Psychologie Studium 231 Studiengänge

Deutschland

203 Studiengänge

Österreich

34 Studiengänge

Fernstudium

22 Studiengänge

Das Studium Psychologie | Bachelor

Du solltest Psychologie studieren, weil...

  • du vielseitige Schwerpunkte zur Auswahl hast und somit eine Basis für spätere Karrierechancen gemäß deinen psychologischen Interessen schaffst.
  • du mit dieser Studienwahl den Grundstein für Berufsaussichten und eine Approbation in der Psychotherapie legen kannst.
  • du durch dieses Studium relevante Kenntnisse für eine Karriere in Führungsposition in unterschiedlichen Unternehmensbereichen der Psychologie erhältst.

Das Bachelor-Studium Psychologie

Die Psychologie beobachtet, befragt und misst. Entsprechend umfangreich ist das zu erlernende Methodenrepertoire der empirischen Sozialwissenschaft (z.B. statistische Erhebungs- und Beschreibungsverfahren). Gerade auch der computergestützten Datenanalyse und informationswissenschaftlichen Methoden und Verfahren kommen große Bedeutung zu.

Die Studierenden beschäftigen sich mit dem menschlichen Handeln, Erleben und Verhalten in Zusammenhang mit Aspekten ihrer Umwelt sowie der Entwicklung und Erstellung von Therapie-Konzepten.

Im Vordergrund stehen Grundkenntnisse in BWL, Mathematik, Statistik, Pädagogik, Rehabilitation, Medizin, Inhalte verschiedener Bereiche der Psychologie sowie Kenntnisse im Coaching. Es geht in diesem Studiengang grundsätzlich darum, die Gesetzmäßigkeiten der menschlichen Psyche und deren Funktionen zu verstehen und die Erfahrungen und Erkenntnisse zu nutzen, um für diverse psychische Erkrankungen die richtige Unterstützung durch passende Maßnahmen zu entwickeln.

In einigen Studienfächern werden die Konsequenzen vom demografischen Wandel und der Digitalisierung auf das Wohlbefinden der Bevölkerung analysiert. So sollen Störungen der Prozesse im Gehirn oder Stress als Auslöser von Krankheiten untersucht werden. In der Methodenausbildung lernen die Studierenden, wie sie in der Forschung mit analytischen Techniken und Experimenten unter den richtigen Voraussetzungen relevante Kenntnisse erlangen.

