Anzeige
Certificate of Advanced Studies
Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
15 Tage
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Internationale Compliance-Verstösse nehmen zu. Hier lernen Sie die wichtigsten Gesetze und Standards (z.B. USA, GB, Deutschland, Österreich, EU-Kartellrecht, EU-Datenschutz-GVO, ISO 19600 und ISO 37001, Steuerrecht u.a.) und das Know-how (z.B. Interkulturelle Kompetenz, Fallstudien, Umgang mit Whistleblowern, internationale Korruptionspraktiken) kennen, um diese Verstösse zu verhindern.

Zielpublikum und Ziele

Der CAS richtet sich vor allem an Personen aus folgenden Branchen und Bereichen:

  • Chief Compliance Officer und weitere Compliance-Verantwortliche
  • Mitglieder von Verwaltungsräten und Führungskräfte
  • Unternehmensjuristinnen und -juristen
  • Beraterinnen und Berater im Compliance-Bereich

Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer

  • kennen die allgemeinen Problemstellungen von internen und externen Compliance-Aufgaben in der internationalen Compliance-Praxis
  • kennen die einzelnen, speziellen, gesetzlichen Anforderungen wichtiger Länder
  • kennen Verbesserungs- und Standardisierungspotentiale im Bereich der internationalen Compliance-Prozesse
  • können internationale Compliance-Risiken in relevanten Bereichen erkennen, beurteilen und das Unternehmen so vor Geldstrafen und Reputationsverlust schützen
  • können internationale Compliance-Fälle bewerten und Empfehlungen abgeben
  • können mit Kolleginnen und Kollegen aller Ebenen und aus verschiedenen Ländern erfolgreich umgehen und kommunizieren
  • können das erlernte Wissen durch die eingebundenen Fallstudien direkt in die Praxis umsetzen
  • können die internationalen Compliance-Herausforderungen im Unternehmen meistern

Ausbildungsschwerpunkte

Modul I: EINFÜHRUNG COMPLIANCE IM INTERNATIONALEN KONZERN UND HAFTUNGSRELEVANTE JURISDIKITIONEN

  • Compliance in der Praxis international tätiger Unternehmen
  • Compliance Anforderungen in Deutschland
  • Compliance Anforderungen in den USA
  • Compliance Anforderungen in Österreich
  • Compliance Anforderungen in Großbritannien
  • Internationale Korruptionspraktiken anhand von Fallbeispielen

Modul II: COMPLIANCE-ANFORDERUNGEN DURCH INTERNATIONAL-GELTENDE UND INTERKULTURELLE VORGABEN

  • Kartellrechts-Compliance Anforderungen auf EU-Ebene
  • Internationales Steuerrecht: Einfallstor für Compliance-Fälle
  • Erfolgreiche Umsetzung von internationalen Compliance Massnahmen durch interkulturelle Kompetenz
  • EU Datenschutz-Grundverordnung
  • Technische Hilfsmittel für erfolgreiche Compliance
  • ISO 37001: Anti-bribery management systems
  • ISO 19600 Compliance-Management-Systeme
  • Whistleblowing/Hinweisgeber/Ombudsmann im internationalen Vergleich

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung ist:

  • ein Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) oder
  • ein vergleichbarer Abschluss sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung
    (davon mindestens zwei Jahre im Compliance-Bereich)

Kosten: CHF 7'600.00

Bemerkung zu den Kosten:
Inbegriffen sind die Kursunterlagen und Prüfungsgebühren. Nachprüfungen werden separat in Rechnung gestellt. Im Übrigen gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW School of Management and Law.

Durchführungsort: Zürich

Methodik

Der Zertifikatslehrgang basiert auf einem breiten Spektrum von Lehr- und Lernformen:

  • Präsenzunterricht und Selbststudium
  • Stoffvermittlung anhand von Fallstudien
  • Vorlesung mit Diskussion
  • Praktische Übungen

Erforderliche Leistungsnachweise pro Modul:

  • Schriftliche Einzelarbeit
  • Modulschlussprüfung schriftlich
  • Präsenzverpflichtung 80%

Unterricht:
Vorlesungen / Präsenzlektionen jew. Montag bis Freitag 9.00 – 17.00 Uhr in drei Blockwochen

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Unsere international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Als Teil einer Fachhochschule sind wir der angewandten Wissenschaft verpflichtet. Wir forschen und beraten theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung sowie Offenheit gegenüber der Welt. Die SML unterhält zahlreiche Kooperationen mit über 150 ausgesuchten Partnerhochschulen weltweit.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz

E-Mail: info-weiterbildung.sml@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 79 79