Fernstudium BWL Betriebswirtschaftslehre 43 Studiengänge

Fernstudium

43 Studiengänge

Das Studium BWL Betriebswirtschaftslehre | Bachelor-Fernstudium

Du solltest BWL Betriebswirtschaftslehre studieren, weil...

  • die Welt der Wirtschaft zu deinen Interessen gehört.
  • Management und Digitalisierung unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Aspekte das sind, wonach du strebst.
  • du die Möglichkeiten des Daily und Digital Business von Unternehmen erweitern und verbessern möchtest.

Das Fernstudium BWL Betriebswirtschaftslehre

Im Bachelor-Fernstudium Betriebswirtschaft (BWL) werden zunächst grundlegende Kenntnisse über Aufbau und Funktion von Unternehmen und Märkten vermittelt. Neben analytischen und methodischen Werkzeugen, Statistik, Mathematik, Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft stehen Teilbereiche wie Buchführung, Bilanzierung, Controlling, Produktion, Marketing und Management im Fokus der Ausbildung. Zusätzlich zum theoretischen Grundlagenwissen werden in diesem Studienfach in Projektarbeiten und Fallstudien konkrete, praxisnahe Problemstellungen aus dem Alltag von Unternehmen bearbeitet, Lösungsstrategien entworfen und deren Kommunikation und Umsetzung behandelt.

Je nach Fernhochschule begleiten Praktika die Ausbildung und auch Auslandsaufenthalte sind empfehlenswert. Im weiteren Verlauf des Studiums besteht die Möglichkeit, je nach persönlichen Interessen, individuelle Studienschwerpunkte zu setzen und damit die eigenen Qualifikationen zu konkretisieren. All diese Inhalte werden den Studenten und Studentinnen unter anderem im Rahmen von Online-Vorlesungen vermittelt, aber oft auch mithilfe einer Studien-App, die das Fern-Lernen von zu Hause erleichtern soll. Mit Abschluss des Studiums sollten die Studierenden in der Lage sein, als Fach- und Führungskraft zentrale wirtschaftliche Entscheidungen in Unternehmen oder Organisationen zu treffen sowie Führungsaufgaben zu übernehmen.

Anzeige

BWL Betriebswirtschaftslehre Bachelor-Fernstudiengänge

Bachelor of Arts | 8 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences
Neubrandenburg
Fernstudium
Bachelor of Arts | 6 Sem. / 8 Sem. (berufsbegleitend)
Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36 bzw. 48 Monate (berufsbegleitend)
Europäische Fernhochschule Hamburg

Fernstudium
Bachelor of Arts | 6 Semester (berufsbegleitend)
SRH Fernhochschule

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Arts | 8 Semester (berufsbegleitend)
PFH Private Hochschule Göttingen

Fernstudium
Bachelor of Arts | 6 oder 8 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Science | 36 bzw. 48 Monate (berufsbegleitend)
Europäische Fernhochschule Hamburg

Fernstudium
Bachelor of Science | 8 Semester (berufsbegleitend)
Kalaidos Fachhochschule Wirtschaft

Fernstudium
Bachelor of Arts | 6 oder 8 Semester (Vollzeit | Teilzeit)
IST-Hochschule für Management

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36 bzw. 48 Monate (Vollzeit)
Europäische Fernhochschule Hamburg

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
IU Fernstudium

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 oder 8 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Bachelor of Science | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)
AKAD University und AKAD Weiterbildung

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 oder 8 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius onlineplus

Fernstudium
Bachelor of Science | 6 Semester (berufsbegleitend)
Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium

Typische Lehrveranstaltungen

  • Grundlagen der BWL (Betriebswirtschaftslehre)
  • Rechnungswesen und Steuerlehre
  • Finanzierung und Bilanzierung
  • Unternehmensführung und Wirtschaftspolitik
  • Praxisprojekt
  • Kommunikationsaspekte
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsrecht
  • Personalwirtschaft, -führung und Wertschöpfung
  • Managementlehre und -methoden
  • (Finanz-)Mathematik und Statistik
  • Entrepreneurship

Ablauf, Dauer und Studienabschluss

Ein BWL-Fernstudium (Online-Studium) hat eine Regelstudienzeit von sechs, acht oder teilweise auch zehn Semestern. Oft bietet die Hochschule auch an, dass man zwischen diesen drei Zeitvarianten wählen kann. In manchen Fällen, je nach konkretem Studiengang, kann die Studiendauer auch zwölf Semester betragen. Unabhängig von der Studiendauer hat das Fernstudium BWL (Betriebswirtschaftslehre) einen Umfang von 180 ECTS-Punkten (credits).