Anzeige

Psychologie Bachelor-Studiengänge

Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
IB-Hochschule Berlin
Berlin | Hamburg | Köln | Stuttgart
Bachelor of Science | 6, 8 oder 12 Semester (berufsbegleitend)
IU Kombistudium
Berlin | Hamburg | Köln | München
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen
Hamm
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
SRH Campus Rheinland
Leverkusen
Bachelor of Science (B.Sc.) | 7 Semester (berufsbegleitend | dual)
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
Aachen | Augsburg | Berlin | Bonn | Bremen | Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt am Main | Gütersloh | Hagen | Hamburg | Hannover | Karlsruhe | Kassel | Köln | Leipzig | Mannheim | München | Münster | Neuss | Nürnberg | Saarbrücken | Siegen | Stuttgart | Wesel | Wuppertal
Bachelor of Arts | 3 Jahre (berufsbegleitend)
Steinbeis-Hochschule - Institute of Executive Capabilities (IEC)
Berlin
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
CBS International Business School
Köln | Mainz
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
IU Kombistudium
Berlin | Köln | München
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Macromedia
Berlin | Freiburg | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Stuttgart
Bachelor of Arts | 7 Semester (berufsbegleitend | ausbildungsbegleitend)
Kolping Hochschule
Köln
Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen
Tuttlingen
Bachelor of Arts | 3 years (full-time)
Jacobs University Bremen
Bremen
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Macromedia
Berlin | Freiburg | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Stuttgart
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
IU Kombistudium
Berlin | Köln | München
Bachelor of Arts (B. A.) | 6 Semester (Vollzeit | Teilzeit)
Universität Erfurt
Erfurt
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Macromedia
Berlin | Freiburg | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Stuttgart
Bachelor of Science | 6 Sem. / 8 Sem. (Vollzeit | dual)
HMKW - Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft
Berlin | Frankfurt am Main | Köln
Bachelor of Science | 3 Jahre (Vollzeit)
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Bielefeld | Hannover
Bachelor of Science | 5 Semester (berufsbegleitend)
HSD Hochschule Döpfer
Regensburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Leuphana Universität Lüneburg
Lüneburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Düsseldorf
Düsseldorf
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
MSH Medical School Hamburg
Hamburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
HSD Hochschule Döpfer
Köln | Regensburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
MSB Medical School Berlin - Hochschule für Gesundheit und Medizin
Berlin
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule
Heidelberg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
PFH Private Hochschule Göttingen
Göttingen
Bachelor of Science | 3 Jahre / 4 Jahre (Vollzeit | berufsbegleitend)
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Bamberg | Berlin | Bielefeld | Hannover | Köln | Rostock | Schwerin
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
Krems
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Berlin
Berlin
Bachelor of Science | 6 semesters (Vollzeit)
University of Europe for Applied Sciences
Berlin | Hamburg | Iserlohn
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Wiesbaden
Wiesbaden
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Heidelberg
Heidelberg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen
Hamm
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
HMU Health and Medical University GmbH
Potsdam
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
IU Kombistudium
Berlin | Bielefeld | Dortmund | Düsseldorf | Essen | Frankfurt am Main | Hamburg | Hannover | Köln | Leipzig | Mainz | Mannheim | München | Nürnberg | Stuttgart
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Macromedia
Berlin | Freiburg | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Stuttgart
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
IU myStudium
Berlin | Hamburg | Köln
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
SRH Hochschule für Gesundheit
Gera
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Hamburg
Hamburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Köln
Köln
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius München
München
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Macromedia
Berlin | Freiburg | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Stuttgart
Bachelor of Art (Hons) | 6 Semester (Vollzeit)
Europäische Medien- und Business-Akademie (EMBA)
Berlin | Düsseldorf | Hamburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
BSP Business and Law School - Campus Hamburg
Hamburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
BSP Business and Law School - Hochschule für Management und Recht
Berlin
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius Köln
Köln
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius Hamburg
Hamburg
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius München
München
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius Düsseldorf
Düsseldorf
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius Berlin
Berlin
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
Hochschule Fresenius Wiesbaden
Wiesbaden
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Düsseldorf
Düsseldorf
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Macromedia
Berlin | Frankfurt am Main | Freiburg | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Stuttgart
Bachelor of Science | 6 oder 7 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Berlin
Berlin
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
CBS International Business School
Köln | Mainz
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
PFH Private Hochschule Göttingen
Göttingen
Bachelor of Science | 6 Semester (7 Sem. mit Praxissemester) (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Heidelberg
Heidelberg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Bodensee Campus
Konstanz
Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend)
IU Kombistudium
Berlin | Dortmund | Düsseldorf | Essen | Frankfurt am Main | Hamburg | Köln | Mannheim | München | Nürnberg | Stuttgart
Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften
Wernigerode
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
Fachhochschule Westküste, Hochschule für Wirtschaft und Technik
Heide
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Hamburg
Hamburg
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Wiesbaden
Wiesbaden
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius Köln
Köln
Bachelor of Science | 6 Semester (Vollzeit)
Hochschule Fresenius München
München

Typische Lehrveranstaltungen

  • Kognitive Grundlagen des Verhaltens und Erlebens
  • Entwicklungspsychologie
  • Die Psychologie als Wissenschaft
  • Grundlagen der Statistik
  • Gesundheitspsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
  • Pharmakologie
  • Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Psychologie: Geschichte und Forschungsmethoden
  • Testtheorie und psychologische Diagnostik

Ablauf

Studienplan - Einstiegsphase

Die Einstiegsphase der Psychologie-Studiengänge hat viel zu bieten: Zu Studienbeginn stehen Allgemeine und Biologische Psychologie ebenso auf dem Lehrplan wie Persönlichkeits-, Sozial-, Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie. Außerdem geht es um psychologische Diagnostik (etwa durch Beobachtung oder im Interview).

