Anzeige
Certificate of Advanced Studies
Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
120 Lektionen
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Die Wirtschaft im 21. Jahrhundert ist global. Grenzüberschreitende Erwerbs­verhältnisse kommen mittlerweile in unterschiedlichsten Formen vor (Entsendung, Personalverleih, Wochenaufenthalter, Pendler, konzernexterne Berater, Home­office). Für die strategische Planung und operative Umsetzung von globalen Personal­einsätzen sind mit entsprechender Expertise ausgestattete Global Mobility Manager erforderlich.

Bislang existiert keine spezifische und umfassende Aus- und Weiterbildung im Bereich des Global Mobility Managements. Diese Lücke schliesst der vorliegende Lehrgang. Er umfasst im Grundlagen-Modul sämtliche relevanten arbeits-, migrations-, sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Themen. Im Experten-Modul erlernen die Teilnehmer die Entwicklung von (globalen) Entsen­dungs-Policies inklusive Aufstellung von Entsendungsrichtlinien sowie die optimale Gestaltung, Begründung und Abwicklung internationaler Erwerbs­verhältnisse.

Aufgrund der Interdisziplinarität, des didaktischen Einbezugs von Case Studies und des Unterrichts durch Praktiker zeichnet sich der CAS Global Mobility Manager durch eine besondere Praxisnähe aus.

Zielpublikum

  • Global Mobility Manager, welche in der Schweiz bei mittleren bis grösseren Unternehmen tätig sind
  • Level Consultant, Senior Consultant, Assistant Manager, Manager, bei Big 4 Beratungsunternehmen
  • Treuhänder, Treuhandexperten mit internationaler Ausrichtung, bzw. die Lohnbuchhaltung etc. für grenzüberschreitende Fälle anbieten
  • Payroll-Spezialisten, die sich im Bereich Global Mobility weiterbilden möchten
  • Mitarbeitende von Payroll-Provider, die sich im internationalen Bereich weiterbilden möchten
  • Personalverantwortliche in KMU’s, die aufgrund ihrer breiten Aufgabe auch internationale Sachverhalte beurteilen können müssen

Ausbildungsschwerpunkte

Der CAS ist modular aufgebaut. Er gliedert sich in zwei Module:

Modul 1: Grundlagenmodul

  • Introduction
  • Swiss Labour Law
  • International Implications in Labour Law
  • Immigration Law
  • Social Security Law
  • International Implications in Social Security Law
  • Swiss Tax Law
  • International Tax Law

Modul 2: Expertenmodul

  • Labor Law implications of international work assignments/contracts
  • Compensation strategies and allowances
  • Immigration Law Issues and Application
  • Social insurance law issues and application
  • Tax law issues and application
  • Assignment policy (Part 1)
  • Combined Case Studie
  • Mobility policy (Part 2)

Zulassung

  • Abschlussdiplom einer staatlich anerkannten Fachhochschule bzw. einer Vorgängerschule wie ZHW, HWV, HTL oder Abschlusszeugnis einer staatlich anerkannten Universität oder einer Technischen Hochschule (Diplom, Lizentiat, Bachelor oder Masterabschlüsse) sowie zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung.
  • Oder einen vergleichbaren Abschluss sowie mindestens 5 Jahre Berufserfahrung. Von den Berufserfahrungsjahren müssen 2 im Global Mobility-Bereich erfolgt sein.

Personen, die über keine der genannten Vorbildungen verfügen, jedoch ausreichend Berufserfahrung im Bereich Global Mobility Management und Zusatzqualifikationen vorzuweisen haben, können "sur dossier" zugelassen werden.

Kosten

  • CHF 7'900.00

Der Kurspreis ist zu vor Lehrgangsstart als Gesamtzahlung zu gleichen. Kurspreis für einzelnes Modul CHF 3'950.00.

Methodik

Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt aus. Neben Lehrgesprächen, Referaten, Übungen, Fallstudien, Arbeit an Fallbeispielen aus der Praxis und E-Learning wird grosser Wert auf die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Kernfragen der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung und dem damit verbundenen Rollenverständnis gelegt.

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen in der Regel jeweils Freitag 08:45 - 12:20 Uhr und 13:45 bis 17:20 Uhr und Samstag 08:45 - 12:20 Uhr - (Ausnahmen möglich).

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Unsere international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Als Teil einer Fachhochschule sind wir der angewandten Wissenschaft verpflichtet. Wir forschen und beraten theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung sowie Offenheit gegenüber der Welt. Die SML unterhält zahlreiche Kooperationen mit über 150 ausgesuchten Partnerhochschulen weltweit.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz

E-Mail: info-weiterbildung.sml@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 79 79