Das Studienmodell variiert: Je nach Hochschule können Studierende ihren Abschluss im Rahmen eines berufsbegleitenden oder dualen Studiums erhalten. Das Fernstudium sieht ebenfalls die Studienformen Teilzeit und Vollzeit vor. Das berufsbegleitende und das Teilzeit-Modell haben den Vorteil, dass so auch Berufstätige neben dem Beruf studieren können und dadurch ihre eventuellen Berufsziele besser erreichen können, da ein Studium die Karriere oft vorantreiben kann. BWL-Studiengänge können an Hochschulen, Fernhochschulen (z.B. Fern-Fachhochschule) oder Business Schools absolviert werden.

Der Studienstart jedoch ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich: Manche Hochschulen bieten mehrere Termine pro Jahr an, für die sich Studieninteressierte jederzeit bewerben können, andere Anbieter lassen im ersten Semester nur eine Bewerbung zum Winter zu. Dabei hat ein Fernstudium immer den Vorteil, dass du ortsunabhängig studieren kannst, du kannst dein Studium somit also auch gänzlich im Ausland absolvieren.

Beachten musst du allerdings, dass manche Anbieter zwischendurch Präsenzeinheiten vor Ort vorsehen oder die Prüfungen in Prüfungszentren vor Ort stattfinden. Vorteile hast du in solchen Fällen bei Anbietern, die Partnerschulen im Ausland haben, bei denen du deine Prüfungen ablegen kannst.

Ein weiterer wichtiger Punkt im BWL-Fernstudium sind die Studiengebühren. Diese rangieren meistens im unteren oder mittleren dreistelligen Bereich pro Monat. Teilweise sind zusätzlich Prüfungsgebühren zu zahlen, da diese in den Gebühren/Kosten für Studiengänge in diesem Fernstudium nicht inkludiert, aber für den B.A.-Studienabschluss unabdingbar sind. Dazu gibt es in der Regel keine Alternativen: Kostenlose Angebote gibt es zumeist nicht, in einem Fernstudiengang BWL (Betriebswirtschaft-Fernstudium) kommen bei den meisten Hochschulen monatliche Kosten für die entsprechenden Studiengänge auf die Studierenden zu.

Im Feld der Wirtschaft/Betriebswirtschaft ist zudem die Sprache ein wichtiger Faktor. Das BWL-Studium wird oft sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch abgehalten, je nach Hochschule können hier jedoch unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Bei Fragen hinsichtlich der Studiengänge und der diesbezüglichen Angebote können sich Studierende für weitere Informationen immer auch an die Studienberatung ihrer Fernhochschule wenden.

BWL-Studium: Der Aufbau

Das Fernstudium Betriebswirtschaft (u.a. Bachelor of Arts) vermittelt in seinem Verlauf unterschiedliche Studieninhalte. Zu Beginn werden den Studenten und Studentinnen grundlegende BWL-Kenntnisse nähergebracht, aber auch juristische Studieninhalte, Aspekte des Rechnungswesens und der Volkswirtschaftslehre werden zu Beginn des Fernstudiums vermittelt. Gleichzeitig geht es im Studium auch bereits um Personalaspekte und die Wertschöpfung. Ebenso werden Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens gelehrt.

Zur Mitte des BWL-Fernstudiums stehen Themen wie die Finanzierung, das Marketing und das Projektmanagement auf dem Studienplan. Des Weiteren wird im Studiengang Know-How in den Bereichen Logistik und  Wirtschaftsrecht vermittelt. Gegen Ende gibt ein BWL-Fernstudiengang meistens einen Überblick über die Unternehmensführung und die Steuerlehre. Oft geht es in diesem Abschnitt des BWL-Fernstudiums auch um die Wirtschaftspolitik und eventuell um psychologische Aspekte sowie deren Zusammenhänge mit dem Thema.