Studienplan - Weiterer Verlauf

Im weiteren Verlauf werden Lerninhalte zur Theorie und praktischen Gestaltung psychologischer Tests angeboten, dazu Klinische Psychologie und Einblicke in die Psychotherapie, inklusive der Inhalte des Psychotherapeutengesetzes. Zudem erarbeiten die Studierenden wirtschaftliche und gesellschaftliche Grundlagen der Psychologie. Dies geschieht zum Beispiel in Fächern wie Arbeits- oder Technikpsychologie (hier geht es z.B. um die möglichst benutzerfreundliche Gestaltung von technischen Geräten oder Software – auch Usability genannt) oder der Psychologie von Organisationen. Einige Hochschulen lehren die Grundzüge der Neurowissenschaften und ihre Bedeutung für die Psychologie, etwa im Bereich des Wahrnehmens und Erkennens oder in der Arbeit mit affektiven Elementen (Gefühle, Triebe, Impulse).

Bei den meisten Hochschulen sind im Rahmen des Psychologie-Studiums Praxis-Projekte und Praktika vorgesehen. Auch ein Semester im Ausland kann, je nach Hochschule, Teil des Studiengangs sein.

Am Ende stehen eine Abschlussarbeit sowie fallweise eine Abschlussprüfung an. Im Verlauf des Studiums werden den Studierenden Angebote spezifischer Module zur Wahl gestellt, die sich auf verschiedene Tätigkeitsbereiche und Disziplinen innerhalb der Psychologie fokussieren.

Bild: .shock / Fotolia.com

Die gängigsten Schwerpunkte im Überblick

GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE | Dieser Schwerpunkt verbindet psychologische und methodische Kompetenzen der Psychologie mit Anwendungsgebieten im Gesundheitsbereich. Als Vertiefung der allgemeinen Fachrichtung Psychologie beschäftigt sich Gesundheitspsychologie im Speziellen mit den persönlichen Zugängen zu den Themen Gesundheit aber auch Krankheit. Zu den Studieninhalten zählen beispielsweise Psychologische Diagnostik, Klinische Psychologie, Sportpsychologie, Entwicklungspsychologie, Prävention und Gesundheitsförderung oder auch Arbeits- und Organisationspsychologie. Je nach Angebot des jeweiligen Studienganges können Praktika im Studienplan enthalten sein, sodass Studenten und Studentinnen in späteren Arbeitsbereichen, wie etwa im Sport- und Gesundheitswesen, in Unternehmen oder auch in Beratungseinrichtungen Erfahrungen sammeln können. Kommunikationspsychologie setzt sich mit der facettenreichen Kommunikation sowie deren Implikationen auseinander. Die Vertiefungsrichtung widmet sich dabei nicht nur der Kommunikation zwischen Individuen, sondern auch zwischen Gruppen und Organisationen. Weiter zu den Gesundheitspsychologie-Studiengängen

KOMMUNIKATIONSPSYCHOLOGIE | Dieser Schwerpunkt konzentriert sich auf die vielfältigen Verständigungsprozesse und deren Auswirkungen. Studierende erhalten mit den jeweiligen Studieninhalten sowohl Einblick in die allgemeine Psychologie als auch in gezielte Kommunikations-relevante Themenbereiche. Dazu zählen unter anderem (non-)verbale Kommunikation, Sozialpsychologie, Rhetorik, Gesprächsführung oder auch Interkulturelle Kommunikation. Weiter zu den Kommunikationspsychologie-Studiengängen

MEDIENPSYCHOLOGIE | Im diesem Schwerpunkt werden allgemeine und spezielle Fachkenntnisse der Psychologie mit besonderem Fokus auf Medien gelehrt. Medienpsychologie beleuchtet die psychologischen Wirkungen der Medien auf den Menschen. Studierende eignen sich dabei unter anderem Wissen in den Bereichen Kommunikation, Medienpädagogik, Medienkompetenz und Medienwirkung an. Die Medienpsychologie befähigt Studenten und Studentinnen beispielsweise neben der Medien- und Kommunikationsbranche auch in der Wirtschaft, etwa in der Unternehmenskommunikation, tätig zu werden. Daher betrachten relevante Studiengänge auch wirtschaftsspezifische Dimensionen. Weiter zu den Medienpsychologie-Studiengängen

WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE | Dieser Schwerpunkt verbindet Wirtschaftswissenschaften mit Psychologie, wobei das Hauptaugenmerk auf der Anwendung von Psychologie in der Wirtschaft liegt. Aufbauend auf dem wirtschaftswissenschaftlichen Basiswissen, beleuchtet die Wirtschaftspsychologie die psychologischen Perspektiven auf diverse Wirtschafts- und Unternehmensfelder. Dazu zählen Studieninhalte wie beispielsweise Organisationspsychologie, Markt- und Konsumpsychologie sowie Personalpsychologie. Wirtschaftspsychologie verknüpft dabei außerdem psychologische Methoden und Kompetenzen mit Management-Know-how. Dementsprechend sind die meisten Studiengänge aus diesem Bereich anwendungsorientiert aufgebaut und beinhalten praktische Stunden. Überdies erwerben die Studierenden Kenntnisse in Business English. Weiter zu den Wirtschaftspsychologie-Studiengängen

RECHTSPSYCHOLOGIE | Im Modul Rechtspsychologie werden Aspekte von Verhalten und Erleben der Menschen im rechtlichen Kontext behandelt. Dazu gehören u.a. Methoden und Erkenntnisse des Rechtswesens aus den Schwerpunkten forensische Psychologie und Kriminalpsychologie.

NOTFALLPSYCHOLOGIE | Der Schwerpunkt Notfallpsychologie umfasst Inhalte wie die Prävention und die akute Betreuung in Notlagen. Vor allem Kinder und Familienangehörige brauchen bei prekären Ereignissen eine intensive psychologische Betreuung. Für den Arbeitsalltag in der Notfallpsychologie erlangen die Studierenden dahingehend relevante Fähigkeiten und Kenntnisse.

WERBEPSYCHOLOGIE | Im Schwerpunkt Werbepsychologie geht es vor allem um Konsumentenverhalten und Methoden der empirischen Sozialforschung, welche du als Psychologe bzw. Psychologin dann in Werbeagenturen oder im Marketing anwenden kannst. Weiter zu den Werbepsychologie-Studiengängen

 

Dauer und Studienabschluss

Die Regelstudienzeit eines Bachelor-Studiums beträgt in etwa sechs bis sieben Semester. Dual, im Fernstudium oder im gängigen Vollzeit- bzw. Teilzeit-Studium an staatlichen oder privaten Hochschulen können Interessenten und Interessentinnen das Studienfach Psychologie studieren. Bei Abschluss erhalten die Absolventen und Absolventinnen den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Science (B.Sc.).

Voraussetzungen für das Psychologie-Studium

Im Folgenden wird ein Überblick über das Profil der persönlichen und formellen Voraussetzungen im Auswahlverfahren für die Zulassung zu Studiengängen im Fachbereich Psychologie gegeben:

Persönliche Voraussetzungen

Um zufriedenstellend Psychologie studieren zu können, benötigst du Sozialkompetenzen und Freude am Umgang mit Menschen, da es Psychologinnen und Psychologen im beruflichen Alltag mit der Betreuung unterschiedlicher Klienten und Klientinnen zu tun haben. Für den Studiengang Psychologie ist ein grundlegendes Verständnis von Statistik und Biologie von Vorteil. Um auch auf Führungsebene erfolgreich zu sein, solltest du aufgabenorientiert und kommunikativ sein, Zusammenhänge verstehen und Verantwortung übernehmen können. Für die Studienzeit an FH oder Uni und auch für das spätere Berufsleben sind ein Talent für strukturiertes Arbeiten und Ehrgeiz eminent.

