solchen Fällen die (Fach-)Hochschulreife in Kombination mit dreijähriger Berufstätigkeit sowie das Ablegen einer Eignungsprüfung. Hat man eine Meisterprüfung gemacht, gelten für die Zulassung zum Studium ebenfalls die Kriterien der dreijährigen Berufstätigkeit und der Eignungsprüfung. Mit einer Berufsausbildung ist ein Master of Arts (M.A.)-, Master of Business Administration (MBA)- oder Master of Science (M.Sc.)-Studiengang ebenfalls möglich, allerdings muss in den meisten Fällen auch dann  wieder eine bestimmte Abschlussnote erreicht worden sein.

Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Master-Fernstudium BWL (Betriebswirtschaftslehre)

Nach Abschluss des Master-Fernstudiums BWL kommen je nach inhaltlichem Schwerpunktbereich und beruflichem Profil zahlreiche Einsatzbereiche im In- und Ausland in Betracht.

In den meisten Fällen sind Absolventen und Absolventinnen in Unternehmen aller Branchen tätig, etwa in Industrie und Handel oder bei Banken und Versicherungen. Oft tragen sie dabei in Führungspositionen Verantwortung für Abteilungen wie Personalwesen, Marketing, Controlling, Vertrieb, Qualitätsmanagement oder Logistik und treffen zentrale Entscheidungen.

Als Führungskraft in der Finanzabteilung kümmert man sich beispielsweise um die Buchhaltung und die damit einhergehenden Aufgaben, aber auch um das Reporting an die und die Kommunikation mit der Geschäftsführung. Im Marken- und Produktmanagement geht es darum, ein Produkt von der Idee bis zur Umsetzung zu begleiten oder eine ganze Marke aufzubauen, während es im HR eher um das Arbeitsrecht und um Fragestellungen zur Personalführung seitens der Geschäftsleitung geht.

Auch in nationalen und internationalen Organisationen oder in Behörden werden Experten und Expertinnen für Betriebswirtschaft beschäftigt. Ebenso denkbar sind Tätigkeiten in Beratung und Optimierung sowie in der Markt-, Trend- und Risikoanalyse. Mit dem Studium (z.B. Master of Arts) kann auch eine Karriere im höheren Dienst oder im Verwaltungsbereich aufgenommen werden. Ein Master-Abschluss ermöglicht außerdem eine Promotion sowie eine akademische Laufbahn in Forschung und Lehre.

Das Gehalt hängt von der Branche und Unternehmensgröße ab, das Einstiegsgehalt liegt aber tendenziell im mittleren Bereich. Mit Berufserfahrung kann es aber auf einen hohen Wert ansteigen.

Berufsbeispiele

Was ist ein Master-Fernstudium?

Master-Fernstudiengänge ermöglichen eine ortsunabhängige und flexible Weiterbildung neben Familie oder Beruf. Sie sind jedoch auch mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Zugangsvoraussetzung gilt in der Regel ein akademischer Abschluss im gleichen oder in einem sachverwandten Fach, mitunter wird auch Berufserfahrung erwartet. Das Lehrmaterial der einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Masterarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. In den meisten Fällen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

Fernstudium

36 Studiengänge
Anzeige

26 Hochschulen mit 36 Master-Fernstudiengängen

41
AKAD University und AKAD Weiterbildung Betriebswirtschaftslehre Fernstudium
Studiengang 1/4
1 1 31
Hochschule Fresenius onlineplus Change Management & Decision Making Fernstudium
Studiengang 1/3
1 31
IU Fernstudium Betriebswirtschaftslehre Fernstudium
Studiengang 1/3
21
PFH Private Hochschule Göttingen BWL (Betriebswirtschaftslehre) Fernstudium
Studiengang 1/2
1 1
weitere Hochschulen anzeigen

FAQ zu BWL Betriebswirtschaftslehre

Was kann ich nach dem Fernstudium BWL machen?

Nach dem Studium arbeiten Absolventen und Absolventinnen in Unternehmen aller Branchen, bei Banken und Versicherungen oder werden in der Beratung tätig. Nach dem Studium (z.B. M.A., M.Sc., MBA) werden aber insgesamt Führungspositionen eingenommen.

Wie lange dauert das Fernstudium BWL?

Der Master BWL hat in der Regel eine Studienzeit von vier Semestern, je nach Studiengang und Hochschule können sich Studierende aber auch für eine Dauer von sechs oder acht Semestern entscheiden.

Was macht man im BWL-Fernstudium?

Im Studium werden Inhalte wie Controlling, Marketing, Führungskompetenz, Ethik, Finanzmanagement, VWL, Recht, Corporate Governance und BWL gelehrt. Projektarbeiten und die Wahl von Schwerpunkten gehören ebenfalls dazu.

Was kostet ein BWL-Fernstudium?

Die Kosten liegen meistens bei einem mittleren dreistelligen Wert pro Monat, an manchen Hochschulen kommt zusätzlich noch ein Sozial-/Semesterbeitrag im niedrigen dreistelligen Feld pro Semester hinzu.

Ist es schwer, BWL zu studieren?

Das Fernstudium BWL wird dir besonders leichtfallen, wenn du wirtschaftsinteressiert und durchsetzungsstark bist, logisch denken kannst und gerne im Team arbeitest. Überprüfe deine Eignung für das Fernstudium BWL mit unserem Studienwahltest.

Wo kann ich BWL Betriebswirtschaftslehre (Master-Fernstudium) studieren?