Währenddessen bietet das Betriebswirtschaftslehre-Fernstudium immer auch die Möglichkeit zu Spezialisierungen an. Darunter können Themen wie das Marketing, das Personalmanagement, die Wirtschaftsinformatik, das Gesundheitsmanagement u.v.m. fallen. Wie groß das Studienangebot in diesem Bereich ist, ist von der jeweiligen Universität abhängig.

Außerdem sieht das Studium an dieser Stelle oft Praxisprojekte und schlussendlich das Schreiben der Bachelorarbeit vor. In den Projekten soll das im Studium erlernte Know-How praktisch angewendet werden. Der Abschluss im Bachelor BWL (Fernstudium Betriebswirtschaftslehre) ist meistens ein Bachelor of Arts (B.A.) oder ein Bachelor of Science (B.Sc.).

Bild: contrastwerkstatt / Fotolia.com

Voraussetzungen für das Fernstudium BWL

Du strebst einen Hochschulabschluss  im BWL-Fernstudium an? Dann musst du einige Voraussetzungen mitbringen und erfüllen, bevor du das BWL-Studium beginnen kannst.

Persönliche Voraussetzungen

Zu den persönlichen Voraussetzungen für das BWL-Fernstudium zählt das unternehmerische und analytische Denken, da du in deinem späteren Job Probleme lösen musst. Aber auch eine gewisse Zahlenaffinität ist eine Fähigkeit, die du mitbringen solltest, besonders dann, wenn du in deinem Fernstudium die Felder Controlling und Rechnungswesen zu deinen Schwerpunkten machen willst. Weitere Fähigkeiten, über die du für dieses Studium verfügen solltest, sind die Bereitschaft zu lernen und das Durchsetzungsvermögen. Letzteres ist auch im Beruf sehr wichtig, da du dort oft eine Führungsposition innehast. Für das Fernstudium ebenso mitbringen solltest du das Interesse für Wirtschaft und die mit ihr verbundenen Thematiken und Fragen. Diese Eigenschaften werden nicht überprüft, helfen dir aber im Fernstudium Betriebswirtschaft, sodass du mehr Spaß an deinem Studium hast und es mit größerem Erfolg abschließt.

Formelle Voraussetzungen

Doch es gibt auch formelle Zulassungsvoraussetzungen, die du zwingend erfüllen musst, um den Einstieg in das Bachelor-Studium Betriebswirtschaft (BWL) zu schaffen. Diese werden explizit von den Hochschulen vorgegeben. In Deutschland zählt für viele Studiengänge ein NC zu den Anforderungen der Hochschulen. Fernhochschulen haben diese Regelung für ihren Fernlehrgang im Bereich der Wirtschaft/Betriebswirtschaftslehre jedoch meist nicht, die Noten aus dem Abitur sind somit irrelevant.

Für das Fernstudium "Bachelor Betriebswirtschaftslehre" verlangen die Hochschulen lediglich den Nachweis, dass man über das Abitur/die Matura (allgemeine Hochschulreife), die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife verfügt. Je nach Universität wird zusätzlich eine gewisse Berufspraxis verlangt. Alternativ dazu kannst du auch zum Studiengang BWL (Betriebswirtschaft) zugelassen werden, wenn du statt einem dieser Abschlüsse eine Fortbildungsprüfung gemacht hast. In diesem Fall kann es aber sein, dass du noch ein persönliches Gespräch führen musst.

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, das Fach BWL zu studieren, wenn du eine Berufsausbildung in Kombination mit zwei bis drei Jahren Berufstätigkeit hast. Zusätzlich dazu musst du noch eine gesonderte Prüfung ablegen. Aber auch ohne (Fach-)Hochschulreife oder Berufsausbildung kannst du bei einigen Hochschulen ein Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaft (BWL) beginnen. Dann brauchst du allerdings fünf Jahre Berufserfahrung und musst ebenfalls einen Test durchlaufen. Zusätzlich zu diesen Zugangsvoraussetzungen empfehlen manche Hochschulen für ein Studium/einen Studiengang der Betriebswirtschaftslehre Kenntnisse der Mathematik, des Englischen und zumindest grundlegende Kenntnisse von PC-Anwendungen.

Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium BWL Betriebswirtschaftslehre

Betriebswirt/-innen stehen in der Regel viele Berufsfelder zur Verfügung, wodurch auch die Chancen auf Karriere und die Arbeit in einer Führungsposition gut stehen. Das BWL-Studium legt den Grundstein dafür. Absolvent/-innen eines BWL-Studiengangs (Bachelor-Fernstudium) profitieren von der allgemeinen und internationalen Ausrichtung der Ausbildung, sie können branchenübergreifend im Aus- und Inland einen Beruf ausüben.

Diese Branchenvielfalt rührt daher, dass die Betriebswirtschaftslehre und die Kenntnisse ebendieser in vielen Bereichen benötigt werden: Mit einem Hochschulabschluss kannst du in der Industrie und der Wirtschaftsprüfung arbeiten. Außerdem steht dir mit Abschluss deines Bachelor-Studiums (BWL-Studiums) ein Job in den Feldern Handel, Gesundheit und der Dienstleistungsbranche offen.

In allen Unternehmensbereichen, in Behörden oder Organisationen bist du in deinem Job meist für ein bestimmtes Teilgebiet, etwa Rechnungswesen/Controlling, Logistik, Marketing oder Personal, verantwortlich. Für diese Bereiche kannst du dich bei den meisten Hochschulen in deinem BWL-Studium spezialisieren und somit zusätzliches Fachwissen erlangen.

Das Berufsleben im Fachbereich Rechnungswesen/Controlling beispielsweise ist sehr stark durch Management-Aspekte geprägt, es geht aber auch speziell um Kosten, Gewinne, Preise und finanzielle Prognosen. Du verwaltest Finanzen, analysierst Unternehmensstrukturen und Märkte, betreibst Projektmanagement oder entwickelst Lösungen und Verkaufsstrategien, kümmerst dich also auch um das Vertriebsmanagement.

In der Logistik geht es um Aspekte des Transportes materieller und immaterieller Güter. Informationen müssen genauso transportiert werden wie Produkte, daher besteht deine Arbeit aus der Beschäftigung mit dem IT-Management, mit Supply Chains und mit Lagerlogistik oder mit dem Sicherheitsmanagement.

Im Marketing wiederum beschäftigst du dich beispielweise mit Werbekampagnen und Trends. Du sorgst dafür, den Betrieb in allen Medien (auch Social Media) gut darzustellen und zu bewerben. Dabei geht es auch immer darum, den richtigen Weg zu finden, um auf die Kund/-innen einzugehen und angemessen mit ihnen zu kommunizieren.

Im Personalwesen hingegen ist dein Know-How unter anderem gefragt, um neue Mitarbeiter/-innen zu finden, die optimal zum jeweiligen Betrieb passen. Aber auch die Weiterbildung der bereits angestellten Mitarbeiter/-innen fällt in dein Aufgabengebiet. Auch im Gesundheitsmanagement geht es um die Personen im Unternehmen: Wie kann man die Bedingungen am Arbeitsplatz verbessern und die Gesundheit steigern?

Mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik kümmerst du dich um Aspekte der Digitalisierung innerhalb des Unternehmens, du arbeitest also auch mit entsprechender Software. Die Wirtschaftspsychologie legt ihren Fokus zum Beispiel auf das Change Management, auf die Kommunikation und auf psychologische Fragestellungen, die in allen Wirtschaftszweigen und Wirtschaftsunternehmen wichtig werden können.

Häufig werden Betriebswirt/-innen auch für beratende Tätigkeiten eingesetzt, sie initiieren nach eingehender Analyse personelle oder strukturelle Änderungen innerhalb eines Unternehmens oder optimieren interne Abläufe. Mit dem Fernstudium BWL (Betriebswirtschaft) und dem darin erworbenen Expertenwissen ist es dir auch möglich, dein eigenes Unternehmen zu gründen.

Wenn man nach seinem Grundstudium (BWL-Bachelor) noch einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre machen will, ist für BWL-Absolventen und -Absolventinnen auch eine wissenschaftliche Laufbahn und Karriere in der Forschung und Lehre denkbar. Das auf den Bachelor-Abschluss folgende weiterführende Studium kann ebenfalls als Fernstudium (Master-Fernstudium) absolviert werden. Das Gehalt liegt tendenziell im hohen Bereich, ist aber abhängig von der Größe und dem Standort eines Unternehmens.