Formelle Voraussetzungen

Alle Infos und formellen Bedingungen für dein individuelles Wunsch-Studium in Bezug auf benötigte Unterlagen findest du im Infomaterial der jeweiligen Hochschule. Bewerber/-innen für einen Bachelor-Studiengang benötigen eine Hochschulzugangsberechtigung, also einen Nachweis über die allgemeine Hochschulreife (Abitur bzw. Matura) oder Fachhochschulreife. Abhängig von der Hochschule werden alternativ auch eine Berufsausbildung sowie einige Jahre an Erfahrung im Beruf als Qualifikation akzeptiert. Die Studiengänge werden meist in deutscher Sprache angeboten. Bei einem englischsprachigen Psychologie-Studiengang muss meist ein Nachweis über ein bestimmtes Sprachlevel in Englisch (mind. B2) erbracht werden.

Numerus Clausus (NC) bzw. Eignungsprüfung

Das Studienfach Psychologie ist im Trend und die Nachfrage nach den wenigen Psychologie-Studienplätzen ist sehr groß.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und die verfügbaren Studienplätze möglichst gerecht zu vergeben, haben einige Hochschulen in Deutschland und der Schweiz das NC-System eingeführt.

Darunter versteht man eine Zulassungsbeschränkung an Universitäten. Das Wort "Numerus" steht für "Zahl bzw. Anzahl" und "Clausus" bedeutet "geschlossen". Der NC-Wert wird an die Kapazitäten des letzten Semesters angepasst - der Numerus clausus ist also ein Richtwert und kann im nächsten Semester einen anderen Wert haben. Haben mehrere Bewerber/-innen denselben Numerus Clausus (NC) für die letzten verfügbaren Studienplätze, kommt das Losverfahren zum Einsatz. Wie der Name bereits vermuten lässt, werden die freien Studienplätze ausgelost.

In Österreich wird die Zulassung mit einer Prüfung bzw. einem Aufnahmetest geregelt, bei denen diejenigen mit den besten Testergebnissen einen Platz bekommen.

Psychologie studieren ohne NC

Wenn der Abitur-Durchschnitt nicht für den Numerus Clausus ausreicht, bietet sich beispielsweise bei folgenden Bildungsanbietern die Möglichkeit ein Psychologie-Studium ohne NC zu absolvieren. Teilweise muss jedoch ein Auswahl- oder Eignungsverfahren durchlaufen werden.

Was ist ein Wartesemester?

Unter Wartesemestern versteht man alle Semester, die zwischen Abitur bzw. Matura und Bewerbung zum Studium liegen. Wichtig dabei ist, dass die Bewerber/-innen währenddessen an keiner Hochschule eingeschrieben waren. Wartesemester werden oftmals bei der Bewerbung berücksichtigt und können helfen, einen Studienplatz zu erhalten.

Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Psychologie-Studium

Absolvent/-innen des Studiums Psychologie werden je nach gewählter Spezialisierungs- bzw. Vertiefungsrichtung in unterschiedlichen Bereichen tätig.

Psycholog/-innen arbeiten beispielsweise in der Evaluation und Qualitätssicherung im Bildungs-, Gesundheits- und Personalwesen, in der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Kontext Erwachsenenbildung, im Personal- und Organisationswesen im öffentlichen Dienst sowie in Wirtschaftsunternehmen, in der Unternehmensberatung, in der Beratung von Organisationen, im Arbeitsschutz oder auch in technischen Prüfgesellschaften.

Weitere Tätigkeitsfelder liegen in diversen Einrichtungen wie z.B. Rehabilitationseinrichtungen, in Instituten der Meinungs- und Marktforschung, in Pflegeheimen oder psychologischen Beratungsstellen. Auch Krankenhäuser, Beratungsstellen, Kliniken oder Krankenkassen und ausgeschriebene Forschungsprojekte bieten Berufschancen für Psychologen und Psychologinnen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, nach einem anschließenden Master-Studium, die psychotherapeutische Ausbildung einschließlich Approbation zu absolvieren und in der Psychotherapie zu arbeiten. In der Rolle als Coach/in können Psychotherapeut/-innen auch spezielle Coachings für Klienten und Klientinnen anbieten. Für viele Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen kommt auch eine Selbständigkeit inklusive eigener Praxis in Frage.

Nicht nur klassische psychologische Berufsfelder, sondern auch die Verwaltung oder Personalabteilungen von Unternehmen bieten berufliche Möglichkeiten - z.B. in der Personalentwicklung. Ferner werden Psycholog/-innen auch in Forschung und Lehre an einer Hochschule (Universität, private Hochschule oder Fachhochschule) beruflich tätig.

