Anzeige
Certificate of Advanced Studies

CAS Interdisziplinäre Perspektive auf die Arbeitswelt

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
6 Monate
berufsbegleitend
CHF 6000

Der Lehrgang

Im CAS Interdisziplinäre Perspektive auf die Arbeitswelt werden Grundlagen vermittelt, die für die Tätigkeit in der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung relevant sind. Neben Psychologie, Soziologie, rechtlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen liegt ein weiterer Fokus auf den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildungssystematik und Berufskunde. Die Inhalte werden allesamt praxisbezogen und im Kontext der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung vermittelt.

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Interdisziplinäre Perspektive auf die Arbeitswelt (15 ECTS)

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Personen, die Jugendliche und Erwachsene in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen. Mit der Weiterbildung werden Personen angesprochen, die entweder bereits im Berufsfeld arbeiten und Fälle einbringen können oder bereit sind, Beratungsfälle aus dem privaten oder beruflichen Umfeld zu rekrutieren.

Inhalt

  • Modul 1: Einführung und Simulation Arbeitswelt (inkl. Reflexion Arbeits- und Organisationspsychologie, Rollenmodell, Stresserleben, Kommunikation und Gesprächsführung)
  • Modul 2: VWL/BWL, Soziologie, Arbeitsmarkt
  • Modul 3: Bildungssystematik und Berufskunde (inkl. Berufsbesichtigungen)
  • Modul 4: Rechtliche Grundlagen
  • Modul 5: Psychologie in der (neuen) Arbeitswelt inklusive Selbstmanagement

Zulassung

Der CAS richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss und mindestens einjähriger Berufspraxis. Eine Aufnahme «sur dossier» ist nicht möglich.

Der CAS steht Personen mit den Abschlüssen Bachelor (mindestens 180 ECTS), Master (konsekutiv) oder Lizentiat, sowie Personen mit Diplomen von schweizerischen Fachhochschulen oder pädagogischen Hochschulen nach altem Recht offen. Personen ohne Hochschulabschluss in Psychologie müssen vor Eintritt in den CAS Diagnostik und Beratung in der Arbeitswelt den Kurs «Grundlagen der Fragebogen- & Testkonstruktion» besuchen.

Personen mit Diplomen nach altem Recht müssen den Kurs «Wissenschaftsbasiertes Arbeiten» besuchen. Dieser Weiterbildungskurs wird mehrmals im Jahr durchgeführt und muss vor Eintritt ins Mastermodul absolviert werden.

Wesentlich für die Aufnahme in den Weiterbildungs-Studiengang sind die Motivation und die Eignung für das Berufsfeld. Dies wird von der Studienleitung im Rahmen eines Aufnahmeverfahrens (einschliesslich Dossierprüfung und Aufnahmegespräch) überprüft. Über die Aufnahme zum CAS entscheidet die Studienleitung. 

Kosten

CHF 6'000.00

Bemerkung zu den Kosten :
CHF 6000.- zusätzlich CHF 650.- für die Eignungsabklärung (inkl. Feedbackgespräch)

Die Kosten beinhalten Unterricht, Unterlagen sowie Benutzung der Hochschul-Fachbibliotheken. Nicht enthalten sind die Kosten für Reisen, Unterkunft und Verpflegung sowie fakultative Vertiefungsliteratur. Preis- und Programmänderungen vorbehalten.

Methodik

Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt aus. Er baut auf einem sogenannten Flipped-Classroom-Ansatz auf. Die Grundlagen werden im Vorfeld des Kontaktunterrichts mittels E-Learning und einer sozialen Lernplattform vermittelt. Dadurch bleibt im Kontaktunterricht nicht nur mehr Zeit und Raum für den Transfer in das Berufsfeld, sondern vor allem für die Arbeit mit konkreten Fällen der Dozierenden und Teilnehmenden. Zusätzlich zum Kontaktunterricht ist der Kompetenzerwerb in Form von Leistungsnachweisen zu dokumentieren.

Unterricht

Der Weiterbildungslehrgang ist Bestandteil des MAS Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung, erfolgt berufsbegleitend und dauert in der Regel ca. 6-8 Monate.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Das IAP ist das führende Beratungs- und Weiterbildungsinstitut für Angewandte Psychologie in der Schweiz. Seit 1923 entwickelt das IAP auf der Basis wissenschaftlich fundierter Psychologie konkrete Lösungen für die Herausforderungen in der Praxis. Mit Beratung und Weiterbildung fördert das IAP die Kompetenz von Menschen und Organisationen und unterstützt sie dabei, verantwortungsvoll und erfolgreich zu handeln.

Das IAP bietet Weiterbildungskurse für Fach- und Führungspersonen aus Privatwirtschaft, Organisationen der öffentlichen Hand und sozialen Institutionen sowie für Psychologen/-innen, psychosoziale Fachpersonen und Ärzte/-innen. Das Lehrkonzept vermittelt Fach-, Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz. Für Unternehmen bietet das IAP massgeschneiderte Weiterbildungsprogramme und Beratungsleistungen an.

Das Beratungsangebot des IAP umfasst Human Resources, Development & Sportpsychologie, Leadership, Coaching & Change Management, Diagnostik, Verkehrs- & Sicherheitspsychologie, Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung sowie Krisenberatung & Psychotherapie.

Das IAP ist ein Hochschulinstitut des Departements Angewandte Psychologie der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Im Zusammenspiel von Beratung, Weiterbildung, Forschung und Lehre bereichern sich neuste Erkenntnisse aus der Wissenschaft und langjährige Erfahrung in der Praxis gegenseitig. Auf dieser Basis entsteht ein Angebot, das praxisorientiert, praxiserprobt und gleichermassen wissenschaftlich fundiert ist. Das Angebot des IAP ist eduQua-zertifiziert.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie

Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich
Schweiz

E-Mail: development.iap@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 83 43