Berufsbeispiele

Was ist ein Bachelor-Fernstudium?

Ein Bachelor-Fernstudium bietet die Möglichkeit, sich neben Beruf oder Familie zeitlich flexibel und ortsunabhängig weiterzubilden. Gleichwohl sind Fernstudien mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Voraussetzung gilt grundsätzlich die Hochschulreife, vereinzelt werden auch Eignungstests angeboten. Das Lehrmaterial für die einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Bachelorarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. Mit wenigen Ausnahmen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

Fernstudium

43 Studiengänge

Ist das Bachelor-Fernstudium BWL Betriebswirtschaftslehre das Richtige für mich?

Das Bachelor-Fernstudium BWL Betriebswirtschaftslehre stellt besondere Anforderungen an die Studierenden. Gemäß RIASEC-Modell sind für dieses Studium Unternehmerische Orientierung, Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) und Konventionelle Orientierung von Bedeutung. Mit dem Studienwahltest & der StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Zufriedenheit mit der Vollversion
des StudiScan-Studienwahltests

Bewertung von 1138 Nutzern
Anzeige

23 Hochschulen mit 43 Bachelor-Fernstudiengängen

71
AKAD University und AKAD Weiterbildung Betriebswirtschaftslehre Fernstudium
Studiengang 1/7
31
Europäische Fernhochschule Hamburg Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie Fernstudium
Studiengang 1/3
31
Hochschule Fresenius onlineplus Betriebswirtschaftslehre Fernstudium
Studiengang 1/3
1 21
Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technolo… Betriebswirtschaft (BWL online) Fernstudium
Studiengang 1/2
1 51
IU Fernstudium Betriebswirtschaftslehre Fernstudium
Studiengang 1/5
1 21
PFH Private Hochschule Göttingen Betriebswirtschaftslehre Fernstudium
Studiengang 1/2
1 1 1
weitere Hochschulen anzeigen
BWL Betriebswirtschaftslehre
15552 Abstimmungsergebnisse!

Interesse an dieser Fachrichtung

15552 registrierte Studienwahltest-Nutzer, die ihre Eignung für diese Fachrichtung überprüft haben, haben ihr Interesse an dieser Fachrichtung mit durchschnittlich 3,5 von 5 Sternen bewertet.

FAQ zu BWL Betriebswirtschaftslehre

Was kann ich nach dem Fernstudium BWL machen?

Die Aufgaben für Betriebswirte und Betriebswirtinnen sind vielfältig: Rechnungswesen, Logistik, Marketing, Personal, Gesundheit, Wirtschaftspsychologie u.v.m. Führungspositionen, aber auch Beratungen oder die Gründung eines eigenen Unternehmens sind denkbar.

Wie lange dauert das Fernstudium BWL?

Das BWL-Studium hat eine Studiendauer von sechs bis acht Semestern, manchmal sind es jedoch auch zehn oder zwölf. Oft kannst du aber wählen, welche Studienzeit du bevorzugst, also ob du sechs, acht oder zehn Semester studieren willst.

Was macht man im BWL-Fernstudium?

Im BWL-Fernstudium erhältst du einen Überblick über Mathematik, Buchführung, Marketing und Management, Führung von Firmen und Volks-/Betriebswirtschaft. Die Informationen werden anhand von Vorlesungen und Praxisprojekten vermittelt.

Was kostet ein BWL-Fernstudium?

BWL-Fernstudiengänge haben Kosten im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich pro Monat. Kostenlose Studiengänge ohne Studiengebühren gibt es meistens nicht.

Ist es schwer, BWL zu studieren?

Das Fernstudium BWL wird dir besonders leicht fallen, wenn du Interesse an der Wirtschaft hast, analytisch und unternehmerisch denkst,  zahlenaffin bist und gerne lernst. Überprüfe deine Eignung für das Fernstudium BWL mit unserem Studienwahltest.

Wo kann ich BWL Betriebswirtschaftslehre (Bachelor-Fernstudium) studieren?