Psychologie-Studium: Verdienstmöglichkeiten

Die Höhe vom potenziellen Gehalt von Psychologinnen und Psychologen hängt von diversen Faktoren ab. Der Arbeitgeber, die ausgewählten Schwerpunkte und Tätigkeiten während dem Studium, die Branche und die individuelle Berufserfahrung prägen das Einkommen. Grundlegend liegt das Gehalt für Berufspraktiker/-innen in der Psychologie tendenziell im höheren Bereich.

Berufsbeispiele

Deutschland

203 Studiengänge

Österreich

34 Studiengänge

Fernstudium

22 Studiengänge

Ist das Bachelor-Studium Psychologie das Richtige für mich?

Das Bachelor-Studium Psychologie stellt besondere Anforderungen an die Studierenden. Gemäß RIASEC-Modell sind für dieses Studium Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell), Künstlerische Orientierung und Soziale Orientierung von Bedeutung. Mit dem Studienwahltest & der StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Zufriedenheit mit der Vollversion
des StudiScan-Studienwahltests

Bewertung von 1143 Nutzern
Anzeige

157 Hochschulen mit 231 Bachelor-Studiengängen

Alle (157) DEUTSCHLAND (136) ÖSTERREICH (14) SCHWEIZ (9)
1 1 1 21
CBS International Business School Business Psychology Köln
Studiengang 1/2
1 21
Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Medienpsychologie Bielefeld
Studiengang 1/2
1 1 1 1 1 31
Hochschule Fresenius Berlin Psychologie Berlin
Studiengang 1/3
31
Hochschule Fresenius Düsseldorf Psychologie Düsseldorf
Studiengang 1/3
1 31
Hochschule Fresenius Hamburg Psychologie Hamburg
Studiengang 1/3
21
Hochschule Fresenius Heidelberg Psychologie Heidelberg
Studiengang 1/2
31
Hochschule Fresenius Köln Psychologie Köln
Studiengang 1/3
31
Hochschule Fresenius München Psychologie München
Studiengang 1/3
31
Hochschule Fresenius Wiesbaden Psychologie Wiesbaden
Studiengang 1/3
1 61
Hochschule Macromedia Gesundheitspsychologie München
Studiengang 1/6
21
HSD Hochschule Döpfer Psychiatrische Pflege Regensburg
Studiengang 1/2
1 51
IU Kombistudium Angewandte Psychologie Berlin
Studiengang 1/5
1 1 1 1 1 1 1 41
PFH Private Hochschule Göttingen Psychologie Göttingen
Studiengang 1/4
21
SRH Campus Rheinland Arbeits- und Organisationspsychologie Leverkusen
Studiengang 1/2
1 1 21
SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen Arbeits- und Organisationspsychologie Hamm
Studiengang 1/2
1 1 1 1 1 1 21
Europäische Fernhochschule Hamburg Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie Fernstudium
Studiengang 1/2
21
Hochschule Fresenius onlineplus Psychologie Fernstudium
Studiengang 1/2
1 51
IU Fernstudium Angewandte Psychologie Fernstudium
Studiengang 1/5
1 21
Akademie der Polizei Hamburg Kriminalpolizei Hamburg
Studiengang 1/2
weitere Hochschulen anzeigen
Psychologie
37852 Abstimmungsergebnisse!

Interesse an dieser Fachrichtung

37852 registrierte Studienwahltest-Nutzer, die ihre Eignung für diese Fachrichtung überprüft haben, haben ihr Interesse an dieser Fachrichtung mit durchschnittlich 4 von 5 Sternen bewertet.

FAQ zu Psychologie

Was kann ich nach dem Psychologie-Studium machen?

In welcher Sparte du später einmal genau Karriere machen wirst, hängt von den im Studium gewählten Schwerpunkten, wie zum Beispiel Klinische Psychologie, Werbepsychologie, Rechtspsychologie oder Gesundheitspsychologie, ab. Auch Bereiche wie die Unternehmensberatung, Lehre oder Forschung kommen in Frage.

Wie lange dauert das Psychologie-Studium?

Im Durchschnitt dauert ein Psychologie Bachelor-Studium ca. sechs bis sieben Semester.

Was macht man im Psychologie-Studium?

Angehende Psychologen und Psychologinnen lernen im Studium, welche Konzepte und Verfahren menschliches Handeln, Erleben und Verhalten beschreiben, analysieren oder auch therapieren können. Zudem können diverse Module gewählt werden, um sich in einem Fachgebiet zu spezialisieren.

Was kostet ein Psychologie-Studium?

Die Studiengebühr liegt in den meisten Fällen im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich pro Semester. An einer privaten Hochschule können die Gebühren jedoch auch mehrere tausend Euro betragen.

Ist es schwer, Psychologie zu studieren?

Das Studium wird dir besonders leichtfallen, wenn du soziale, kommunikative und analytische Fähigkeiten hast. Überprüfe deine Eignung für Psychologie-Studiengänge mit unserem Studienwahltest. 

Wusstest du schon, dass ...
  • ... Sigmund Freud an einer Überdosis Morphium gestorben ist?
  • ... es mehr als 400 verschiedene anerkannte Phobien gibt?
  • ... beim so genannten Truman-Syndrom PatientInnen glauben, sie leben in einer Reality TV-Show?

Wo kann ich Psychologie (Bachelor) studieren?

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Bachelor-Studium Psychologie Deutschland (203 Studiengänge)

Bundesländer

Bachelor-Studium Psychologie Baden-Württemberg (44 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Bayern (55 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Berlin (34 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Brandenburg (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Bremen (4 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Hamburg (31 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Hessen (24 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Mecklenburg Vorpommern (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Niedersachsen (15 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Nordrhein-Westfalen (63 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Rheinland Pfalz (8 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Saarland (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Sachsen (15 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Sachsen-Anhalt (6 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Schleswig Holstein (4 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Thüringen (8 Studiengänge)

Studienorte

Bachelor-Studium Psychologie Aachen (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Aalen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Ansbach (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Augsburg (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Bamberg (10 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Berlin (Stadt) (34 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Bielefeld (7 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Bochum (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Bonn (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Braunschweig (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Bremen (Stadt) (4 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Chemnitz (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Darmstadt (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Deggendorf (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Dortmund (8 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Dresden (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Duisburg (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Düsseldorf (10 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Eichstätt (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Erfurt (6 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Erlangen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Essen (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Frankfurt am Main (13 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Freiburg (DE) (10 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Fürth (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Geislingen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Gera (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Gießen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Greifswald (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Görlitz (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Göttingen (5 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Gütersloh (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Hagen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Halle (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Hamburg (Stadt) (31 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Hamm (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Hannover (6 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Heide (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Heidelberg (6 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Hildesheim (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Hof (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Idstein (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Ingolstadt (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Iserlohn (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Ismaning (5 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Jena (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Kamp-Lintfort (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Karlsruhe (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Kassel (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Kiel (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Konstanz (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Köln (27 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Landau (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Leipzig (9 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Lemgo (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Leverkusen (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Ludwigshafen am Rhein (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Lübeck (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Lüneburg (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Magdeburg (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Mainz (4 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Mannheim (10 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Marburg (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Meschede (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie München (24 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Münster (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Neu-Ulm (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Neubiberg (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Neuruppin (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Neuss (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Nürnberg (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Offenburg (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Osnabrück (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Pforzheim (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Potsdam (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Ratingen (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Regensburg (5 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Rheinbach (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Riedlingen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Rostock (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Saarbrücken (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Schwerin (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Siegen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Springe (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Stade (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Stendal (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Stuttgart (14 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Trier (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Tuttlingen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Tübingen (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Ulm (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Unna (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Villingen-Schwenningen (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Weiden (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Weingarten (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Wernigerode (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Wesel (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Wiesbaden (3 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Wismar (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Witten (1 Studiengang)

Bachelor-Studium Psychologie Wuppertal (2 Studiengänge)

Bachelor-Studium Psychologie Würzburg (2 Studiengänge)